Deutschland Mangfallgebirge

Schwarzenberg (1187 m) ab Hundham via Tregleralm und Deisenried

Charakter 1

Tourdaten:

Aufstieg Aufstieg:  1:15 Stunden
Abstieg Abstieg:  2:15 Stunden
Höhenmeter 413 Höhenmeter
Strecke 10,7 Kilometer

Hundham (800 m) - Schwarzenberg (1187 m) - Tregleralm (950 m) - Deisenried (810 m) - Hundham (800 m)

Charakter: Leichte Bergwanderung, die über breite Forstwege und kleine Wald- und Wiesenpfade führt. Bei Nässe können der Gipfelpfad und der Waldpfad von der Schwarzenbergalm Richtung Tregleralm matschig sein. Ingesamt bewegt man sich auf dieser Runde im sehr gutmütigen Gelände.

Anfahrt: Über die Autobahn München - Salzburg zur Ausfahrt Irschenberg. Über die B 472 Richtung Miesbach halten und nach der Siedlung Jedling links Richtung Bayrischzell abbiegen. Dann immer geradeaus bis nach Leitzach fahren und bei der Verzweigung in Leitzach links wieder links Richtung Bayrischzell halten. Über Wörnsmühl nach Hundham fahren und in Hundham links Richtung Bad Feilnbach abbiegen. Nach dem Ortsendeschild bei der ersten Möglichkeit rechts abbiegen und gleich am Wanderparkplatz rechter Hand das Auto abstellen (2 Euro Parkgebühr, Stand 2021). Folgt man der Straße nach Schwarzenberg hinein, findet man dort einen zweiten, kleineren Parkplatz. Sind beide Parkplätze belegt, alternativ bei der Leonhardikapelle das Auto abstellen (siehe Hofkapellenwanderung) und dort die Wanderung beginnen.

Mit Bus & Bahn: Von München Hauptbahnhof mit der Bayerischen Oberlandbahn Richtung Schliersee oder Bayrischzell über Holzkirchen nach Miesbach. Von Miesbach mit der Bus-Linie 9552 zur Haltestelle Hundham GH Alter Wirt, Fischbachau (Fahrplan und Buchung) und von der Haltestelle zu Fuß in 10 Minuten über die Schwarzenbergstraße in den Ortsteil Schwarzenberg. Mit dem Bayern-Ticket fahren bis zu 5 Personen für 25 Euro + 8 Euro je Mitfahrer nach Hundham.

Geo-Koordinaten des Ausgangspunkts:

47.759179, 11.949799 (in Google Maps öffnen)

Passende Artikel bei Amazon.de:

Aus dem Leitzachtal lässt sich die Tregleralm von Hundham auf direktem Wege in etwa 1 ½ Stunden erreichen. Landschaftlich reizvoller als der Direktanstieg ist der Umweg über den Schwarzenberg. Mit einem Mehraufwand von einer Dreiviertelstunde kommt man so in den Genuss eines Gipfelglücks inklusive schöner Ausblicke zum Wendelstein und Breitenstein. Außerdem bewegt man sich auf dieser Route nicht durchgängig auf langweiligen Forstwegen und legt einen Teil des Weges auf kleinen Wald- und Wiesenpfaden zurück. Nach der verdienten Rast auf der Tregleralm inklusive wunderbarem Ausblick aufs Alpenvorland wählen wir den Abstieg über Deisenried. So müssen wir den faden Ziehweg nicht wieder bergauf laufen, sondern wandern ersteinmal hinunter Richtung Wanderparkplatz. Kurz vor Erreichen des Parkplatzes biegen wir in einen Fußweg ein, der uns nach Deisenried bringt. In einem kleinen Gegenanstieg kehren wir schließlich zurück zum Aufstiegsweg, der uns zu guter Letzt wieder nach Hundham bringt.

Vom Parkplatz bei Hundham...Aufstieg: Vom Parkplatz an der Feilnbacher Straße (800 m) bei Hundham folgen wir der Teerstraße südwärts in Richtung Schwarzenberg. Wir passieren das Ortsschild von Schwarzenberg und biegen im Ort bei der ersten Möglichkeit scharf links ab (Wegweiser „Tregleralm, Hofkapellenwanderung, Schwarzenberg Nordseite“). An der nächsten Kreuzung gehen wir geradeaus weiter und treffen vor einem Holzstadel auf eine Weggabelung. Nun halten wir uns rechts und passieren den Schuppen an seiner rechten Seite. Ein steiler Forstweg leitet uns bergauf und in den schattigen Wald hinein. Nach einer Lichtung tauchen wir wiederum in den Bergwald ein und kommen kurz darauf zu einer Verzweigung. Nun folgen wir nicht mehr der Beschilderung zur Tregleralm, sondern biegen scharf rechts ab.

...zu einer WeideNach wenigen Metern verlassen wir den Forstweg linkshaltend (Wegweiser: „Schwarzenberg“) und wandern über einen Waldweg zu einem Bachgraben. Dort vollzieht unser Weg einen Linksknick und bringt uns nach dem Graben in einen Rechtsbogen zu einem beschilderten Abzweig. Hier wenden wir uns nach rechts und steigen in südlicher Richtung über einen bewaldeten Bergrücken steil bergauf. Sobald sich der wurzelige Pfad gabelt, wählen wir die linke Variante (beschildert). Später kommen wir zum Waldrand, passieren einen Übertritt und halten über eine Weide auf den Hang vor uns zu. Wir folgen nun nicht dem Weg nach links, sondern behalten unsere Grundrichtung bei und steigen über den Hang zu einem weiteren Übertritt und einem Wegweiser empor.

Das Gipfelkreuz am Schwarzenberg...Nach dem Übertritt gehen wir weiter geradeaus und spazieren an einem Sportplatz vorbei. Auf Höhe der Schwarzenbergalm überqueren wir leicht rechtshaltend einen asphaltierten Weg und schlagen den Schotterweg ein, der uns an der Südseite der Alm vorbeiführt. Am Ende des südlichen Gebäudes befindet sich ein Rastplatz und ein Aufenthaltsraum für Wanderer. Im Aufenthaltsraum können als besonderer Service gegen eine gewissenhafte Bezahlung Getränke erworben werden. Nach dem Almgebäude steuern wir in nordwestlicher Richtung auf den Gipfelhang zu. Wir passieren an einem Durchlass den Weidezaun und steigen in Kehren über eine Schneise aufwärts. Schließlich lehnt sich das Gelände etwas zurück und wir streben auf das Gipfelkreuz am Schwarzenberg (1187 m) zu, das wir nach 1 ¼ Stunden erreichen.

...und erreichen kurz darauf die TregleralmZur Tregeleralm: Vom Schwarzenberg-Gipfel kehren wir über den Hinweg zurück zur Schwarzenbergalm und zum Sportplatz. Am Beginn des Sportplatzes wenden wir uns nach rechts (Wegweiser: „Tregleralm“) und streben in östlicher Richtung über den breiten Wiesenrücken ostwärts. Wir passieren eine Weide (zwei Übertritte) und erreichen am Ende der Weide den Waldrand. Nach dem Übertritt lassen wir das Weidegebiet hinter uns und kommen kurz darauf im Wald zu einer beschilderten Weggabelung. Hier biegen wir rechts ab und folgen dem Waldpfad in südöstlicher Richtung bergab. Nach einer Lichtung mündet unser Pfad in einen Forstweg. An dieser Kreuzung wenden wir uns nach links (Wegweiser: „Tregleralm“) und spazieren über den Fahrweg in nordöstlicher Richtung abwärts. Die beiden folgenden Abzweige lassen wir jeweils links liegen. Schon bald nach einer Linkskurve kommen wir zu einem Querweg. An diesem Abzweig biegen wir rechts ab und wandern über den sanft ansteigenden Weg weiter zur Tregleralm (950 m, 1 Stunde ab dem Schwarzenberg).

Dieser bringt uns in einem kurzen Gegenanstieg hinauf nach DeisenriedAbstieg: Von der Tregleralm gehen wir über den Hinweg zurück zur Verzweigung. Nun folgen wir nicht der Beschilderung nach Hundham, sondern schlagen die Route über Deisenried ein. Wir gehen also geradeaus weiter und bleiben für die nächsten 30 Minuten am Fahrweg, der uns nach einer Links- und einer Rechtskurve in nordwestlicher Richtung bergab leitet. Kurz vor dem Wanderparkplatz Deisenried passieren wir im Wald eine Holzhütte und biegen an der Kreuzung nach der Hütte links ab. Über den Fuß-, Rad- und Reitweg wandern wir westwärts und treten wenig später aus dem Wald hinaus. Ein kurzer Gegenanstieg leitet uns schließlich hinauf nach Deisenried. Dort wenden wir uns an der Kapelle leicht nach links und folgen dem Weg in südwestlicher Richtung zu einem Waldstück. Ein finaler Gegenanstieg leitet uns durch den Wald aufwärts. Kurz darauf treffen wir am Holzstadel wieder auf den Hinweg, dem wir zurück nach Hundham folgen.

Einkehrmöglichkeit:

Tregleralm (950 m), Tel. 08066/1420. Ganzjährig geöffnet, Montag ist Ruhetag.

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
800 m - 1187 m + 1:15 1:15 Schwarzenberg
1187 m - 950 m + 1:00 2:15 Tregleralm
950 m - 810 m + 0:45 3:00 Deisenried
810 m - 800 m + 0:30 3:30 Hundham

Autor: Didi Hackl


Anzeige
Karte vergrößern
Download GPS-Track
Anzeige

Gipfelbuch


Es ist noch kein Eintrag vorhanden.

Jetzt ins Gipfelbuch schreiben
Anzeige

Touren in der Umgebung:


Deutschland Mangfallgebirge
Schwarzenberg
Schwarzenberg (1187 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Hocheck
Hocheck (903 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Schwarzenberg
Schwarzenberg (1187 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Breitenstein
Breitenstein (1622 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Schwarzenberg
Schwarzenberg (1187 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Hocheck
Hocheck (903 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Schweinsberg
Schweinsberg (1514 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Wendelstein
Wendelstein (1838 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Breitenstein
Breitenstein (1622 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Eibelkopf
Eibelkopf (1317 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Farrenpoint
Farrenpoint (1273 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Rampoldplatte
Rampoldplatte (1422 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Wendelstein
Wendelstein (1838 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Rampoldplatte
Rampoldplatte (1422 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Breitenstein
Breitenstein (1622 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Hochsalwand
Hochsalwand (1624 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Schliersbergalm
Schliersbergalm
Deutschland Mangfallgebirge
Schliersberg
Schliersberg (1264 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Türkenköpfl
Türkenköpfl (1512 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Sulzberg
Sulzberg (1117 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Aiplspitz
Aiplspitz (1759 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Wendelstein
Wendelstein (1838 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Gindelalmschneid
Gindelalmschneid (1335 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Brecherspitz
Brecherspitz (1683 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Bodenschneid
Bodenschneid (1669 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Rinnerspitz
Rinnerspitz (1611 m)
Deutschland Bayerisches Alpenvorland
Stadlberg und Stadlbergalm von Miesbach
Stadlberg und Stadlbergalm von Miesbach
Deutschland Mangfallgebirge
Gindelalmschneid
Gindelalmschneid (1335 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Farrenpoint
Farrenpoint (1273 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Jägerkamp
Jägerkamp (1746 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Baumgartenschneid
Baumgartenschneid (1448 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Wildalpjoch
Wildalpjoch (1720 m)