Frankreich Korsika

Capu di a Conca (725 m), Capu di a Veta (703 m)

Charakter 2
Tourdaten:
Aufstieg Aufstieg:  2:15 Stunden
Abstieg Abstieg:  2:00 Stunden
Höhenmeter 750 Höhenmeter

Calvi (75 m) - Sattel (608 m) - Capu di a Conca (725 m) - Sattel (608 m) - Capu di a Veta (703 m) - Calvi (75 m)

Charakter: Mittelschwierige Bergwanderung, Schlussanstieg zum Capu di a Conca über Blockwerk, der Abstieg von der Capu di a Veta ist steil und verlangt Trittsicherheit

Anfahrt: Im Ort Calvi die Richtung Ile Rousse einschlagen, am Ortsende vor Le Champeau Rechts Richtung Pietramaggiore abbiegen und geradeaus fahren, bis es nicht mehr weitergeht. Hier beim Hotel Corsica rechts abbiegen und erneut weiterfahren, bis die Straße zu Ende ist. Hier links abbiegen, ein kurzes Stück bergauf fahren und nach einer Rechtskurve am Parkplatz auf der linken Seite das Auto abstellen

Literatur: Rother Wanderführer Korsika

Wer den Hausberg Calvis besucht den erwartet eine schöne und abwechslungsreiche Rundtour über zwei Gipfel und zudem noch ein fantastischer Ausblick auf die Bucht von Calvi. Kurze Hosen sind in diesem doch sehr heißen Gebiet die richtige Wahl, allerdings fügt einem die kratzige Macchia, die links und rechts des schmalen Pfads wuchert, einige Schrammen zu. Egal, das Panorama entschädigt für sämtliche Blessuren und Mühen des Aufstiegs.

Aufstieg: Wir folgen der Fahrstraße kurz bergan, bis nach wenigen Minuten ein markierter Pfad (rote Markierungen) links vom Fahrweg wegführt. Der Pfad schlängelt sich nun durch die struppige Macchia, hin und wieder gilt es einige kleinere und größere Blöcke zu überwinden. Rückblickend hat man schon hier einen schönen Ausblick auf die Bucht von Calvi. Nach ca. 1 1/4 Stunden Gehzeit erreichen wir die Einsattelung zwischen Capu di a Conca und Capu di a Veta, welche sich als ein schönes kleines Plateau entpuppt.

Am Sattel wenden wir uns nach links und suchen uns einen geeigneten Weg durch das kratzige Gestrüpp (nicht markiert, einige Steinmännchen). Wir wandern über das Plateau und halten nun direkt auf den Gipfelaufbau des Capu di a Conca zu. Über Blöcke geht es nun rechtshaltend an den Gipfelfelsen vorbei. Haben wir diese passiert wenden wir uns nach links und steigen dem höchsten Punkt entgegen (25 Minuten vom Sattel). Um zum zweiten Gipfel, der Capu di a Veta, zu gelangen, steigen wir über den Anstiegsweg zurück zum Sattel. Am Sattel orientieren wir uns an der auffälligen glatten Felswand und steigen an deren Fuß bergan (markiert) und weiter über Blöcke und Platten zum Gipfelkreuz empor (ca. 35 Minuten ab Capu di a Conca).

Am Gipfel wird man von einer fantatsichen Ausicht erwartet. Besonders sticht die karge Landschaft der Pointe de la Revellata, der Halbinsel, die die Bucht von Calvi begrenzt, ins Auge. Im Südosten zeigen sich hingegen schon die nördlichen Zweitausender der Insel wie die A Muvrella.

Abstieg: Wir verlassen beim Gipfelkreuz den höchsten Punkt in nördlicher Richtung und steigen über einen steilen Pfad zügig bergab. Langsam lehnt sich das Gelände etwas zurück. Wir folgen den Markierungen in nordwestlicher Richtung und halten auf den felsigen Kamm vor uns zu. Wir queren die Felsen in einem abwechslungsreichen auf und Ab an deren linker Seite. Zum Ende hin steuern wir direkt auf einen Hochspannungsmasten zu. Hier erreichen wir eine Forststraße, welcher wir nun bergab folgen. Ca. 30 Minuten nach Erreichen des breiten Fahrweges halten wir uns an einer Gabelung rechts. Die Serpentinen des Forstweges lassen sich desöfteren abkürzen, weitere Striemen an den Wadln lassen sich dabei aber kaum vermeiden.

Sobald wir die ersten Häuser in Calvi erreichen wandern wir über den Fahrweg nun nicht mehr abbiegend und geradeaus zurück zum Parkplatz.

Einkehrmöglichkeit: keine

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
75 m - 608 m + 1:15 1:15 Sattel
608 m - 725 m + 0:25 1:40 Capu di a Conca
725 m - 703 m + 0:35 2:15 Capu di a Veta
703 m - 395 m + 0:45 3:00 Fahrweg
395 m - 75 m + 1:15 4:15 Calvi

Autor: Didi Hackl
zu den Bildern

Gipfelbuch
Gesamtbewertung der Tour „Capu di a Conca“:
sehr empfehlenswert
Im Durchschnitt 5 von 5 (1 Bewertung)

Letzter Eintrag (von Didi):
12.01.08   [weiter]

weiter zum Gipfelbuch