München & Umgebung

Karlsplatz (Stachus)

Am Karlsplatz in München geht es manchmal zu wie am Stachus

Der Karlsplatz, so sein offizieller Name, wird von den Münchnern Stachus genannt. Wer den Ausdruck "Hier gehts zu wie am Stachus" nicht kennt, der sollte dem Karlsplatz einen Besuch abstatten und sich von der Aussagekraft dieses Spruchs selbst ein Bild machen. An der Ostseite des Stachus, die vom Karlstor begrenzt wird, beginnt die Fußgängerzone, die über die Neuhauser und Kaufinger Straße bis zum Marienplatz führt. Die Westseite wird von der verkehrsreichen Sonnenstraße und der Bayerstraße flankiert.

Kurfürst Karl Theodor ließ 1790 den Platz anlegen

Der Stachus war durch seine Lage an der Salzstraße schon im Mittelalter ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt. Von hier führte damals eine Anbindung nach Augsburg. Ludwig der Bayer ließ im Zuge der großen Stadterweiterung eine zweite Stadtmauer errichten, die in den Jahren 1285 bis 1347 erbaut wurde. Am Stachus entstand 1302 ein Stadttor, das damals noch Neuhauser Tor hieß. Mit dem befestigten Tor wurde auch ein Stadtgraben angelegt. Im 15. Jahrhundert wurde das Neuhauser Tor mit einem vorgelagerten Tor und weiteren Türmen verstärkt. Die Bauten wurden in einem Rondell angeordnet. Zwei Jahrhunderte später entstand rund um München ein Schutzwall. Im Zuge der neuerlichen Befestigung wurde auf dem Stachus eine Festung errichtet. Kurfürst Karl Theodor ließ 1790 die Festungen vor dem Neuhauser Tor abreißen. Anstelle des Schutzwalls wurde vor dem Stadttor ein Platz angelegt. Zu Ehren des Kurfürsten erhielt dieser den Namen Karlsplatz.

Der Stachusgarten gab dem Karlsplatz seinen Spitznamen

Den noch heute verwendeten Namen Stachus erhielt der Platz allerdings von einer beliebten Wirtschaft, dem Stachusgarten, die seit Mitte des 18. Jahrhunderts an der Westseite des Karlsplatzes beheimatet war. 1891 wurde auf der Westseite Platzes der Justizpalast erbaut. Der Brunnen am Stachus entstand im Jahre 1970, als der unterirdische Bahnhof der S-Bahn fertiggestellt wurde.

Erreichbar ist der Stachus mit den S-Bahn-Linien S1 bis S8 und der U-Bahn Linien U4 und U5 über die Haltestelle Karlsplatz (Stachus).

Passende Artikel bei Amazon.de:

Karlsplatz (Stachus)-Galerie:


Karte vergrößern
Bergpartner-Suche
vor 4 Stunden
Hallo :-), ich (w/36) wohne noch nicht allzu lange in Bad Reichenhall und bin auf der Suche nach Leuten aus der Gegend, die genauso gern ... (22.06.)  [weiter]

zur Bergpartner-Suche (118 Einträge)