Italien Dolomiten

Latemarspitze (2791 m)

Charakter 4
Tourdaten:
Aufstieg Aufstieg:  3:00 Stunden
Abstieg Abstieg:  2:30 Stunden
Höhenmeter 1046 Höhenmeter

Karerpass (1745 m) - Kleine Latemar-Scharte (2526 m) - Latemar-Spitze (2791 m)

Charakter: Mittelschwere Bergtour mit kleineren ungesicherten Kletterstellen im 1. Schwierigkeitsgrad. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich, bei Nässe oder Vereisung heikel.

Anfahrt: Autobahn München - Innsbruck - Bozen, Ausfahrt Bozen Nord, Richtung Eggental fahren (ausgeschildert), über Welschnofen bis zum Karerpass, am Karerpass parken.

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:

Aufstieg: Vom Karerpass (1745 m) startet man in südliche Richtung zur Latemar-Gruppe. Im Norden und scheinbar zum Greifen nahe erheben sich die eindrucksvollen Zacken der Rotwand und der Teufelswand-Spitze. Dem Weg 517 folgend geht es zuerst über einen Forstweg vorbei an einer Almwiese, bevor man in gemächlicher Steigung die ersten Höhenmeter gewinnt. Nun wird der Weg schmäler und man nähert sich von östlicher Richtung dem Latemar.

Auf 1985 m gelangt man an eine Wegkreuzung. Würde man dem Weg 517 weiter folgen, könnte man bis nach Moena weiter wandern. Das Ziel, die Latemar-Spitze, ist über die kleine Latemar-Scharte zu erreichen. Man folgt dem Wegweiser nach rechts. Nun wird der Anstieg etwas steiler und durch die südöstliche Lage bei Sonneneinstrahlung auch sehr heiß. Der Weg selbst bereitet hier noch keine Schwierigkeiten.

Schnell an Höhe gewinnend trifft man nach bisherigen 2 Stunden Gehzeit auf 2526 m auf den Wanderweg 18, den man später für den Abstieg verwenden kann.

Für die restlichen knapp 300 Höhenmeter bis zum Gipfel benötigt man eine weitere Stunde. Der verbleibende Aufstieg zieht sich etwas, man folgt nun dem Grat des Latemar nur ein paar Meter unterhalb, kleinere ungesicherte Klettereien stellen sich einem in den Weg. Diese Klettereien sind nicht sonderlich schwierig, dennoch muss man hier konzentriert zu Werke gehen, ein Abrutschen könnte hier mit bösen Verletzungen enden. Nach einer Dreiviertelstunde hat man diese etwas schwierigeren Stellen hinter sich gelassen, über Schotter geht es nun die letzten Meter aufwärts Richtung Gipfelkreuz.

Der Gipfel selbst ist etwas ausgesetzt und bietet einen herrlichen Rundblick über die Dolomiten, insbesondere den Rosengarten, den Langkofel, die Sellagruppe und die Marmolada.

Abstieg: Zurück geht es den selben Weg bis zur kleinen Latemar-Scharte (2526 m), für den Abstieg kann man den Weg 18 benutzen, der zügig aber sehr steinig zurück ins Tal führt. Unten angekommen nimmt man den Weg 17 zurück zum Karerpass, der zuerst durch einen Wald und später über die Latemarwiesen führt. Von dort hat man noch mal einen herrlichen Ausblick auf den Latemar.

Einkehrmöglichkeit: Unterwegs keine.

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
1745 m - 2526 m + 2:00 2:00 Kleine Latemarscharte
2526 m - 2791 m + 1:00 3:00 Latemarspitze
2791 m - 2526 m + 0:55 3:55 Kleine Latemarscharte
2526 m - 1745 m + 1:35 5:30 Karerpass

Autor: Didi Hackl
zu den Bildern

Gipfelbuch
Gesamtbewertung der Tour „Latemarspitze“:
sehr empfehlenswert
Im Durchschnitt 5 von 5 (1 Bewertung)

Letzter Eintrag (von Matthias):
29.07.13  Wir haben die östliche Latemarspitze am 25. Juli 2013 bestiegen. Route: Karerpass, Weg Nr. 517, kleine ... [weiter]

weiter zum Gipfelbuch