Österreich Tuxer Alpen

Rastkogel (2762 m)

Charakter 2
Tourdaten:
Aufstieg Aufstieg:  3:30 Stunden
Abstieg Abstieg:  2:45 Stunden
Höhenmeter 1062 Höhenmeter

Sportalm (1700 m) - Rastkogelhütte (2124 m) - Rastkogel (2762 m)

Charakter: Mittelschwierige Bergwanderung auf einen der höchsten Gipfel in den Tuxer Alpen

Anfahrt: Autobahn Kufstein - Innsbruck, Ausfahrt Zillertal, Richtung Zillertal halten, über Zell am Ziller bis nach Ramsau, in Ramsau rechts Richtung Hippach abbiegen, nach einer Rechtskurve links in die Zillertaler Höhenstraße einbiegen, bei der Sportalm vor dem Mauthäuschen parken (3 Euro Parkgebühr).

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Die Besteigung des Rastkogels ist eine Genusstour. Für die etwas mehr als 1000 Höhenmeter sollte man auch etwas Zeit mitbringen. Einige Gegenanstiege verlängern den vermeintlich kurzen Anstieg. Dafür bewegt man sich in einem abwechslungsreichen und spannenden Gelände, und zudem vor traumhafter Kulisse. Die Eisriesen der Zillertaler Alpen sind stets präsent, und die vorgelagerte elegante Felsgestalt der Ahornspitze dominiert das Panorama.

Aufstieg: Wir verlassen den Parkplatz bei der Sportalm und spazieren zum Mauthäuschen, das sich knapp oberhalb der Alm befindet. Hier beginnt der breite Weg, der uns in einer guten Stunde bis zur Rastkogelhütte bringt. Von der Terrasse der Hütte lassen sich die Zillertaler Alpen von der Reichenspitze, über die Ahornspitze bis zur Zsigmondyspitze überblicken. Im Osten erblicken wir den Roßkopf, links daneben unser nächstes Ziel, den Rastkogel.

Hinterhalb der Hütte beginnt der Steig, der uns auf den Verbindungskamm zwischen Roßkopf und Kreuzjoch bringt. In einem Auf und Ab wandern wir vorbei an einigen kleinen Teichen dem Roßkopf entgegen. Sobald der Kamm steiler wird treffen wir auf eine Abzweigung: hier biegen wir links ab, und queren den Hang des Roßkopfs, wobei wir ein paar Höhenmeter wieder abgeben müssen. Nach kurzer Zeit erreichen wir einen kleinen See. Hier überqueren wir eine kurze Ebene und streben der Grindlspitze entgegen, die sich vor uns aufbaut.

Vor der Grindlspitze wendet sich der Pfad nach rechts und wir durchsteigen den Einschnitt zwischen Grindlspitze und Rastkogel. Zügig gewinnen wir nun an Höhe. Wir halten uns weiterhin möglichst rechts und folgen den Markierungen, bis wir auf eine Abzweigung unterhalb des Gipfels treffen. Hier wählen wir den Weg zur Weidener Hütte, der uns nun immer steiler werdend in wenigen Minuten zum Gipfelkreuz bringt.

Der Rastkogel wird seinem Ruf als idealer Aussichtsberg gerecht: An den Gletschern des Tuxer Hauptkamms, den Stubaier Alpen und der gesamten Karwendelkette entlang des Inns lässt es sich nur schwer sattsehen.

Abstieg: Wie Aufstieg.

Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeit:
Rastkogelhütte (2124 m), DAV Sektion Oberkochen, Tel. +43 (0)680 2257124, geöffnet von Pfingsten bis Ende Oktober und von Anfang Dezember bis Ostermontag.

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
1700 m - 2124 m + 1:00 1:00 Rastkogelhütte
2124 m - 2762 m + 2:30 3:30 Rastkogel
2762 m - 2124 m + 1:55 5:25 Rastkogelhütte
2124 m - 1700 m + 0:50 6:15 Sportalm

Autor: Didi Hackl
zu den Bildern

Gipfelbuch
Letzter Eintrag (von Bernd und Karina):
15.08.13  Wir haben´s heute auch geschafft!! Haben die Zeitangaben nicht ganz erreichen können. Sind insgesamt mit ... [weiter]

weiter zum Gipfelbuch