Bayerische Voralpen

Beigenstein (1518 m)

Beigenstein
Aufstieg 3:00 h Abstieg 2:30 h
2
820 Höhenmeter
Tourbeschreibung Druckversion
Bilder (36) Gipfelbuch (1)
Karte

Langeneck (698 m) - Vordere Krottenalm (1240 m) - Beigenstein (1518 m)

Charakter: Bis zur Vorderen Krottenalm handelt es sich über eine einfache aber langezogene und zum Schluss hin steile Bergwanderung. Der Weiterweg zum Gipfel führt über matschige Wiesen und steile Grashänge. Der Schlussanstieg zum Gipfel des Beigesteins leitet über einen schrofigen Kamm, hier ist Trittsicherheit angenehm. Kurz vor dem Gipfelkreuz muss noch ein Stromzaun überwunden werden.

Anfahrt: Autobahn München - Salzburg, Ausfahrt Holzkirchen. Über Holzkirchen nach Bad Tölz und weiter Richtung Lenggries. An Lenggries vorbei fahren und im Anschluss links Richtung Jachenau abbiegen und bis nach Langeneck fahren. Vor der Brücke über den Schwarzenbach beginnt rechter Hand der Weg ins Schwarzenbachtal. Nach der Brücke befinden sich rechter Hand am Rande eines Forstwegs einige Parkmöglichkeiten.

Karte: Kompasskarte 182 - Isarwinkel (1:50 000)

Auf den Beigenstein, der im Schatten der Benediktenwand steht, verirren sich nur wenige Wanderer. Hauptschuld daran dürfte wohl der lange Anmarsch von Langeneck durch das Schwarzenbachtal haben. So ist es auch wenig verwunderlich während des langgezogenen Anstiegs fast nur Mountainbiker anzutreffen. Dennoch dürften gerade die, die sich nach einem einsamen Gipfel sehnen, ihre Freude am Beigenstein haben. Idealerweise bewältigt man die erste Etappe und die langen Flachstücke durch das Schwarzenbachtal bis zum Abzweig zur Krottenalm mit dem Fahrrad.

Aufstieg: In Langeneck wählen wir von Lenggries kommend den asphaltierten Weg, der vor den Brücke über den Schwarzenbach rechts von der Hauptstraße wegführt (Wegweiser "Krottenalmen, Scharnitzalm, Benediktenwand"). Nach kurzer Steigung führt der Weg flach über eine Wiese dahin und trifft später auf den Schwarzenbach, der uns fortan auf unserer linken Seite begleitet. In der Folgezeit durchstreifen wir desöfteren bewaldetes Gebiet, ohne dass der Weg an Steigung gewinnt.

Nach etwa 40 Minuten Gehzeit treffen wir auf einen Abzweig. Nach links würde der Weg über eine Brücke den Schwarzenbach überqueren. Wir bleiben rechtshaltend auf unserem asphaltierten Fahrweg, der kurz darauf in einen Forstweg übergeht. Wenig später überqueren wir über eine Holzbrücke einen Zufluss des Schwarzenbachs. Nach einer Rechtskurve nimmt nun endlich die Steigung des Weges zu und wir gewinnen langsam an Höhe. In einem Linksbogen passieren wir eine Holzhütte und gelangen wenige Minuten später und nach insgesamt 1 ½ Stunden auf eine dreifache Verzweigung.

Von den drei Wegmöglichkeiten wählen wir die mittlere und wir folgen somit dem Wegweiser in Richtung "Krottenalm, Scharnitzalm, Benediktenwand". Wer mit dem Fahrrad unterwegs ist parkt am besten hier sein Radl. Der Weg wird nun deutlich steiler und führt uns durch dicht bewaldetes Gebiet innerhalb von einer weiteren halben Stunde zur Vorderen Krottenalm hinauf. Kurz vor der Alm lichtet sich der Wald und wir sehen nun vor uns den markanten Gipfelfelsen des Beigelsteins. Unser nächstes Ziel ist nun der Sattel, der sich rechts vom Beigelstein befindet.

Hierzu folgen wir dem Wiesenweg an der Krottenalm vorbei, der in einem Rechtsbogen über eine sumpfige Wiese auf einen Weidezaun zuführt. Rechts neben eines markanten Felsblocks, der mitten in der Wiese liegt, befindet sich am Zaun ein Durchlass. Nun bleiben wir auf dem Wiesenweg, der sich in der Folgezeit bis zur Hinteren Krottenalm emporschlängelt. An der Fassade der Hinteren Krottenalm sind Wegweiser monitert, die uns den weiteren Weg vorgeben. Wir passieren nun die Alm und folgen den roten Punkten über einen schwach ausgetretenen Wiesenpfad aufwärts und bewegen uns immer auf die Einsattelung zu.

Am Sattel angelangt passieren wir ein Drehkreuz und wenden uns nach links. Über einen schwer erkennbaren Weg folgen wir nun immer dem Kammverlauf, der kleinere schrofige Steilstufen bereithält und zum Ende hin in einen grasigen Grat übergeht. Kurz vor Erreichen des Gipfelkreuzes blockiert ein Elektrozaun den Weg. Leider gibt es hier keine Übertrittshilfe und so bleibt nichts anderes übrig, als den Rucksack abzuschnallen und unter dem Zaun hindurch zu schlüpfen. Nach dieser Schlüsselstelle und wenige Schritte später erreicht man eine Stunde nach Passieren der Vorderen Krottenalm das Gipfelkreuz des Beigensteins.


Abstieg: Wie Aufstieg.

Einkehrmöglichkeit:
Unterwegs keine.


  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
698 m - 1240 m + 2:00 2:00 Vordere Krottenalm
1240 m - 1518 m + 1:00 3:00 Beigenstein
1518 m - 1240 m + 0:45 3:45 Vordere Krottenalm
1240 m - 698 m + 1:45 5:30 Langeneck

Autor: Didi Hackl
zu den Bildern