Österreich Chiemgauer Alpen

Staudinger Kreuz (1240 m), Karspitze (1241 m) von Feistenau

Charakter 1
Tourdaten:
Aufstieg Aufstieg:  1:15 Stunden
Abstieg Abstieg:  1:15 Stunden
Höhenmeter 365 Höhenmeter
Strecke 6,4 Kilometer

Feistenau (965 m) - Staudinger Kreuz (1240 m) - Karspitze (1241 m) - Wildbichler Alm (1040 m) - Feistenau (965 m)

Charakter: Einfache Bergwanderung, die über kleine Wiesen- und Waldpfade sowie über breite Forstwege führt. Beim Abstieg von der Karspitze zur Wildbichler Alm quert man einen abschüssigen bewaldeten Hang.

Anfahrt: Über die Autobahn München - Innsbruck bis zur Ausfahrt Oberaudorf. Nach der Ausfahrt rechts Richtung Kössen/Walchsee abbiegen und über Niederndorf nach Sebi fahren. Kurz nach dem Ortsende von Sebi links nach Rettenschöss abbiegen. Nach Rettenschöss hinauf und durch den Ort hindurch fahren. Am nördlichen Ortsrand bei der Gabelung links Richtung Schöne Aussicht halten. Über eine schmale Bergstraße nach Feistenau hinauf fahren und am kostenpflichtigen Wanderparkplatz von Feistenau das Auto abstellen. Der Ticketautomat befindet sich am Anfang des Parkplatzes (3 Euro Parkgebühr pro Tag, Stand 2017).

Geo-Koordinaten des Ausgangspunkts:
47.668848, 12.276241 (in Google Maps öffnen)

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Eine kleine, sonnenverwöhnte und aussichtsreiche Runde in den südlichen Ausläufern der Chiemgauer Alpen: Von Feistenau oberhalb von Rettenschöss statten wir dem Staudinger Kreuz und der Karspitze einen Besuch ab. Während unserer Wanderung über sanfte Wiesenrücken genießen wir herrliche Ausblicke zum Kaisergebirge, über das Inntal zu den Zillertaler Alpen und über die Bayerischen Voralpen. Von der Karspitze wählen wir den Rückweg über die Wildbichler Alm und kommen so noch in den Genuss, uns auf der schön gelegenen Alm mit tiroler Schmankerln stärken zu können. Die grasigen und sanften Berge nördlich des Walchsees sind früh im Jahr schneefrei und eignen sich daher geradezu ideal, die Wandersaison einzuläuten.

Aufstieg: Vom Wanderparkplatz Feistenau (965 m) folgen wir der Teerstraße in westlicher Richtung bergauf. Diese vollzieht wenig später einen Rechtsbogen und wir passieren die oberen und letzten Parkmöglichkeiten. Kurz darauf lassen wir den Abzweig zur Wildbichler Alm links liegen und spazieren über die Fahrstraße rechtshaltend am Gasthof Schöne Aussicht vorbei. Gleich nach dem Gasthof kommen wir zu einem Schilderbaum und biegen links in den Fußweg zum Wandberg ein (Wegweiser „Staudinger Alm, Karspitze“). Ein breiter Pfad leitet uns nun in Kehren bergauf. Nach dem ersten steileren Anstieg quert der Weg in westlicher Richtung einen Wiesenhang und vollzieht schließlich einen Rechtsknick.

Nach der Rechtskurve kommen wir noch vor einem Gatter zu einer beschilderten Verzweigung. Hier biegen wir rechts ab (Wegweiser „Wandberg, Karspitze, Staudinger Alm“) und steigen in nordöstlicher Richtung steil über einen Wiesenpfad einen grasigen Hang empor. Zu guter Letzt passieren wir ein Gatter und kommen zu einem Wegweiser. Der Grashügel mit dem Gipfelkreuz, welcher sich vor uns erhebt, wird unser erstes Ziel sein. Wir halten uns am Schilderbaum schräg links und streben nordostwärts über Steigspuren auf die grasige Erhebung zu. Langsam nimmt die Steigung zu und wir wandern über die grasbewachsene Flanke bergauf. Kurz unterhalb des Gipfelkreuzes passieren wir ein Drehkreuz und erreichen schließlich nach einer Gehzeit von 45 Minuten das Staudinger Kreuz (1240 m).

Verglichen mit der Karspitze wird man am Staudinger Kreuz von einer deutlich schöneren Aussicht erwartet. Vom grasigen Gupf kann man einen beinahe unverstellten Panoramablick genießen, einzig nach Norden hin ist die Sicht eingeschränkt. In östlicher Richtung schauen wir über den Walchsee zu den Loferer Steinbergen, im Südosten zum Zahmen und zum Wilden Kaiser. Über das Inntal erblicken wir in südlicher Richtung die Zillertaler Alpen und im Osten die Bayerischen Voralpen mit dem Traithen und dem Wendelstein. Nördöstlich von uns erhebt sich in direkter Nachbarschaft der Spitzstein. Nach dem ausgiebigen Genuss des Panoramas machen wir uns auf den Weg Richtung Karspitze. Dafür halten wir unsere ursprüngliche Grundrichtung bei und folgen dem Wiesenrücken nordostwärts.

Vom grasigen Rücken wandern wir in eine Senke hinunter und queren leicht links haltend den rot-weißen Markierungen folgend an einem Wiesenbuckel vorbei. Schließlich mündet unser Wiesenweg in einen Karrenweg. Diesem folgen wir ein kurzes Stück Richtung Nordosten und verlassen ihn in Sichtweite einer Holzbrücke nach schräg links. Wir überqueren die Holzbrücke und passieren im Anschluss bei einer Baumgruppe ein Drehkreuz. Danach halten wir auf die Karalm zu und passieren das Almgebäude auf seiner rechten Seite. Linker Hand erkennen wir bereits das Gipfelkreuz der Karspitze. Wir entfernen uns aber erstmal vom Gipfelkreuz, folgen dem Karrenweg mit Blick auf den Geigelstein zu einer Tränke, wenden uns dort nach links und passieren den Weidezaun an einem Durchlass. Zu guter Letzt erreichen wir in einem Linksbogen das Gipfelkreuz der Karspitze (1241 m, 30 Minuten ab dem Staudinger Kreuz).

Abstieg: Vom Gipfelkreuz der Karspitze gehen wir zurück zur Tränke und wenden uns dort nach links. In nördlicher Richtung wandern wir durch eine grasige Mulde bergab und erreichen über einen schon bald deutlicheren Pfad den Bergwald. Nun wandern wir durch den schattigen Wald Richtung Norden. Nach einem steileren Abstieg biegen wir kurz vor Erreichen eines breiten Fahrwegs links ab und folgen so weiter dem Waldpfad. Dieser leitet uns in südwestlicher Richtung durch den Wald bergab. Dabei durchqueren wir einen Bachgraben und passieren einen an einer Stelle abschüssigen bewaldeten Hang. Zu guter Letzt treten wir aus dem Wald hinaus und folgen dem Pfad über Wiesengelände hinunter zur Wildbichler Alm (1040 m, 30 Minuten ab der Karspitze).

Kurz vor dem Eingang zur Wildbichler Alm beginnt linker Hand der Weg, der zurück nach Feistenau führt. Wir biegen also schräg links in den Forstweg ein, der uns in morderater Steigung in südlicher Richtung bergauf führt. Nach einem Linksbogen passieren wir die Mannerstätter Alm und setzen nach einer Rechtskurve unseren Abstieg in südlicher Richtung fort. In Sichtweite eines Almgebäudes gabelt sich der Weg und wir wählen den linken (oberen) Weg. Dieser führt uns durch ein Gatter und wir erreichen im Anschluss den Aufstiegsweg, über den wir hinunter zum Parkplatz in Feistenau wandern (45 Minuten ab der Wildbichler Alm).

Alternativer Anstieg zur Karspitze: Von der Müllneralm in Sachrang über die Wildbichler Alm (zur Tourbeschreibung).

Einkehrmöglichkeiten:
  • Wildbichler Alm (1040 m), privat, Tel.: +43 (0)664/5403205. Montag und Dienstag ist Ruhetag, Betriebsurlaub von Ende November bis 25. Dezember.
  • Gasthof Schöne Aussicht, Tel. +43 (0)5373/61811, Donnerstag ist Ruhetag (außer an Feiertagen). Betriebsferien von Ende März bis Mitte April.

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
965 m - 1240 m + 0:45 0:45 Staudinger Kreuz
1240 m - 1241 m + 0:30 1:15 Karspitze
1241 m - 1040 m + 0:30 1:45 Wildbichler Alm
1040 m - 965 m + 0:45 2:30 Feistenau

Autor: Didi Hackl
zu den Bildern

Karte vergrößern
Download GPS-Track
Gipfelbuch
Gesamtbewertung der Tour „ Staudinger Kreuz“:
sehr empfehlenswert
Im Durchschnitt 5 von 5 (1 Bewertung)
Letzter Eintrag (von Didi):
31.03.17   [weiter]

weiter zum Gipfelbuch

Touren in der Umgebung:

Österreich Chiemgauer Alpen
Wandberg
Wandberg (1454 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Karspitze
Karspitze (1241 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Spitzstein
Spitzstein (1596 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Spitzstein
Spitzstein (1596 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Winterwandern und Rodeln an der Priener Hütte
Winterwandern und Rodeln an der Priener Hütte
Deutschland Chiemgauer Alpen
Geigelstein
Geigelstein (1808 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Von Walchsee über die Ottenalm und Edernalm nach Kössen
Von Walchsee über die Ottenalm und Edernalm nach Kössen
Österreich Chiemgauer Alpen
Rodeln an der Ottenalm am Walchsee
Rodeln an der Ottenalm am Walchsee
Österreich Chiemgauer Alpen
Brennkopf
Brennkopf (1353 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Lochner Horn
Lochner Horn (1448 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Geigelstein
Geigelstein (1808 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Harauer Spitze
Harauer Spitze (1117 m)
Österreich Zahmer Kaiser
Heuberg
Heuberg (1603 m)
Österreich Zahmer Kaiser
Pyramidenspitze
Pyramidenspitze (1997 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Spitzstein
Spitzstein (1596 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Tristmahlnschneid
Tristmahlnschneid (1452 m)
Österreich Zahmer Kaiser
Ebersberg
Ebersberg (1164 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Schachenberg
Schachenberg (1076 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Kranzhorn
Kranzhorn (1368 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Pastaukopf
Pastaukopf (1326 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Klausenberg
Klausenberg (1548 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Sonnwendwand
Sonnwendwand (1512 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Weitlahnerkopf
Weitlahnerkopf (1615 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Rudersburg
Rudersburg (1430 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Wanderung von Gammern zur Schwarzrieshütte
Wanderung von Gammern zur Schwarzrieshütte
Deutschland Chiemgauer Alpen
Heuberg
Heuberg (1338 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Feichteck
Feichteck (1514 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Kranzhorn
Kranzhorn (1368 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Heuberg
Heuberg (1338 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Nußlberg
Nußlberg (882 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Feichteck
Feichteck (1514 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Hochries
Hochries (1569 m)