Zypern Troodos-Gebirge

Pouziaris (1629 m)

Charakter 2
Tourdaten:
Aufstieg Aufstieg:  2:30 Stunden
Abstieg Abstieg:  1:00 Stunden
Höhenmeter 500 Höhenmeter

Psilo Dendro (1200 m) - Kaledonische Wasserfälle (1350 m) - Pouziaris (1629 m)

Charakter: Der Weg zu den Kaledonischen Wasserfällen ist eine mittelschwierige Wanderung, bei der einige Male der Bach auf rutschigen Steinen überquert werden muss. Der Weiterweg zum Pouziaris ist eine eher leichte Bergwanderung.

Anfahrt: Von Limassol über die B 8 nach in Norden ins Landesinnere Richtung Troodos halten. Kurz nach dem Abzweig nach Platres in einer Kehre rechts bei der Psilo Dendro Trout Farm parken

Literatur: Rother Wanderführer Zypern

Wer auf Zypern die berühmten Kaledonischen Wasserfälle besucht, kann für seinen Rückweg eine Höhenwanderung über den Pouziaris wählen und somit noch einen großartigen Ausblick auf den Südteil der Insel genießen.

Aufstieg: Wir starten am Parkplatz bei Psilo Dendro und halten uns am Wegweiser in Richtung der Kaledonischen Wasserfälle. Nach wenigen Minuten verlassen wir über Stufen den gepflasterten Weg, und wir erreichen den Bachlauf des Kryos Potamos. Über einen schmalen Pfad folgen wir nun dem Lauf den kleinen Gewässers und überqueren diesen desöfteren. Kleine Tafeln am Wegrand erklären uns die Pflanzenwelt, die hier im Troodosgebirge anzutreffen ist. Nach ca. einer halben Stunde erreichen wir den Kaledonischen Wasserfall, der sich aus 15 Metern Höhe in die Tiefe ergießt.

Oberhalb des Wasserfalls folgen wir weiter dem Lehrpfad, der uns entlang des Kryos Potamos durch den dichten Bergwald führt. Gegen Ende des Weges passieren wir zuerst einen Unterstand und verlassen über einen steinigen Pfad im Zickzack nach oben hin den Bachlauf. Wir erreichen die Passstraße in Richtung Troodos und somit das Ende des Naturlehrpfads. Nun wählen wir den Forstweg scharf rechts von uns. In sehr gemütlicher Wanderung geht es nun über den breiten Weg wieder Richtung Süden. Schon bald können wir erstmals einen Ausblick auf die Südhälfte Zyperns genießen.

Nach ca. 35 Minuten gelangen wir an einen einen Abzweig. Vor uns erkennen wir nun die Radaranlagen, die auf dem Olympus stationiert sind. Wir biegen rechts ab, und wandern leicht bergab dem Pouziaris entgegen, welchen wir nach weiteren 25 Minuten erreichen. Ob der Pouziaris als eigenständiger Gipfel betrachtet werden darf ist eher fraglich. Markanter Aussichtspunkt auf einem langgezogenen Bergrücken wäre wohl korrekter. Egal, die Aussicht vom Gipfel macht solche Fragen auch schnell vergessen.

Abstieg: Das Schild kurz vorm Gipfel, das uns den Weg nach Kaminoudia und Psilo Dendro weist, ignorieren wir. Wir überschreiten den Gipfel, und folgen dem Pfad steil bergab, der uns in Serpentinen schnell nach unten bringt. Nach einiger Zeit werden die Wege breiter und sind nicht mehr ganz so steil. Wir halten uns dabei stur an den Pfeilen, die uns den richtigen Weg zum Ausgangspunkt weisen. Nach ca. 50 Minuten zweigt ein Pfad nach rechts vom breiten Forstweg ab (mit Pfeil beschildert), und bringt uns in weiteren 10 Minuten zum Parkplatz zurück.

Einkehrmöglichkeit: Unterwegs keine, am Ausgangspunkt die Psilo Dendro Forellenfarm (1200 m), Tel.: +357 25 81 31 31

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
1200 m - 1350 m + 0:30 0:30 Kaledonische Wasserfälle
1350 m - 1600 m + 1:00 1:30 Straße nach Troodos
1600 m - 1629 m + 1:00 2:30 Pouziaris
1629 m - 1200 m + 1:00 3:30 Psilo Dendro

Autor: Didi Hackl
zu den Bildern

Gipfelbuch
Letzter Eintrag (von Torsten Barthel):
12.07.14  Diese Routenbeschreibung klang für uns so einladend, dass wir uns auf den Weg gemacht haben. Eine wirklich ... [weiter]

weiter zum Gipfelbuch