Bayerische Voralpen

Roßkopf (1580 m) als Skitour

Roßkopf
Aufstieg 1:45 h Abstieg 0:15 h
1
570 Höhenmeter
Tourbeschreibung Druckversion
Bilder (26) Gipfelbuch (6)
Karte GPS-Track

Spitzingsee, Parkplatz Stümpflingbahn (1098 m) - Roßkopf (1580 m)

Charakter: Leichte Skitour. Der Aufstieg vollzieht sich zum Großteil im Bereich der Piste. Die Abfahrt kann über die Pisten der Stümpflingbahn erfolgen.

Lawinengefahr: Mittel beim Anstieg über den Grünsee und beim direkten Aufstieg über den Gipfelhang. Sonst im Bereich der Piste geringe Lawinengefahr.

Anfahrt:
Autobahn München - Salzburg, Ausfahrt Weyarn. Über Miesbach, Hausham und Schliersee nach Neuhaus. Nach dem Ortsende von Neuhaus rechts Richtung Spitzingsee abbiegen und über den Spitzingsattel nach Spitzing fahren und der Ausschilderung zum Parkplatz der Stümpflingbahn folgen und dort das Auto abstellen.

Mit Bus und Bahn: Mit der Bayerischen Oberlandbahn von München Hauptbahnhof Richtung Bayrischzell bis Fischhausen-Neuhaus fahren und dort in den Bus nach Spitzingsee umsteigen.

Karte: Kompasskarte 8 - Tegernsee, Schliersee, Wendelstein (1:50 000)

Der Roßkopf gehört zu den Gipfeln, der für reichlich Diskussionsstoff zwischen Liftbetreibern und dem Deutschen Alpenverein sorgte. Da sich an den Hängen, die mit der Stümpflingbahn erschlossen sind, Tourengeher und Alpinskifahren ins Gehege kamen, wurden die Pisten für Skitourengeher kurzerhand gesperrt. Mittlerweile gibt es eine offizielle und vom DAV empfohlene Aufstiegsroute über den Grünsee. Auch diese Route bewegt sich zumeist im Pistenbereich, lediglich im Bereich des Grünsees lässt sich der Aufstieg abseits der gewalzten Trasse fortsetzen.

Aufstieg: Das Anfellen kann man sich getrost sparen, denn die Tour auf den Roßkopf beginnt mit einer Abfahrt. Dazu spazieren wir vom Parkplatz zur Piste der Stümpflingbahn und schnallen dort die Ski an. Über die Piste fahren wir hinunter zur Talstation des Valepperalm-Schlepplifts. An der Talstation angelangt fellen wir an und wandern in südöstlicher Richtung entlang der gewalzten Spur in Richtung Waldrand. Die in Sichtweite liegende Albert-Link-Hütte lassen wir dabei links liegen. Am Waldrand angelangt nutzen wir die Piste, um den Bachlauf zu überqueren. Am linken Rand der Piste steigen wir nun vorsichtig und auf Gegenverkehr achtend aufwärts.

Steil führt uns nun die Skipiste durch den Wald. Knapp eine halbe Stunde nach Aufbrauch am Valepperalmlift gelangen wir zu einer großen Lichtung. Wir bleiben am Rand der Piste, bis die gewalzte Trasse eine Rechtskurve vollzieht. Hier wandern wir geradeaus weiter und steigen den steilen Hang vor uns in Richtung Grünsee hinauf. Die Mulde, in der sich der Grünsee versteckt, wird nun links liegen gelassen und wir peilen den Kammverlauf an, der sich rechts (nordöstlich) des Gipfelkreuzes herunter zieht und über den auch die Piste herunter führt. Der lawinengefährdete direkte Anstieg über den Gipfelhang empfiehlt sich nur bei guten Bedingungen.

Am Kamm angelangt überqueren wir die Piste und halten uns nun rechts der Trasse. Dort lässt es sich gut neben der Piste aufsteigen und auch die Steilstufen umgehen. Schließlich wartet mit der Querung des Liftausstiegs noch eine Schlüsselstelle, bevor wir die letzten Höhenmeter zum großen Gipfelkreuz des Roßkopfs zurücklegen. Am Gipfel erwartet uns eine ungemein weitreichende Aussicht, die über die Voralpennachbarschaft zum Rofan, zum Karwendel und zum Wettersteingebirge reicht.

Abfahrt: Am Roßkopf fahren wir nordwärts bergab und treffen nach wenigen Metern auf die Piste der Stümpflingbahn. Von hier fahren wir über die breiten und gewalzten Trassen hinunter zum Parkplatz. Wer möchte unterbricht die Abfahrt mit einer Einkehr in der Osthangalm (1336 m). Möglich ist auch eine Abfahrt über die Aufstiegsroute. Bei dieser Variante wartet am Schluss allerdings ein nochmaliges Anfellen und ein Gegenanstieg von 80 Höhenmetern.

Tipp: Weitaus schöner und ruhiger ist der Anstieg zum Roßkopf über den Rotkopf (zur Tourenbeschreibung).

Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeit:

  • Albert-Link-Hütte (1053 m), DAV Sektion München, Tel.: +49 (0)8026 / 71264, ganzjährig geöffnet, montags Ruhetag. Betriebsferien im April und Dezember.

Einkehrmöglichkeit:

  • Osthangalm (1336 m), privat, Tel.: +49 (0)171 3280881, bei Skiliftbetrieb täglich geöffnet

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
1098 m - 1580 m + 1:45 1:45 Roßkopf
1580 m - 1098 m + 0:15 2:00 Parkplatz an der Stümpflingbahn

Autor: Didi Hackl
zu den Bildern