Gipfelbuch

Aktuelle Tourenverhältnisse & Lesertipps


Es sind 5 Einträge im Gipfelbuch vorhanden.


Eintrag von Jonas aus München:
sehr empfehlenswert
11.09.23  5 Sterne für das Felsentheater bei der Rundtour - In der richtigen Richtung!

Es ist schon seltsam, dass zwar viele Wegführer und Seiten die Rundtour über das kl. Griesener Tor beschreiben, gleichzeitig aber die umgekehrte Richtung empfehlen. Ja warum dann nicht gleich so? Anders macht es kaum Sinn, sowohl von der Schwierigkeit als auch von der Spannungskurve.
Der angegebene GPS-Track ist gut, den einfach in einer App "umkehren" und los geht"s dann von der Griesner Alm (nicht Fischbachalm, weil dann am Ende der Tour einige hundert Meter Asphaltstraße bergauf drohen!). Die Tour ist dann 8,5km lang und hat ca. 1.100 Hm. Der Abstieg durch das große Griesener Tor geht dann am Ende super geschmeidig und zügig. Beim kleinen Tor (also aufwärts!) muss man schon früh etwas Hand anlegen, Drahtseilabschnitte passieren und viel Geröll und Kies in sehr sehr steilem Terrain durchqueren. Das macht raufwärts Spaß und ist durchweg unterhaltsam und gut machbar (bei guten Bedingungen), allerdings wie gesagt nicht runterwärts ;-)
Das Felsentheater oben am Tor angelangt ist dafür vom Allerfeinsten und gehört zum schönsten Abschnitt der Tour, also nicht verpassen!
Die Kraxelei ab der Fritz-Pflaum-Hütte erfordert schon Mut und gute Trittsicherheit und etwas Kraft in den Armen, allerdings ist man nie so ganz direkt am Hang und Abgrund. Runterwärts ging es auch viel besser als erwartet, weil man hier aufgrund der Enge gute Stützmöglichkeiten hat. Tolle Tour!
Die Neben/Hauptgipfel oben kann man sich echt sparen, bringen keinen Mehrwert außer Lebensgefahr.
Eintrag von Lorenor Zorro:
empfehlenswert
04.08.22  Servus ,
Ich habe die Tour heute als Rundtour gemacht und würde gerne meine Eindrücke mit euch teilen. Wohlgemerkt ohne einen Gipfel. Dazu näheres weiter unten.
Zuerst einmal , an alle , die die Tour als Rundweg nehmen wollen , empfehle ich den Aufstieg genau wie meine Vorredner , über das kleine griesner Tor und den Abstieg über das große, weil am kleinen griesner Tor viel Geröll rumliegt und das ist beim Abstieg einfach unangenehm.
Wer es als direkte Tour machen will , dann Auf- und Abstieg über das große griesner Tor.
Jetzt komm ich zum Knackpunkt. Zum einem ist der Weg nicht beschildert , aber dank der Informationen (bilder) hier. Kann man sich gut Orientieren. Das Haus oben ist beschildert.
Das was mich zur Rückkehr bewegt hat. War die Rinne. Sie war echt nicht ohne und ich habe sie zu 3/4 geschafft ,aber dann wurden die Beine schwach und selber habe ich es mir auch nicht weiter zugetraut und bin zurückgekehrt.
Nichtsdestotrotz war es eine super Tour. Anstrengend auf jeden fall ,aber das was man geboten bekommt , ist der absolute Wahnsinn. Tolle Aussichten!
Ich war selber gute 4 Stunden mit dem Aufstieg beschäftigt. Pausen inklusive :)
Hoffe konnte den einen oder anderen damit weiterhelfen.

mfg
Eintrag von Martina:
empfehlenswert
06.07.22  Ich schließe mich der vorherigen Eintragerin an. Eine schöne Tour, jedoch mit zähem Abstieg im kl. Griesner Kar. Anders herum wär die Tour deutlich besser, da die kleinen Kraxsleien im kl. Griesner Kar während des Anstiegs eigentlich für Abwechslung sorgen würden.
Die Fritz-Pflaum-Hütte (Selbstversorgerhütte) hat übrigens nur Zugang zu Regenwasser, welches abgekocht werden sollte. Da die Tour sehr heiß werden kann, empfehle ich, ausreichend Wasser mitzunehmen.
Eintrag von Anna aus Ismaning:
sehr empfehlenswert
04.07.22  Eine sehr beeindruckende Tour.
Ich würde sie aber jetzt anders herum machen: das Kleine Grießnerkar aufsteigen, das Große absteigen. Der Abstieg durch das Kleine Grießenerkar war sehr mühsam, ich war sehr froh um die Wanderstöcke.
Eintrag von Tom aus Ismaning:
empfehlenswert
22.09.20  


Anzeige

Gipfelbuch


Gesamtbewertung der Tour „ Mitterkaiser“:
empfehlenswert
Im Durchschnitt 4.5 von 5 (5 Bewertungen)
Letzter Eintrag (von Jonas):
11.09.23  5 Sterne für das Felsentheater bei der Rundtour - In der richtigen Richtung!

Es ist schon ... [weiter]

weiter zum Gipfelbuch