Wettersteingebirge

Hoher Kranzberg (1391 m)

Hoher Kranzberg
Aufstieg 1:30 h Abstieg 1:15 h
1
410 Höhenmeter
Tourbeschreibung Druckversion
Bilder (21) Gipfelbuch (0)
Karte

Talstation Kranzberglift Mittenwald (890 m) - Kranzberghaus (1350 m) - Hoher Kranzberg (1391 m)

Charakter: Leichte und gemütliche Wanderung auf breiten Wegen, die bei jedem Wetter machbar ist und sich auch ideal als Winterwanderung eignet.

Anfahrt: Autobahn München - Garmisch und über die B 2 nach Mittenwald. Vor Mittenwald rechts Richtung Ortsmitte abbiegen und den Wegweisern zum Kranzberglift folgen..

Karte: Kompasskarte 5 - Wettersteingebirge, Zugspitzgebiet (1:50 000)

Der Hohe Kranzberg bei Mittenwald ist zugegebenermaßen kein alpines Schmankerl, das mit schroffen Felsen und steinigen Aufstiegen glänzt. Vielmehr ist der Kranzberg ein sanfter Grashügel, der über einen breiten Weg erwandert wird. Die Vorzüge des kleinen Aussichtsbergs sind in seiner ganzjährigen Erreichbarkeit, den vielen Einkehrmöglichkeiten und der überraschend schönen Aussicht auf die Bergketten um die Westliche Karwendelspitze und die Wettersteinspitze zu suchen. Wer im Winter bis zum Kranzberghaus einen Schlitten mitnimmt, dem winkt zudem noch eine kleine Abfahrtsgaudi.

Aufstieg: Wir wählen am Ausgangspunkt den asphaltierten Weg, der rechts von der Straße wegführt (gelber Wegweiser "Hoher Kranzberg / Sankt Anton"). Nach wenigen Metern treffen wir auf den Kranzberg-Sessellift und folgen diesem ein kurzes Stück, bis wir auf einen breiten Weg treffen. Hier halten wir uns rechts und gelangen nach insgesamt 10 Minuten Gehzeit zu einer kleinen Kapelle. Nach weiteren guten fünf Minuten kommen wir zu einem Wegweiser. Hier biegen wir links ab und folgen immer der Ausschilderung zum Hohen Kranzberg.

Den breiten Fahrweg können wir in der Folgezeit immer mal wieder nach links verlassen und so auf einen kleinen und oft mit Stufen ausgebauten Pfad ausweichen. Nach einer knappen Stunde Gehzeit passieren wir die Bergstation des Kranzberglifts. Gleich danach treffen wir auf den Abzweig zum Berggasthof St. Anton. Den Abzweig lassen wir links liegen und folgen weiter dem Fahrweg. Nach weiteren 20 Minuten erblicken wir über uns das Kranzberghaus.

Beim gelben Wegweiser biegen wir rechts ab und spazieren in wenigen Minuten zum Kranzberghaus empor. Am Kranzberghaus angekommen blicken wir nun zur flachen Gipfelkuppe des Kranzbergs mit seinem kleinen hölzernen Unterstand. In weiteren fünf Minunten wandern wir zur Gipfelhütte hinauf und genießen den schönen Ausblick auf die Bergwelt rund um Mittenwald mit den felsigen Mauern des Karwendels und des Wettersteingebirges.

Abstieg: Wie Aufstieg. Lohnend ist auch eine Rundtour mit Abstieg vom Kranzberghaus zum Lautersee und einer Rückkehr zum Parkplatz vorbei am Ferchensee zum Parkplatz am Kranzberglift. Bei der Variante sind 100 zusätzliche Höhenmeter zu bewältigen.

Einkehrmöglichkeit:
  • Berggasthof Sankt Anton (1223 m), privat
Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeit:
  • Kranzberghaus (1350 m), privat, Tel. +49 (0)8823/1591, ganzjährig geöffnet, von November bis Ende Dezember allerdings nur an schönen Wochenenden


  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
980 m - 1350 m + 1:25 1:25 Kranzberghaus
1350 m - 1391 m + 0:05 1:30 Hoher Kranzberg
1391 m - 980 m + 1:15 2:45 Parkplatz am Kranzberglift

Autor: Didi Hackl
zu den Bildern