Huflattich

Tussilago farfara

Der Huflattich (Tussilago farfara) gehört zur Gattung der Huflattiche (Tussilago), welche zur Familie der Korbblüter (Asteraceae) zählen.

In den Alpen kann die Pflanze bis in einer Höhe von 2300 Metern angetroffen werden. Sie wird 10 bis 30 cm hoch und blüht zwischen März bis Mai. Eine Besonderheit an dieser Alpenpflanze ist sicherlich, dass die Blüte vor den Laubblättern gebildet wird.

Wie auch beim Löwenzahn werden die Samen mit Hilfe des Windes verbreitet.

Die Blätter der Pflanze sind wie Hufeisen geformt und werden erst nach dem Blütenstand gebildet. Auf der Unterseite sind diese filzig behaart, was der Pflanze auch den weniger schmeichelhaften Namen „Wanderers Klopapier“ einbrachte.

Traditionell wurden die Blätter des Huflattichs (vor der Benutzung durch Wanderer) gegen Atemwegserkrankungen eingesetzt (lat. Tussis = Husten). Vor einer längeren Einnahme warnen aber neuere Untersuchungen da den Inhaltsstoffen ein Krebsrisiko nachgesagt wird.

Buchtipp: Naturführer Alpenblumen
Huflattich-Steckbrief:
Farbe: gelb
Lateinischer Name: Tussilago farfara
Gattung: Huflattich (Tussilago)

Huflattich-Galerie:


Tourensuche

Erweiterte Suche
Land:
Gebiet:
Freitext:

Bergpartner-Suche

vor 2 Tagen
Mittwoch soll das Wetter wohl noch traumhaft bleiben. Ich plane eine Winterwanderung zum Jochberg oder Hörnle, letzteres ggf mit ... (24.01.)  [weiter]

zur Bergpartner-Suche (81 Einträge)
Anzeige

Neu im Hüttenbuch

vor 2 Tagen
Deutschland Mangfallgebirge
Obere Firstalm (1375 m)
bedingt empfehlenswert
die aktuelle Situation lässt einen Toilettengang für Ungeimpfte nicht zu (24.01.)

zum Hüttenbuch
Anzeige