Grat

Als Grat bezeichnet man eine scharfe Kammlinie im Gebirge oder einen scharfen Bergrücken.

Als Grat oder Gebirgsgrat bezeichnet man eine scharfe Kammlinie oder einen scharfen Bergrücken. Charakteristisch für einen Grat sind beidseitig steil abfallende Hänge oder Wände.

Besonders im Höhenbergsteigen spielen Grate eine große Rolle. Viele Gipfelziele sind auf der einfachsten Route nur über einen technisch und konditionell fordernden Grat zu erreichen, so z. B. das Matterhorn (4478 m) über den Hörnligrat oder der Eiger (3970 m) über den Mittellegigrat. Begehrt sind zudem im Vergleich zum Normalweg deutlich schwierigere und für den erfahrenen Alpinisten genussreiche Routen wie der Stüdlgrat auf den Großglockner (3798 m) oder der Biancograt auf die Piz Bernina (4049 m).

Beispiele bekannter und häufig begangener Grate in den Alpen:

  • Hörnligrat, Normalweg auf das Matterhorn (4478 m)
  • Stüdlgrat am Großglockner (3798 m)
  • Biancograt an der Piz Bernina (4049 m)
  • Mittellegigrat, Normalweg auf den Eiger (3970 m)
  • Hintergrat am Ortler (3905 m)
  • Festigrat am Dom (4545 m)


Grat-Galerie:


Tourensuche

Erweiterte Suche
Land:
Gebiet:
Freitext:

Bergpartner-Suche

vor 1 Tag
Ingenieur 30, 176 sucht Begleitung für gemeinsame Ausflüge in die Berge und wenn es passt eine gemeinsame Zukunft darüber hinaus. Gehe ... (30.09.)  [weiter]

zur Bergpartner-Suche (110 Einträge)
Anzeige

Neu im Hüttenbuch

vor 3 Tagen
Italien Sarntaler Alpen
Jenesier Jöchl-Alm (1664 m)
sehr empfehlenswert
Beste Speckeier weit und breit. Walter Steinmeier war auch schon da (Bildbeweis hängt an der Wand). (28.09.)

zum Hüttenbuch
Anzeige