Mangfallgebirge

Gießenbachklamm

1
Tourdaten:
Gesamtgehzeit:  1:40 h
170 Höhenmeter

Eine schöne und abwechslungsreiche Wanderung für die ganze Familie durch die Gießenbachklamm zur Schopperalm und zurück über den Bergbauernhof Trojer.

Charakter: Leichte und knapp 4,8 km lange Wanderung mit geringem Höhenunterschied über breite Forstwege und durch eine gut mit Geländern gesicherte Klamm. Nach dem Kraftwerk Gießenbach wartet ein steilerer Anstieg über viele Stufen, ansonsten sind die Steigungen während der Runde moderat. Die Gießenbachklamm ist im Winter gesperrt und ist ab Ostern wieder begehbar.

Anfahrt: Autobahn München - Innsbruck, Ausfahrt Kiefersfelden. Nach der Ausfahrt im Kreisverkehr rechts Richtung Kiefersfelden abbiegen. Bei der Querstraße links in die Rosenheimer Straße einbiegen, nach Kiefersfelden hinein fahren und bei der zweiten Gelegenheit gleich nach der Brücke, die über die Bahngleise führt, scharf rechts in die Kiefermühlstraße einbiegen. Diese mündet kurz darauf in die Thierseestraße, der man nun entlang der Bahngleise immer geradeaus folgt. Nach 3,1 km trifft man auf die Brücke, die über den Gießenbach führt und rechter Hand sieht man das große Wasserrad. Am Straßenrand vor der Brücke das Auto abstellen.

Mit der Bahn:
An einigen Wochenenden im Sommer verkehrt zwischen Kiefersfelden und dem Einstieg zur Gießenbachklamm die historische Wachtl-Bahn (zum Fahrplan). Den Startpunkt der Museumsbahn im Siedlerweg erreicht man vom Bahnhof Kiefersfelden zu Fuß in gut 10 Minuten. Ohne Fahrt mit der Wachtl-Bahn dauert der Fußmarsch über die 4,2 km lange Strecke vom Bahnhof Kiefersfelden zum Ausgangspunkt etwa 50 Minuten.

Geo-Koordinaten des Ausgangspunkts:
47.611997, 12.146891 (in Google Maps öffnen)

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Gerade bei Familien ist die Exkursion durch die Gießenbachklamm bei Kiefersfelden sehr beliebt. Die kurze Tour ist ungemein abwechslungsreich und am Ende der Klamm wartet mit der Schopperalm eine idyllisch gelegene Einkehrmöglichkeit. Dort finden die kleinen Wanderer mit einem Spielplatz, einem Streichelzoo und einer Bobbycar-Downhill-Strecke ein reiches Betätigungsfeld für einen kurzweiligen Aufenthalt. Wer von der Schopperalm nicht den gleichen Weg zurück gehen möchte, der kann noch zum Trojerhof, dem ältesten Bergbauernhof Bayerns, weiter spazieren und so die kleine Wanderung zu einer schönen Rundtour ausweiten.

Wegverlauf: Von der Brücke, die über den Gießenbach führt, spazieren wir am großen Wasserrad vorbei (Wegweiser "Gießenbachklamm, Schopperalm") und folgen dem Bachlauf über einen breiten Forstweg in nordwestlicher Richtung. Nach knapp fünf Minuten gelangen wir zu einer Verzweigung. Hier biegen wir links ab und überqueren über eine Brücke den Gießenbach. Der Weg leitet uns nun an der linken Seite des Bachlaufs weiter nordwestwärts. Gut fünf Minuten später erreichen wir das Kraftwerk Gießenbach. Wir gehen links am Gebäude vorbei und erblicken nun vor uns den Beginn der Gießenbachklamm. Nun steigen wir leicht linkshaltend über unzählige Stufen eine lange und schmale Treppe steil hinauf.

Nachdem wir die Stufen bewältigt haben, passieren wir eine Holzhütte und erreichen im Anschluss den gut mit Geländer gesicherten Weg der Gießenbachklamm. Dieser führt uns nun zwischen den hohen Felswänden hindurch und erlaubt uns faszinierende Tiefblicke auf den Gießenbach, der sich weit unter uns seinen Weg durch die Klamm bahnt. Nach wenigen Minuten ziehen sich die Wände der Klamm wieder zurück und wir überqueren den Gießenbach über eine Holzbrücke. Linker Hand sehen wir die Staumauer eines kleinen Stausees. Wir gehen nun rechts am Stausee vorbei und kommen fünf Minuten später zu einer Kreuzung. Hier biegen wir links ab (Wegweiser "Schopperalm") und gelangen gleich darauf zu einer weiteren Verzweigung.

An der zweiten Verzweigung biegen wir rechts ab (Wegweiser "Schopperalm") und erreichen kurz darauf die Schopperalm. Nach der verdienten Einkehr gehen wir über den Hinweg zur Verzweigung zurück und halten uns nun rechts (Wegweiser "Rundweg, Trojer-Bergbauernhof"). Der breite Weg leitet uns nun leicht bergab zu einer überdachten Holzbrücke. Hier überqueren wir den Gießenbach, den wir nun endgültig hinter uns lassen. Ein breiter Fahrweg führt uns durch ein kurzes Waldstück und über Lichtungen sanft bergauf. Knapp zehn Minuten nach der Brücke erreichen wir eine Verzweigung. Hier schlagen wir den Forstweg ein, der nach schräg rechts von der Fahrstraße wegführt (Wegweiser "Rundweg, Trojer-Bergbauernhof").

Der Forstweg leitet uns nun etwas steiler durch schattigen Wald bergauf. In der Folgezeit ignorieren wir zwei Abzweigungen nach rechts und gehen immer geradeaus. Nach dem kurzen Anstieg wandern wir schließlich wieder leicht bergab und verlassen den Bergwald. Linker Hand blicken wir nun über eine große Almwiese zum Weiler Althäusl. Wir gehen weiter geradeaus und passieren wenige Minuten später eine kleine Hütte und einen Holzstadel. Nach den beiden Gebäuden vollzieht unser Weg einen Rechtsbogen. Nach der Kurve erkennen wir linker Hand einen Pfad, über den wir zu einem Aussichtspunkt hinauf steigen können. Von der kleinen Anhöhe hat man einen schönen Blick über eine weite Almfläche zum Zahmen und zum Wilden Kaiser.

Zurück am Karrenweg setzen wir unsere Wanderung in südlicher Richtung fort. Kurz darauf erblicken wir vor uns den Trojerhof. Der Hof gilt als ältester Bergbauernhof Bayerns. Bereits 500 v. Chr. soll an dieser Stelle eine Keltensiedlung errichtet worden sein. Das Gebäude und die Hofkapelle stammen aus dem 17. Jahrhundert und sind heute noch original erhalten. Vor dem Hof treffen wir auf eine Verzweigung, an der wir uns links halten (Wegweiser "Wasserrad"). Nun spazieren wir am Hof und an der Kapelle vorbei. Im Anschluss wendet sich der geteerte Fahrweg nach links und leitet uns steil durch einen Bergwald hinunter. 20 Minuten nach dem Passieren des Trojerhofs treffen wir wieder auf die Thierseestraße. Wir wenden uns nach links und spazieren zurück zum Ausgangspunkt bei der Gießenbachbrücke.

Einkehrmöglichkeit:
Schopperalm (600 m), Tel. +49 (0)8033/609116, geöffnet von Ostern bis Oktober, Montag ist Ruhetag (außer an Feiertagen).

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
Aufstieg 532 m - 600 m + 0:40 0:40 Schopperalm
Aufstieg 600 m - 660 m + 0:40 1:20 Trojer
Abstieg 660 m - 532 m + 0:20 1:40 Thierseestraße

Autor: Didi Hackl
zu den Bildern

Karte vergrößern
Download GPS-Track
Wanderbuch

Gesamtbewertung der Tour „ Gießenbachklamm“:
sehr empfehlenswert
Im Durchschnitt 5 von 5 (1 Bewertung)Letzter Eintrag (von Sebastian):
02.10.16  Gestern sind wir vor dem herbsteinbruch diese kleine runde gegangen. Gerade auch mit nicht mehr ganz so ... [weiter]

weiter zum Wanderbuch

Touren in der Umgebung:

Deutschland Mangfallgebirge
Brünnstein
Brünnstein (1619 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Brünnstein
Brünnstein (1619 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Nußlberg
Nußlberg (882 m)
Österreich Zahmer Kaiser
Naunspitze
Naunspitze (1633 m)
Österreich Zahmer Kaiser
Pyramidenspitze
Pyramidenspitze (1997 m)
Österreich Kaisergebirge
Gamskogel
Gamskogel (1449 m)
Österreich Rofangebirge
Köglhörndl
Köglhörndl (1645 m)
Österreich Rofangebirge
Pendling
Pendling (1563 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Wildbarren
Wildbarren (1442 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Großer Traithen
Großer Traithen (1852 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Brünnstein
Brünnstein (1619 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Großer Traithen
Großer Traithen (1852 m)
Österreich Mangfallgebirge
Trainsjoch
Trainsjoch (1708 m)
Österreich Mangfallgebirge
Schönfeldjoch
Schönfeldjoch (1776 m)
Österreich Wilder Kaiser
Scheffauer
Scheffauer (2111 m)
Österreich Wilder Kaiser
Vom Hintersteiner See zur Walleralm
Vom Hintersteiner See zur Walleralm
Österreich Rofangebirge
Feuerköpfl
Feuerköpfl (1292 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Kranzhorn
Kranzhorn (1368 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Pastaukopf
Pastaukopf (1326 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Kranzhorn
Kranzhorn (1368 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Spitzstein
Spitzstein (1596 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Karspitze
Karspitze (1241 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Auerspitz
Auerspitz (1811 m)
Österreich Zahmer Kaiser
Pyramidenspitze
Pyramidenspitze (1997 m)
Österreich Zahmer Kaiser
Heuberg
Heuberg (1603 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Lacherspitze
Lacherspitze (1724 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Wandberg
Wandberg (1454 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Wildalpjoch
Wildalpjoch (1720 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Staudinger Kreuz
Staudinger Kreuz (1240 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Spitzstein
Spitzstein (1596 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Spitzstein
Spitzstein (1596 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Großer Riesenkopf
Großer Riesenkopf (1337 m)