Gewöhnlicher Fransenenzian

Gentianopsis ciliata

Der Gewöhnliche Fransenenzian (Gentianopsis ciliata), der auch Gefranster Enzian genannt wird, gehört zur Gattung der Fransenenziane (Gentianopsis). Seinen Namen hat er von den Fransen, welche die vier blauen Blütenblätter schmücken.

Man findet ihn oft zusammen mit dem Bayerischen Enzian (gentiana bavarica). Im Gegensatz zum Fransenenzian hat der Bayerische Enzian fünf Blütenblätter ohne Fransen. Die Alpenblume wird zwischen 8 bis 25 cm groß. In Europa kann man sie in Höhenlagen bis 2250 Metern antreffen. Die Blütezeit ist von August bis November.

Der Gewöhnliche Fransenenzian gilt in Deutschland als gefährdet und ist laut Bundesartenschutzverordnung geschützt (Rote Liste 3).

Buchtipp: Naturführer Alpenblumen
Gewöhnlicher Fransenenzian-Steckbrief:
Farbe: blau
Lateinischer Name: Gentianopsis ciliata
Gattung: Fransenenziane (Gentianopsis)

Gewöhnlicher Fransenenzian-Galerie:


Tourensuche
Erweiterte Suche
Land:
Gebiet:
Freitext:
Bergpartner-Suche
vor 8 Stunden
Hallo ich bin 26 Jahre alt männlich und fahre seit 2018 jedes Jahr in die Berge um Klettersteige zu begehen oder (fast noch lieber) um ... (18.06.)  [weiter]

zur Bergpartner-Suche (111 Einträge)
Neu im Hüttenbuch
vor 3 Stunden
Italien Dolomiten
Glatschalm (1902 m)
bedingt empfehlenswert
Die Glatschalm kann ich nicht empfehlen. Der Ausblick auf die Geissler ist phänomenal, aber den Rest der Lokalität soll am besten nicht ... (18.06.)

zum Hüttenbuch