Österreich Wilder Kaiser

Mitterkaiser (2007 m) von der Griesner Alm im Kaisertal

Charakter 4
Tourdaten:
Aufstieg Aufstieg:  3:00 Stunden
Abstieg Abstieg:  2:45 Stunden
Höhenmeter 1070 Höhenmeter
Strecke 8,6 Kilometer

Griesner Alm (1024 m) - Fritz-Pflaum-Hütte (1865 m) - Mitterkaiser Südgipfel (2007 m) - Mitterkaiser Hauptgipfel (2001 m)

Charakter: Bis zur Fritz-Pflaum-Hütte handelt es sich um eine mittelschwere Bergwanderung. Der Aufstieg durch die Rinne und der Weg über den Grat zum Gipfel erfordert Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Kletterstellen im Bereich 1-2 nach UIAA müssen dort gemeistert werden. Der Abstieg durch das Kleine Griesener Tor kann bei nassen Verhältnissen auf dem lehmigen Untergrund unangenehm werden.

Anfahrt: Die Inntal-Autobahn München-Innsbruck an der Ausfahrt Oberaudorf verlassen und weiter über Niederndorf und Walchsee nach Kössen fahren. Dort im Kreisverkehr rechts Richtung Kirchdorf fahren. Nach Schwendt rechts in die Mautstraße abbiegen, die ins Kaiserbachtal führt (4,00 Euro Maut, Stand 2020). Am Ende der Straße befindet sich bei der Griesner Alm ein Parkplatz.

Mit Bus & Bahn: Mit dem Meridian von München Hauptbahnhof über Rosenheim nach Kufstein (Fahrplan und Buchung). Vom Bahnhof in Kufstein mit der Bus-Linie 4030 Richtung Kössen zur Haltestelle Kössen Landbrücke/Kreisverkehr und von dort weiter mit der Bus-Linie 4000 Richtung St. Johann zur Haltestelle Kirchdorf in Tirol Griesenau (zur Fahrplanauskunft). Von Griesenau zu Fuß in 1 ¼ Stunden (5 km) durchs Kaiserbachtal zur Griesner Alm.

Geo-Koordinaten des Ausgangspunkts:
47.580113, 12.33166 (in Google Maps öffnen)

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Obwohl von der Griesner Alm im Kaiserbachtal recht schnell zu erreichen, zählt der Mitterkaiser eher zu den unbekannteren Gipfeln des Wilden Kaisers. Im Schatten der Goinger Halt und der Ackerlspitze entpuppt sich der gut 2000 m hohe Berg aber als lohnendes Tourenziel. Schon während des Aufstiegs durch das Große Griesner Tor zur Fritz-Pflaum-Hütte beeindrucken die einige hundert Meter hohen Felswände, die den Aufstiegsweg flankieren. Ab der Fritz-Pflaum-Hütte, einer Selbstversorgerhütte, schließen sich diese zu einer gewaltigen Arena zusammen. Ein wenig Klettererfahrung verlangt der weitere Aufstieg über den Südgipfel zum niedrigeren Hauptgipfel. Von dort kann man die wunderschöne Aussicht auf die östlichen Spitzen des Wilden Kaisers in vollen Zügen genießen. Wer den Tagesausflug zur Rundtour machen möchte, steigt ab der Fritz-Pflaum-Hütte über das Kleine Griesner Tor ab.

Der Ausblick nach Osten ins wolkenverhangene Kaiserbachtal Aufstieg: Vom Parkplatz starten wir vorbei an den Häusern der Griesner Alm unsere Tour. Wir überqueren den Kaiserbach und halten uns anschließend rechts nach Westen. Auf dem breiten Wanderweg, die Fritz Pflaum Hütte ist hier bereits angeschrieben, gewinnen wir an Höhe und können dabei genießen, wie sich die die letzten Nebelschwaden im östlich von uns gelegenen Kaiserbachtal auflösen. Nach gut 20 Minuten zweigt nach links der Steig zur Fritz-Pflaum-Hütte ab. Ein paar Meter weiter treffen wir auf einen Holzstoß, von dem jeder Wanderer ein Scheit zur Versorgung der Fritz-Pflaum-Hütte hochtragen sollte. Eine Weile marschieren wir noch durch den lichten Wald, dann wird der Blick ins Große Griesner Tor frei.

An der Fritz-Pflaum-Hütte machen wir eine kleine PauseAm Fuß der Goinger Halt im Westen und des Nordgipfel des Mitterkaiser im Osten, steigen wir weiter auf. Der Blick zurück nach Norden fällt auf den sonnenbeschienenen Feldberg. Gämsen spazieren nur wenige Meter vom Weg entfernt durch die weitläufigen Kieshalden des Großen Griesner Tors und beobachten uns dabei neugierig. Vor uns kündigt der Kleinkaiser die nahe Fritz-Pflaum-Hütte an, die im Sattel zwischen dem Kleinkaiser und dem Südgipfel des Mitterkaiser errichtet wurde. An der Selbstversorgerhütte angekommen, gönnen wir uns eine kleine Pause, bevor wir nach Norden den Aufstieg fortsetzen.

... wobei wir ein wenig Hand anlegen müssen.
Einen Wegweiser zum Mitterkaiser finden wir zwar nicht vor, die Spur durch das Schotterfeld, direkt auf eine Rinne zu, gibt jedoch deutlich die Marschrichtung vor. Ganz ohne Hände kommt man in der Rinne nicht aus. Kletterstellen im Bereich I gilt es auf einer Länge von etwa 20 Metern zu bewältigen. Oben angekommen genießen wir den Blick zurück zur Hütte, auf den Kleinen Kaiser und die dahinterliegende Ackerlspitze. Unschwer steigen wir weiter durch die Latschen und Schrofengelände bis zum Grat auf.

Nach Norden folgen wir weiter dem Grat, ....Am Grat wird nun auch der Blick auf das Lärcheck im Osten frei, das am Nachbargrat den Abschluss zum Kaiserbachtal nach Norden bildet. Wir setzen unseren Weg über den Südgipfel weiter nach Norden zum Hauptgipfel fort. Ein Stück des Grates umgeht der Weg ein wenig tiefer auf der Westseite. Nachdem wir wieder den Grat erreicht haben ist es nicht mehr weit, zu dem etwas tiefer liegenden Gipfelkreuz des Hauptgipfels. Neugierig besteigen wir noch den im Norden etwas höher liegenden Nachbarfelsen (II), der den Blick auf den deutlich tieferliegenden Nordgipfel freigibt. Aber auch wer sich diesen Exkurs spart, kann die herrliche Aussicht auf die gewaltigen Spitzen des östlichen Kaisergebirges, auf den Zahmen Kaiser, auf das Stripsenjoch im Nordwesten und auf die Chiemgauer Alpen im Nordosten genießen.


Beschriftetes Panoramabild: Ausblick vom Mitterkaiser im Kaisergebirge

Abstieg: Der schnellste und leichteste Abstieg führt auf der Aufstiegsroute wieder zurück zur Griesner Alm.

... steigen durch das Kleine Griesner Tor ab.Abstiegsalternative: Wer die Tour zur Rundtour ausbauen möchte, steigt zunächst auch wieder bis zur Fritz-Pflaum-Hütte ab, hält sich dann aber kurz nach der Hütte links nach Osten und wandert durchs Kleine Griesner Tor ins Kaiserbachtal zurück. Gerade im oberen Bereich kann man dabei nochmal die herrliche Kulisse genießen, die Lärcheck, Ackerlspitze und Regalmspitze von Osten nach Süden bilden. Im späteren Wegverlauf wird es hier recht steil und der lehmige Boden kann bei Nässe sehr rutschig sein. Einige Passagen sind zudem mittels Drahtseilen gesichert. Im Kaiserbachtal angekommen, hält man sich am breiten Wanderweg links und spaziert von dort bequem in etwa 20 Minuten zurück zur Griesner Alm.

Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeit:
Direkt am Ausgangspunkt befindet sich die Griesner Alm, Tel. +43 (0)5352/64443. Im Sommer geöffnet von Anfang Mai bis Ende Oktober. Im Winter von Ende Dezember bis Ende März.

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
1024 m - 1865 m + 2:30 2:15 Fritz-Pflaum-Hütte
1865 m - 2007 m + 0:25 2:40 Mitterkaiser Südgipfel
2007 m - 2001 m + 0:20 3:00 Mitterkaiser Hauptgipfel
2001 m - 2007 m + 0:20 2:40 Mitterkaiser Südgipfel
2007 m - 1865 m + 0:25 3:45 Fritz-Pflaum-Hütte
1865 m - 1024 m + 2:00 5:45 Griesner Alm

Autor: Tom Lindner
zu den Bildern

Karte vergrößern
Download GPS-Track
Gipfelbuch
Gesamtbewertung der Tour „ Mitterkaiser“:
empfehlenswert
Im Durchschnitt 4 von 5 (1 Bewertung)
Letzter Eintrag (von Tom):
22.09.20   [weiter]

weiter zum Gipfelbuch



Touren in der Umgebung:

Österreich Kaisergebirge
Hintere Karlspitze
Hintere Karlspitze (2281 m)
Österreich Zahmer Kaiser
Stripsenkopf
Stripsenkopf (1807 m)
Österreich Zahmer Kaiser
Feldberg
Feldberg (1813 m)
Österreich Wilder Kaiser
Ackerlspitze
Ackerlspitze (2329 m)
Österreich Wilder Kaiser
Hintere Goinger Halt
Hintere Goinger Halt (2192 m)
Österreich Wilder Kaiser
Ellmauer Halt
Ellmauer Halt (2344 m)
Österreich Wilder Kaiser
Regalmwand
Regalmwand (2208 m)
Österreich Kaisergebirge
Schnappen
Schnappen (1546 m)
Österreich Zahmer Kaiser
Pyramidenspitze
Pyramidenspitze (1997 m)
Österreich Zahmer Kaiser
Heuberg
Heuberg (1603 m)
Österreich Kaisergebirge
Gscheuerkopf
Gscheuerkopf (1280 m)
Österreich Kaisergebirge
Prostkogel
Prostkogel (1244 m)
Österreich Zahmer Kaiser
Ebersberg
Ebersberg (1164 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Rodeln an der Ottenalm am Walchsee
Rodeln an der Ottenalm am Walchsee
Österreich Chiemgauer Alpen
Von Walchsee über die Ottenalm und Edernalm nach Kössen
Von Walchsee über die Ottenalm und Edernalm nach Kössen
Österreich Chiemgauer Alpen
Lochner Horn
Lochner Horn (1448 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Brennkopf
Brennkopf (1353 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Geigelstein
Geigelstein (1808 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Harauer Spitze
Harauer Spitze (1117 m)
Österreich Wilder Kaiser
Vom Hintersteiner See zur Walleralm
Vom Hintersteiner See zur Walleralm
Österreich Wilder Kaiser
Scheffauer
Scheffauer (2111 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Staudinger Kreuz
Staudinger Kreuz (1240 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Wandberg
Wandberg (1454 m)
Österreich Zahmer Kaiser
Pyramidenspitze
Pyramidenspitze (1997 m)
Österreich Zahmer Kaiser
Naunspitze
Naunspitze (1633 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Rudersburg
Rudersburg (1430 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Karspitze
Karspitze (1241 m)
Österreich Kaisergebirge
Gamskogel
Gamskogel (1449 m)
Österreich Kaisergebirge
Angerlkreuz
Angerlkreuz (1170 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Spitzstein
Spitzstein (1596 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Spitzstein
Spitzstein (1596 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Winterwandern und Rodeln an der Priener Hütte
Winterwandern und Rodeln an der Priener Hütte