Österreich Chiemgauer Alpen

Grubhörndl (1747 m)

Charakter 2
Tourdaten:
Aufstieg Aufstieg:  2:00 Stunden
Abstieg Abstieg:  1:30 Stunden
Höhenmeter 750 Höhenmeter

Loderbichl (1002 m) - Postalm (1205 m) - Grubhörndl (1747 m)

Charakter: Mittelschwierige Bergwanderung auf steinigen und steilen Pfaden, die Trittsicherheit erfordern.

Anfahrt: Autobahn München - Salzburg, Ausfahrt Siegsdorf, über Inzell nach Lofer, in den Ort hineinfahren, bei einer Linkskurve geradeaus in die Ortsmitte und der Ausschilderung zur Loferer Alm folgen. Über die Passstraße bis zur Mittelstation der Seilbahn fahren und noch vor dem Mauthäuschen in der Nähe des Gasthofs Loderbichl parken.

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Der erste Gedanke an einen am Rande des Skigebiets der Loferer Alm gelegenen Gipfel mag den nach Ruhe strebenden Bergwanderer verschrecken. Umso größer ist dann die Überraschung, welch urigen und abwechslungsreichen Wanderweg man zwischen der Mittelstation der Loferer Seilbahn und dem Gipfel des Grubhörndls bewältigt. Skipisten werden hier nur kurz touchiert und der zweite Teil des Aufstiegs erfolgt durch felsiges und kurzweiliges Terrain. Die Aussicht auf die Nordwände der Loferer Steinberge und auf die Reiter Alpe lädt zu einem ausgiebigen Verweilen auf einer der am Gipfel befindlichen Sitzbänke ein.

Aufstieg: Zuerst spazieren wir zur Mautstation, passieren diese und wandern weiter über den geteerten Fahrweg. An der Mautstation kann man auch nach rechts abbiegen und den Weg wählen, der leicht bergab führt. Dieser folgt einem Bachlauf und trifft kurze Zeit später wieder auf die Mautstraße. Bei einem Schlepplift biegen wir links ab (Ausschilderung Grubhörndl) und verlassen die breite Straße. Wenige Minuten folgen wir den Liftmasten, bevor unser Weg einen Knick nach links vollzieht und von der Skipiste wegführt. Schon hier können wir den Blick auf die Reiter Alpe mit dem markanten Wagendrischelhorn genießen.

Sobald wir ein Waldstück erreichen biegen wir rechts ab und folgen der Beschilderung Richtung Grubhörndl. Nach wenigen Minuten biegen wir abermals rechts ab (weißer Wegweiser ohne Beschriftung) und halten uns im Anschluss geradeaus (weiterer weißer Wegweiser). Über einen hübschen Waldpfad gewinnen wir nun zügig an Höhe und erreichen die kleine Almhütte der Postalm. Hier kommen wir das letzte Mal mit dem Schlepplift in Berührung. Nun führt uns der Weg geradeaus weiter an einigen größeren Felsbrocken vorbei durch einen dichten Wald. Am Ende des Waldstücks treten wir auf eine große Lichtung heraus, auf der sich die Bräugföllalm befindet.

Hier orientieren wir uns rechts und steuern auf einen großen Felsbrocken zu, den wir auf seiner linken Seite passieren. Wir durchschreiten ein letztes Waldstück und queren im Anschluss die langgezogene Nordwand des Grubhörndls, an dessen Ende wir zur Einschartung zwischen dem Lärchberghörnl und des Grubhörndls hinaufsteigen. Oben angekommen wenden wir uns nach links und wandern weiter über einen schmalen Kammverlauf. In der Folgezeit schlängelt sich nun der steile und steinige Pfad zu einem grasigen Rücken, der sogenannten Lachfeldschneid, empor.

Kurz vor Erreichen der Lachfeldschneid sind an zwei Stellen Drahtseile gespannt, die vor allem bei Nässe hilfreich sein können. Oben angekommen blicken wir nun auf die ganze Pracht der Loferer Steinberge. Ein wahrer Augenöffner! Nun wenden wir uns nach rechts und steigen innerhalb von 15 Minuten durch eine Latschengasse und über einen schrofigen Pfad zum höchsten Punkt des Grubhörndls empor. Am Gipfelkreuz angelangt erkennen wir nun auch Leoganger Steinberge, das Kaisergebirge und blicken über den Pinzgau auf die schneebedeckten Gipfel der Hohen Tauern.

Abstieg: Wie Aufstieg. Möglich sind auch ein Abstieg und eine Rundtour über die Loferer Alm, wobei eine Wanderung über das Skigebiet natürlich Geschmackssache ist.

Einkehrmöglichkeit:
Restaurant Loderbichl (1002 m) am Ausgangspunkt, sonst unterwegs keine. Bei alternativem Abstieg über die Loferer Alm gibt es diverse Einkehrmöglichkeiten.

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
1002 m - 1205 m + 0:30 0:30 Postalm
1205 m - 1259 m + 0:10 0:40 Bräugföllalm
1259 m - 1747 m + 1:20 2:00 Grubhörndl
1747 m - 1205 m + 1:10 3:10 Postalm
1205 m - 1002 m + 0:20 3:30 Loderbichl

Autor: Didi Hackl
zu den Bildern

Alpenregion Tegernsee Schliersee
Gipfelbuch
Gesamtbewertung der Tour „Grubhörndl“:
empfehlenswert
Im Durchschnitt 4 von 5 (1 Bewertung)

Letzter Eintrag (von Didi):
29.11.09   [weiter]

weiter zum Gipfelbuch