Frankreich Dauphiné Alpes

Tête de la Maye (2517 m)

Charakter 3
Tourdaten:
Aufstieg Aufstieg:  2:00 Stunden
Abstieg Abstieg:  1:30 Stunden
Höhenmeter 797 Höhenmeter

La Bérarde (1720 m) - Tête de la Maye (2517 m)

Charakter: Bergtour zwei leichten Klettersteig Passagen (A).

Dauer der Klettersteige: Jeweils ca. 15 Minuten

Besondere Ausrüstung: Steinschlaghelm, eventuell Klettersteigausrüstung

Anfahrt: In südlicher Richtung fährt man hinter Grenoble auf der A480/E712 und nimmt die Ausfahrt nach Le Pont-de-Claix auf die D1085. In Vizille fährt man auf der D1091 weiter Richtung Le Bourg-d’Osians. 7 km später in Les Clapiers biegt man rechts Richtung La Bérarde ab (enge, kurvige, teils steile Bergstraße). Von Les Clapiers sind es ca. 27 km bis La Bérarde am Ende des Tals. Vor der ersten Brücke bei den Telefonzellen parken.

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Der kurvenreiche, stellenweise sehr enge Verlauf der Straße ist ein Vergnügen für Motorradfahrer und für Autofahrer eine Herausforderung.

Aufstieg: Hinter den beiden Telefonzellen beginnt der Weg zum Téte de la Maye, der mit einem gelben Wegweiser markiert ist. Dieser schmale Schotterpfad schlängelt sich in den ersten 45 Minuten recht steil den Berg hinauf. Frei von Bäumen oder Sträuchern bietet der Weg durchgehend einen schönen Ausblick auf die umliegenden Berge und Täler. Begleitet wird der Wanderer zudem von zahlreichen tosenden Gebirgsbächen, sowie von einer farben- und artenreichen Blumen- und Insektenvielfalt.

Nun folgt der erste Klettersteig, versehen mit einem Seil und in den Fels geschlagenen Steighilfen aus Metall. Danach geht es weiter auf dem Pfad. Der Weg ist wenig bis gar nicht markiert. An den Klettersteig-Stellen ist er meist nur am Verlauf der Seile erkennbar, sonst ab und zu durch Steinmanderl markiert. Etwa eine Viertelstunde später folgen weitere Klettersteig-Stellen mit Eisen und Seilen. Hier sind Trittsicherheit und Schwindelfreiheit dringend erforderlich.

Nach insgesamt 1 3/4 h erreicht man ein Hochplateau, das bereits einen weiten Blick über die umliegenden Gipfel gestattet und die ideale Station für eine kurze Rast bietet. Von hier aus sind es noch etwa 60 Höhenmeter bis zum Gipfel. Am Bergkamm entlang führt der Pfad steil abwechselnd über Kraxelstellen und Geröll zum höchsten Punkt, der eher ein weiteres Hochplateau als ein klassischer Gipfel ist. Auf diesem findet man eine "Table d’Orientation", eine Rundum-Übersicht über die umliegende Bergwelt und ihre Täler.

Abstieg: Wie Aufstieg.

Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten:
Unterwegs keine

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
Abstieg 1720 m - 2517 m + 2:00 2:00 Tête de la Maye
Abstieg 2517 m - 1720 m + 1:30 3:30 La Bérarde

Isa Papke   
Alpenregion Tegernsee Schliersee
Gipfelbuch
Es ist noch kein Eintrag vorhanden.

Jetzt ins Gipfelbuch schreiben