Berggasthof Neureuth (1264 m)

Die Neureuth ist eines der beliebtesten Wanderziele am Tegernsee

Mangfallgebirge

Berggasthof Neureuth
Die Wanderung vom Tegernsee auf die Neureuth gehört zu den Klassikern und beliebtesten Aktivitäten, die in den Bayerischen Hausbergen unternommen wird. Von der Terrasse der Hütte hat man einen wunderschönen Ausblick auf den Tegernsee und die angrenzende Bergwelt. Im Winter wird die Strecke von Oberbuchberg bei Gmund zur Hütte gerne zum Rodeln benutzt. Mit einer Fahrt mit der Bayerischen Oberlandbahn zum Tegernsee ist die Wanderung sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln machbar. Wer noch ein Gipfelerlebnis wünscht, wandert in einer knappen Stunde hinauf zur Gindelalmschneid. Sehr zu empfehlen ist auch eine Überschreitung hinunter nach Schliersee oder Hausham und anschließender Heimfahrt mit der Oberlandbahn.

Anfahrt:
Autobahn München - Salzburg, Ausfahrt Holzkirchen und Weiterfahrt Richtung Tegernsee, nach Gmund links Richtung Schliersee und bald danach rechts zum Parkplatz Oberbuchberg bzw. über Gmund nach Tegernsee und in Tegernsee beim Schloss links abbiegen und bis zum Bahnhof fahren, beim Bahnhof rechtshaltend hinauf bis zum ausgeschilderten Parkplatz

Aufstieg: 1 ¼ Stunden von Gmund (im Winter Rodelstrecke, 464 Höhenmeter), 1 ½ Stunden von Tegernsee (530 Höhenmeter)

Karte: Kompasskarte 8 - Tegernsee, Schliersee, Wendelstein (1:50 000)

Wanderung:
Gindelalmschneid (1335 m), 45 Minuten bis 1 Stunde

Übergang:
Gindelalm (1242 m), 45 Minuten bis 1 Stunde

Berggasthof Neureuth-Galerie:

Neureuth von der Gindelalm kommendAusblick von der Terrasse auf den TegernseeNeureuth beim Abstieg zum Tegernsee