Karwendel

Hahnkampl (2082 m)

Hahnkampl
Aufstieg 2:15 h Abstieg 2:00 h
2
880 Höhenmeter
Tourbeschreibung Druckversion
Bilder (30) Gipfelbuch (2)
Karte

Alpengasthof Eng (1203 m) - Binsalm (1502 m) - Binssattel (1901 m) - Hahnkampl (2082 m) - Westliches Lamsenjoch (1938 m) - Alpengasthof Eng (1203 m)

Charakter: Aussichtsreiche Gratwanderung im Karwendel, vom Binssattel zum Gipfel mittelschwierige Bergwanderung, Überschreitung zum Westlichen Lamsenjoch etwas anspruchsvoller, hier sind Trittsicherheit und Schwindelfreiheit gefragt

Anfahrt: Autobahn München - Salzburg, Ausfahrt Holzkirchen, weiter über Bad Tölz und Sylvenstein bis nach Vorderriß, Richtung Hinterriß abbiegen, Straße bis zum Ende ins Engtal durchfahren (Mautgebühr 3,50 Euro), beim Alpengasthof Eng parken

Karte: Kompasskarte 26 - Karwendelgebirge (1:50 000)

Die Überschreitung des Hahnkampls gestaltet sich als kurze, abwechslungsreiche Gratwanderung und bietet erstaunlich tiefe Karwendeleinblicke. Der Gipfelsturm über den Binssattel vollzieht sich über steile aber unschwierige Pfade, die Überschreitung zum Westlichen Lamsenjoch ist teilweise ausgesetzt und etwas anspruchsvoller.

Aufstieg: Wir verlassen den Parkplatz beim Alpengasthof Eng, indem wir die kleine Brücke überschreiten, die in den Enger Grund hinüberführt. Gleich nach der Brücke biegen wir nach links in den Pfad ein, der parallel zum Gebirgsbach verläuft. Nachdem wir einige Zeit den Bach entlangwandern schlängelt sich der Pfad steiler werdend einen bewaldeten Hang empor. Später treffen wir auf einen breiten Fahrweg. Hier biegen wir links ab und treffen nach 45 Minuten Gehzeit auf die Binsalm.

Hinterhalb der Binsalm bleibt uns noch einige Zeit der breite Weg erhalten, bevor uns ein Wegweiser die Richtung zum Binssattel zeigt. Hier biegen wir links ab. Zwischen Latschen und Gestrüpp hindurch schlängelt sich nun der schmale Pfad zum Ende hin immer steiler werdend bis zum Binssattel empor. Nach insgesamt 1 ¾ Stunden Gehzeit erreichen wir den Sattel. Hier eröffnet sich nun erstmals der Blick auf das Falzthurntal, das Sonnjoch und die Rappenspitze.

Wir wenden uns nach Rechts und erklimmen nun über eine steile Passage den Rücken des Hahnkampls und erreichen in weiteren 30 Minuten das Gipfelkreuz. Die Aussicht ist fantastisch: Der Blick schweift hinüber zur Karwendelhauptkette entlang der Laliderer Wände und an der Lamsenspitze vorbei zur Lamsenjochhütte und den dahinterliegenden Wänden der Hochnissl.

Abstieg: Weiter geht es nun über Grat des Hahnkampls zum Westlichen Lamsenjoch. Der Pfad ist teilweise ausgesetzt und erlaubt einige Tiefblicke ins Falzthurntal hinunter. Eine steilere felsige Passage ist mit Seilen versichert. 30 Minuten nachdem wir den Hahnkamplgipfel verlassen haben stehen wir am Westlichen Lamsenjoch. Sämtliche Schwierigkeiten haben wir nun hinter uns gelassen: In einer gemütlichen Wanderung geht es vom Lamsenjoch über die Binsalm zurück ins Engtal.

Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeit:
Binsalm (1502 m), privat, Tel. +43 (0) 5245 / 214, geöffnet von Mitte Mai bis Ende Oktober.

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
1203 m - 1502 m + 0:45 0:45 Binsalm
1502 m - 1901 m + 1:00 1:45 Binssattel
1901 m - 2082 m + 0:30 2:15 Hahnkampl
2082 m - 1938 m + 0:35 2:50 Westliches Lamsenjoch
1938 m - 1502 m + 0:55 3:45 Binsalm
1502 m - 1203 m + 0:30 4:15 Alpengasthof Eng

Autor: Didi Hackl
zu den Bildern