Wilder Kaiser

Von Ellmau zur Wochenbrunner Alm und Sankt Anna Grotte

1

Tourdaten:

Gesamtgehzeit:  1:45 h
350 Höhenmeter
9,5 Kilometer

Auf der Sonnenseite des Wilden Kaisers, hoch über Ellmau lädt die Wochenbrunner Alm zum Verweilen und Genießen ein.

  • Während des Aufstiegs beeindruckt die Sicht auf die Elmauer Halt, auf das Elmauer Tor, die Goinger Halt und auf weitere mächtige Spitzen des Wilden Kaisers
  • Ausgehend von der Wochenbrunner Alm lohnt der Spaziergang über den Kreuzweg zur Sankt Anna-Grotte
  • Vor allem im Sommer wird die Wochenbrunner Alm, die auch mit dem Auto zu erreichen ist, als Ausgangpunkt für viele Wanderungen und Bergtouren in das Kaisergebirge genutzt
Tourenbericht von Tom Lindner
Datum der Tour:  02.01.2023

Charakter:

Leichte Bergwanderung auf guten Wegen. Insgesamt müssen gut 9 Kilometer und etwa 350 Höhenmeter überwunden werden.

Anfahrt:

Die Autobahn Kufstein - Innsbruck an der Ausfahrt Kufstein Süd verlassen und weiter Richtung St. Johann / Felbertauern fahren. Die B 178 an der Ausfahrt Ellmau verlassen. Dem Straßenverlauf parallel zur B 178 bis zur "Ellmau Runde" folgen und dort rechts abbiegen. Die nächste Einfahrt rechts führt zum Parkplatz "Mitte" in Ellmau.

Geo-Koordinaten des Ausgangspunkts:

47.514839, 12.302563 (in Google Maps öffnen)

Passende Artikel bei Amazon.de:

Tourenbeschreibung:

Obwohl die Wochenbrunner Alm auch über eine Mautstraße zu erreichen ist, lohnt der Aufstieg zu Fuß von Ellmau durch die Spatlahnerklamm. Nicht nur, dass dann die Köstlichkeiten der Wochenbrunner Alm besser schmecken, auch die Aussicht auf die gewaltigen Wände des Kaisergebirges und auf das Ellmauer Tor haben ihren Reiz. Oben angekommen lohnt der Abstecher zur Sankt Anna Grotte, zu der ein kleiner Kreuzweg mit wunderschönen Bildtafeln führt. Zudem lockt im Sommer ein liebevoll gestaltetes Kneipbecken von dem aus man dem Wild im nahen Gehege beim Grasen zusehen kann.

Das Ellmauer Tor vor Augen marschieren wir Richtung Kaisergebirge:

In Ellmau starten wir vom Parkplatz "Mitte" nach Osten. Auf dem Birkenweg erreichen wir einen Supermarkt und können wenig später am östlichen Ausgang von Ellmau die vielbefahrene Loferer Straße auf einer Brücke nach Norden überqueren. Vor uns präsentieren sich bereits die sonnigen Wände und Spitzen des Kaisergebirges. Deutlich fällt der tiefe Einschnitt zwischen der Karlsspitze und der Goinger Halt auf: das Ellmauer Tor. Wir passieren einen kleinen Teich und wandern, zunächst noch weitgehend eben, auf Hausbach zu. Links von uns fällt der Blick auf den Scheffauer, die Hackenköpfe und den Treffauer. Etwas weiter entfernt zeigt sich rechts von uns, im Südosten, das Kitzbüheler Horn.

Hinter den wenigen Häusern von Hausbach erreichen wir die Straße, der wir ein Stück rechts bergauf folgen. Schon bald können wir wieder nach rechts auf den Fußweg wechseln und in den Wald eintauchen. Nach etwa 150 m treffen wir erneut auf eine Siedlung. Nach dem ersten Haus biegen wir links ab und folgen dabei weiter den Wegweisern zur Wochenbrunner Alm. Leicht ansteigend marschieren wir, vorbei an einem riesigen Marterpfahl, wieder auf das imposante Kaisergebirge zu. Wir überqueren eine kleinere Straße und biegen kurz darauf rechts in die Zufahrtsstraße der Wochenbrunner Alm ein, die wir nach etwa 150 m nach rechts verlassen können.

Nachdem wir den Goinger Bach überquert haben, biegen wir links ab. Ein Stück über dem Bachlauf folgen wir dem leicht ansteigenden Weg weiter nach Norden. Etwa eine Viertelstunde spazieren wir auf dem bequemen Weg durch den Wald. An einem Parkplatz stoßen wir wieder auf die Straße. Auf einem zur Strae parallel verlaufenden Fußweg passieren wir das E-Werk der Wochenbrunner Alm, bevor wir nach 2 Serpentinen geradeaus auf einem Pfad erneut in den Wald eintauchen.

Durch die Spatlahnerklamm weiter zur Wochenbrunner Alm:

Entlang des plätschernden Bachs gewinnen wir nun schnell an Höhe. Das Wort "Spatlahn" kommt von später Lawine, die dem hier verlaufenden Weg im Frühjahr immer wieder zu schaffen machte. Eine hölzerne Brücke führt uns über den von rechts kommenden Goinger Bach, bevor wir entlang des Hausbachs weiter aufsteigen. In etwa 1100 Metern Höhe zweigt nach einer Brücke der Kreuzweg zur Sankt Anna Grotte ab. Ein wenig vom Hunger getrieben entscheiden wir uns, diese nach der Vesper zu besuchen und steigen erstmal weiter zur Wochenbrunner Alm auf.

Die Wochenbrunner Alm

Über den großzügigen Parkplatz haben wir die liebevoll gestaltete Alm schnell erreicht. Von der sonnigen Terrasse reicht der Blick weit in die schneebedeckten Kitzbüheler Alpen. Im Osten können wir die Leoganger Steinberge mit dem Birnhorn erkennen. Während wir die herrlich anzusehende Kneippanlage im Januar noch meiden, können wir in einem Gehege unmittelbar daneben wunderschön die Schafe und Rehe beim Grasen beobachten. In der milden Wintersonne lassen wir uns eine Brotzeit schmecken, um auch für den Abstieg bei Kräften zu sein.

Grotte und Abstieg

Der Abstieg zurück nach Ellmau erfolgt auf dem gleichen Weg. Allerdings machen wir diesmal noch die Exkursion zur Sankt Anna Grotte. Dafür halten wir uns an der Brücke über den Hausbach links und folgen weiter der Spatlahnerklamm bergauf. Vorbei an den hölzernen Bildern eines Kreuzwegs ist die Anna Grotte nach etwa 10 Minuten erreicht. Flankiert von zwei Engeln beherbergt die Grotte ein Marienfigur, die von einem hölzernen Dach geschützt wird. Kurz halten wir inne, bevor es auf dem Aufstiegsweg wieder ins Tal zum Parkplatz "Mitte" geht.

Einkehrmöglichkeiten:

Das Ziel der Tour ist die Wochenbrunner Alm, die allerlei Köstlichkeiten bereithält.

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
790 m - 1085 + 1:30 1:30 Wochenbrunner Alm
1085 m - 1125 m + 0:15 1:45 Sankt Anna Grotte
1125 m - 790 m + 1:30 2:15 Parkplatz Ellmau "Mitte"


Anzeige
Karte vergrößern
Download GPS-Track
Anzeige

Wanderbuch


Es ist noch kein Eintrag vorhanden.

Jetzt ins Wanderbuch schreiben



Touren in der Umgebung:


Österreich Wilder Kaiser
Regalmwand
Regalmwand (2208 m)
Österreich Wilder Kaiser
Ellmauer Halt
Ellmauer Halt (2344 m)
Österreich Wilder Kaiser
Hintere Goinger Halt
Hintere Goinger Halt (2192 m)
Österreich Wilder Kaiser
Ackerlspitze
Ackerlspitze (2329 m)
Österreich Wilder Kaiser
Vom Hintersteiner See zur Walleralm
Vom Hintersteiner See zur Walleralm
Österreich Wilder Kaiser
Scheffauer
Scheffauer (2111 m)
Österreich Zahmer Kaiser
Feldberg
Feldberg (1813 m)
Österreich Kaisergebirge
Lärchegg
Lärchegg (2123 m)
Österreich Wilder Kaiser
Mitterkaiser
Mitterkaiser (2007 m)
Österreich Kaisergebirge
Hintere Karlspitze
Hintere Karlspitze (2281 m)
Österreich Zahmer Kaiser
Stripsenkopf
Stripsenkopf (1807 m)
Österreich Kaisergebirge
Gscheuerkopf
Gscheuerkopf (1280 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Hexenwasser Söll
Hexenwasser Söll
Österreich Kitzbüheler Alpen
Großer Pölven
Großer Pölven (1595 m)
Österreich Kaisergebirge
Schnappen
Schnappen (1546 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Juffinger Jöchl
Juffinger Jöchl (1181 m)
Österreich Kaisergebirge
Prostkogel
Prostkogel (1244 m)
Österreich Kaisergebirge
Gamskogel
Gamskogel (1449 m)
Österreich Zahmer Kaiser
Pyramidenspitze
Pyramidenspitze (1997 m)
Österreich Zahmer Kaiser
Naunspitze
Naunspitze (1633 m)
Österreich Zahmer Kaiser
Pyramidenspitze
Pyramidenspitze (1997 m)
Österreich Zahmer Kaiser
Heuberg
Heuberg (1603 m)
Österreich Zahmer Kaiser
Ebersberg
Ebersberg (1164 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Schwarzkogel
Schwarzkogel (2030 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Spießnägel
Spießnägel (1881 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Placeholder
Floch (2057 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Brechhorn
Brechhorn (2032 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Gießenbachklamm
Gießenbachklamm
Österreich Kaisergebirge
Angerlkreuz
Angerlkreuz (1170 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Nußlberg
Nußlberg (882 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Rodeln an der Ottenalm am Walchsee
Rodeln an der Ottenalm am Walchsee
Österreich Chiemgauer Alpen
Von Walchsee über die Ottenalm und Edernalm nach Kössen
Von Walchsee über die Ottenalm und Edernalm nach Kössen