Allgäuer Alpen

Unterlauchalpe (996 m)

Unterlauchalpe

Die Unterlauchalpe ist eine leicht erreichbare Jausenstation am Hochgrat

Die Unterlauchalpe in der Nagelfluhkette ist ein leicht erreichbares Ziel für die ganze Familie. Auf der Nordseite des Hochgrats gelegen lässt sich die Alm von der Talstation der Hochgratbahn in einer knappen halben Stunde erwandern. Der Anstieg zur Alpe ist sehr leicht und erfolgt über einen breiten, asphaltierten Fahrweg. Ein paar Kehren des Weges lässen sich über einen Pfad abkürzen. Hungrige Wanderer können sich auf der Alm mit Brotzeiten, kleinen warmen Speisen und hausgemachten Kuchen stärken. Nach Voranmeldung werden als Almspezialität Käsespätzle serviert. Auf den Weiden der Unterlauchalpe steht eine Eibe, deren Alter auf etwa 1000 Jahre geschätzt wird. Der altehrwürdige Baum steht unter Naturschutz und wurde als Schutz vor dem Weidevieh eingezäunt.

Von der Alpe lässt sich der Hochgrat, der mit seinem 1834 Metern den höchsten Punkt der Nagelfluhkette markiert, über das Staufner Haus innerhalb von 2 Stunden besteigen. Der Übergang zum Rindalphorn (1822 m) dauert vom Hochgrat eine weitere Stunde. Über die Alpe Schilpere gelangt man in 1 ¾ Stunden hinauf zum Seelekopf (1663 m). Der Übergang zum Berggasthof Falkenhütte nimmt eine Gehzeit von 1 ¼ Stunden in Anspruch. Von dort sind Bergtouren zur Rohnenhöhe (Eineguntkopf, 1639 m) oder zum Hochhäderich (1565 m) möglich.

Geöffnet ist die Unterlauchalpe von Mitte Mai bis Oktober, Montag ist jeweils Ruhetag. Eine Übernachtung ist auf der Alm nicht möglich.

Anfahrt: Autobahn München - Lindau, Ausfahrt Buchloe West. Im Anschluss weiter über die B 12 in Richtung Kempten fahren und kurz vor Kempten der A 7 Richtung Füssen zum Dreieck Allgäu folgen. Von dort über die A 980 zur Ausfahrt Waltenhofen und nach der Ausfahrt über die B 19 Richtung Immenstadt, bei Immenstadt in die B 308 Richtung Oberstaufen einbiegen und nach Oberstaufen fahren. Von Oberstaufen über Steibis zur Talstation der Hochgratbahn fahren und dort am gebührenpflichtigen Parkplatz das Auto abstellen.

Mit Bus & Bahn: Mit der Bahn von München Hauptbahnhof über Buchloe, Kempten und Immenstadt nach Oberstaufen. Vom Bahnhof in Oberstaufen mit der Bus-Linie 95 zur Haltestelle Hochgratbahn, Oberstaufen (Fahrplan und Buchung). Mit dem Bayern-Ticket fahren bis zu 5 Personen für 26 Euro + 8 Euro je Mitfahrer zur Hochgratbahn.

Aufstieg: In 25 Minuten von der Talstation der Hochgratbahn (140 Höhenmeter).

Wegbeschreibung: Wir gehen vom Parkplatz an der Hochgratbahn zur Talstation, unterqueren die Seilbahn, passieren die Bushaltestelle und folgen der Teerstraße westwärts. Bei der ersten Möglichkeit biegen wir links ab (Wegweiser „Obere Lauch-Alpe, Staufner Haus, Untere Lauch-Alpe“) und folgen dem breiten, geteerten Weg in südlicher Richtung. Wir erreichen ein Waldstück und überqueren in einem Rechtsbogen den Horbach. Nach der Brücke lichtet sich der Wald und wir verlassen den asphaltierten Weg nach links über einen Pfad. Über diesen können wir die Kehren des Fahrwegs abkürzen und kommen wenig später wieder zurück zum breiten Weg, dem wir zu einer Weggabelung folgen. Hier lassen wir den Abzweig zur Unteren Stiegalpe rechts liegen und erreichen kurz darauf die Unterlauchalpe.

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Bergtouren:
  • Hochgrat (1834 m), 2 Stunden
  • Rindalphorn (1822 m), 3 Stunden
  • Seelekopf (1663 m), 1 ¾ Stunden

Übergänge:
  • Alpe Schilpere (1111 m), 15 Minuten
  • Berggasthof Falkenhütte (1550 m), 1 ¼ Stunden
  • Staufner Haus (1634 m), 1 ½ Stunden

Öffnungszeiten:
Geöffnet von Mitte Mai bis Oktober, Montag ist Ruhetag.
Kontaktdaten:
Telefon: +49 (0)8386/8177
Internet: Hütten-Homepage
Inhaber: privat
Übernachtung:
Keine Übernachtung möglich.


Unterlauchalpe-Galerie:

Karte vergrößern
Hüttenbuch
Gesamtbewertung der Hütte „ Unterlauchalpe“:
sehr empfehlenswert
Im Durchschnitt 5 von 5 (1 Bewertung)
Letzter Eintrag (von Didi):
21.08.19    [weiter]

weiter zum Hüttenbuch



Touren in der Umgebung:

Deutschland Allgäuer Alpen
Hochgrat
Hochgrat (1834 m)
Deutschland Allgäuer Alpen
Stuiben
Stuiben (1749 m)
Deutschland Allgäuer Alpen
Wannenkopf
Wannenkopf (1712 m)
Deutschland Allgäuer Alpen
Toreck
Toreck (2016 m)
Deutschland Allgäuer Alpen
Rubihorn
Rubihorn (1957 m)
Deutschland Allgäuer Alpen
Sonnenkopf
Sonnenkopf (1712 m)
Österreich Allgäuer Alpen
Walmendinger Horn
Walmendinger Horn (1990 m)
Österreich Bregenzerwald
Kanisfluh
Kanisfluh (2044 m)
Österreich Allgäuer Alpen
Großer Widderstein
Großer Widderstein (2533 m)
Deutschland Allgäuer Alpen
Wertacher Hörnle
Wertacher Hörnle (1695 m)
Deutschland Allgäuer Alpen
Wertacher Hörnle
Wertacher Hörnle (1695 m)
Deutschland Allgäuer Alpen
Sorgschrofen
Sorgschrofen (1635 m)
Österreich Allgäuer Alpen
Lachenspitze
Lachenspitze (2126 m)
Österreich Tannheimer Berge
Einstein
Einstein (1866 m)
Deutschland Tannheimer Berge
Breitenberg
Breitenberg (1838 m)
Deutschland Tannheimer Berge
Breitenberg
Breitenberg (1838 m)
Österreich Allgäuer Alpen
Großer Krottenkopf
Großer Krottenkopf (2656 m)
Österreich Tannheimer Berge
Aggenstein
Aggenstein (1985 m)
Österreich Lechquellengebirge
Spuller Schafberg
Spuller Schafberg (2679 m)
Österreich Allgäuer Alpen
Krinnenspitze
Krinnenspitze (2000 m)
Österreich Tannheimer Berge
Rote Flüh
Rote Flüh (2108 m)
Österreich Lechtaler Alpen
Namloser Wetterspitze
Namloser Wetterspitze (2553 m)
Österreich Tannheimer Berge
Hahnenkamm
Hahnenkamm (1938 m)
Österreich Tannheimer Berge
Große Schlicke
Große Schlicke (2059 m)
Österreich Tannheimer Berge
Gehrenspitze
Gehrenspitze (2163 m)
Österreich Lechtaler Alpen
Kogelseespitze
Kogelseespitze (2647 m)
Österreich Lechtaler Alpen
Tschachaun
Tschachaun (2334 m)
Österreich Ammergauer Alpen
Säuling
Säuling (2048 m)
Österreich Lechtaler Alpen
Galtjoch
Galtjoch (2109 m)
Österreich Ammergauer Alpen
Koflerjoch
Koflerjoch (1861 m)
Deutschland Bayerisches Alpenvorland
Buch
Buch (1055 m)
Österreich Lechtaler Alpen
Thaneller
Thaneller (2341 m)