Chiemgauer Alpen

Von Walchsee über die Ottenalm und Edernalm nach Kössen

1
Tourdaten:
Gesamtgehzeit:  3:00 h
325 Höhenmeter
9,2 Kilometer

Eine gemütliche Almwanderung im Kaiserwinkl: Von Walchsee über die Riederalm, die Ottenalm und die Edernalm nach Kössen

Charakter: Leichte und 9,2 km lange Almwanderung, die über breite Forstwege führt. Auf der beschriebene Route werden gut 320 Höhenmeter überwunden. Die Wanderung eigenet sich hervorragend für konditionsstarke Kinder, das Gelände ist zu keiner Zeit ausgesetzt.

Anfahrt: Über die Autobahn München - Innsbruck zur Ausfahrt Oberaudorf. Nach der Ausfahrt rechts abbiegen und nach der Landesgrenze der B172 über Niederndorf, Sebi und Durchholzen nach Walchsee folgen. In Walchsee nach dem Gemeindeamt und der Raiffeisenbank links Richtung Sportplatz abbiegen. Über die Hausbergstraße weiter in den Ortsteil Winkl bis zum Sportplatz fahren. Gegenüber des Sportplatzes befindet sich rechter Hand ein gebührenpflichtiger Parkplatz (3 Euro Parkgebühr, Stand 2018).

Mit Bus & Bahn: Mit dem Meridian von München Hauptbahnhof über Rosenheim nach Kufstein (Fahrplan und Buchung). Vom Bahnhof in Kufstein mit dem Bus 4030 zur Haltestelle Walchsee Dorfplatz (zur Fahrplanauskunft). Mit dem Bayern-Ticket fahren bis zu 5 Personen für 25 Euro + 6 Euro je Mitfahrer zum Bahnhof in Kufstein.

Geo-Koordinaten des Ausgangspunkts:
47.659697, 12.32418 (in Google Maps öffnen)

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Eine gemütliche Wanderung im Tiroler Teil der Chiemgauer Alpen: Von Walchsee machen wir uns auf Richtung Kössen und passieren schönes Almgelände und gleich drei Einkehrmöglichkeiten. Beginnend im Ortsteil Winkl in Walchsee spazieren wir über zuerst über den breiten Fahrweg, der im Winter auch als Rodelbahn dient, hinauf zur Riederalm und entlang der markanten felsigen Wände der Harauer Spitze weiter zur Ottenalm. An der Ottenalm erreichen wir den höchsten Punkt unserer Wanderung und steigen mit Blick auf Kössen hinunter zur Edernalm. Auf der Terrasse des Berggasthofs genießen wir den Ausblick über Kössen und hinauf zur Rudersburg. Von der Edernalm führt uns der Weg hinunter in den Kössener Ortsteil Staffen. Schleißlich überqueren wir die Großache über die Staffenbrücke und erreichen mit Kössen den Endpunkt der kleinen Exkursion. Von Kössen fahren wir schließlich wieder mit dem Bus zurück nach Walchsee.

Aufstieg: Von der Bushaltestelle Walchsee Dorfplatz (von der Bushhaltestelle in Fahrtrichtung Kössen überqueren wir zuerst die Straße) gehen wir in nordöstlicher Richtung über den Dorfplatz zum Postgasthof Fischerwirt. Gleich nach dem Gasthof biegen wir links ab und spazieren über die Hausbergstraße nordwärts. Diese vollzieht nach wenigen Minuten einen Rechtsbogen und leitet uns in den Ortsteil Winkl zum Wanderparkplatz gegenüber des Sportplatzes. Am Wanderparkplatz beginnen die Autofahrer mit der Wanderung. Wir folgen der Straße mit Blick zum Lochner Horn am Wanderparkplatz vorbei und biegen kurz darauf schräg rechts in den Forstweg Richtung Ottenalm und Edernalm ein. Der breite Forstweg leitet uns in nordöstlicher Richtung in moderater Steigung durch lichten Wald bergauf.

Nach wenigen Minuten lassen wir den Abzweig zum Kalvarienberg rechts liegen und bleiben weiterhin am breiten Fahrweg. Wir passieren eine Quelle und erreichen später eine Lichtung. Nach der Lichtung durchstreifen wir ein weiteres kurzes Waldstück und erreichen im Anschluss freies Almgelände. Linker Hand erblicken wir den Gipfel des Lochner Horns, vor uns erkennen wir bereits die Riederalm. Nach einer Gehzeit von 30 Minuten erreichen wir die Jausenstation Riederalm. Für den Weiterweg zur Ottenalm gehen wir an der Alm vorbei und wählen bei der folgenden Weggabelung den rechten (oberen) Weg. Dieser leitet uns etwas steiler bergauf zu einer weiteren Gabelung. Im Sommer können wir zwischen einer der beiden Varianten entscheiden, beide Wege führen ein Stück weiter oben wieder zusammen.

Im Winter nimmt man linken der beiden Wege („Fußweg“), welcher an der Almhütte Angerhäuslried vorbei führt. Die rechte Trasse ist bei Schneelage für die Rodelabfahrt reserviert. Nachdem beide Wege wieder aufeinander treffen, steigen wir zu guter Letzt in Kehren am Fuße der Felswände der Harauer Spitze zur Ottenalm hinauf. Oberhalb der Ottenalm treffen wir einen Schilderbaum und schlagen dort den Karrenweg in nordöstlicher Richtung zur Edernalm ein. Kurz nach der Ottenalm erreichen den höchsten Punkt unserer Wanderung. Mit Blick auf Kössen leitet uns der Weg von nun an bergab und wir stoßen auf den Fahrweg, der von der Naringalm herunter führt. An dieser Kreuzung wenden wir uns nach rechts und wir wandern in Kehren vorbei an der Welzenalm bergab. Linker Hand begleitet uns nun der felsige Gipfel der Rudersburg.

Nach der Welzenalm vollzieht unser Weg einen Linksknick und wir erreichen eine Verzweigung. Hier biegen wir rechts ab und erreichen in einem kurzen Gegenanstieg die Edernalm. Für den Weiterweg nach Kössen gehen wir zurück zur Kreuzung, wenden uns nach rechts und wandern über den Forstweg in östlicher Grundrichtung bergab. In der Folgezeit ignorieren wir alle Abzweige und bleiben stets am Fahrweg. Schließlich erreichen wir im Ortsteil Staffen eine Teerstraße sowie den Staffnerhof. Gleich nach dem Gasthof verlassen wir die Teerstraße nach schräg rechts. Über einen Karrenweg wandern an einer Kapelle vorbei und kommen zu einer Querstraße. Nun halten wir uns rechts und wandern entlang des Teerwegs in Kehren bergab. Über unseren Teerweg erreichen wir eine weitere Querstraße. Nun wenden wir uns nach rechts und folgen der Straße in einem Linksbogen zur Staffenbrücke.

Nach der Brücke halten wir uns vor der B176 schräg rechts und unterqueren die Bundesstraße. Nach der Unterführung wenden wir uns nach rechts und spazieren über den Mühlbachweg in südöstlicher Richtung zu einem Kreisverkehr. Diesen überqueren wir die Grundrichtung beibehaltend und schlagen im Anschluss den Postweg ein, der uns zur Bushaltestelle am Veranstaltungszentrum Kaiserwinkl bringt. Von hier fahren wir mit dem Bus zurück nach Walchsee zur Haltestelle Dorfplatz. Wer am Wanderparkplatz im Ortsteil Winkl sein Auto stehen hat, spaziert von der Bushaltestelle in Walchsee innerhalb von 20 Minuten über den Dorfplatz und die Hausbergstraße zurück zum Ausgangspunkt.

Einkehrmöglichkeiten:
  • Riederalm (840 m), Tel. +43 (0)5374/5933. Geöffnet von Mitte Mai bis Mitte November und von Weihnachten bis März. Donnerstag ist Ruhetag.
  • Ottenalm (960 m), Tel. +43 (0)5374/5812. Geöffnet von Anfang Mai bis Ende Oktober (Samstag bis Donnerstag von 10 bis 18 Uhr, am Freitag auch Abends geöffnet) und von Mitte Dezember bis Mitte März (Montag bis Samstag von 11 bis 24 Uhr, Sonntag von 11 bis 18 Uhr).
  • Edernalm (903 m), Tel. +43 (0)664 9254992. Ganzjährig geöffnet. Betriebsurlaub im April und im November.

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
665 m - 695 m + 0:20 0:20 Walchsee-Winkl
695 m - 840 m + 0:30 0:50 Riederalm
840 m - 960 m + 0:30 1:20 Ottenalm
960 m - 903 m + 0:30 1:50 Edernalm
903 m - 590 m + 1:10 3:00 Kössen

Autor: Didi Hackl
zu den Bildern

Karte vergrößern
Download GPS-Track

Wanderbuch

Es ist noch kein Eintrag vorhanden.

Jetzt ins Wanderbuch schreiben

Touren in der Umgebung:

Chiemgauer Alpen
Rodeln an der Ottenalm am Walchsee
Chiemgauer Alpen
Lochner Horn (1448 m)
Chiemgauer Alpen
Brennkopf (1353 m)
Chiemgauer Alpen
Geigelstein (1808 m)
Chiemgauer Alpen
Harauer Spitze (1117 m)
Zahmer Kaiser
Ebersberg (1164 m)
Zahmer Kaiser
Heuberg (1603 m)
Zahmer Kaiser
Pyramidenspitze (1997 m)
Chiemgauer Alpen
Staudinger Kreuz (1240 m)
Chiemgauer Alpen
Wandberg (1454 m)
Chiemgauer Alpen
Karspitze (1241 m)
Chiemgauer Alpen
Rudersburg (1430 m)
Chiemgauer Alpen
Geigelstein (1808 m)
Chiemgauer Alpen
Winterwandern und Rodeln an der Priener Hütte
Chiemgauer Alpen
Spitzstein (1596 m)
Chiemgauer Alpen
Spitzstein (1596 m)
Chiemgauer Alpen
Tristmahlnschneid (1452 m)
Chiemgauer Alpen
Schachenberg (1076 m)
Chiemgauer Alpen
Spitzstein (1596 m)
Chiemgauer Alpen
Sonnwendköpfl (1279 m)
Chiemgauer Alpen
Klausenberg (1548 m)
Chiemgauer Alpen
Sonnwendwand (1512 m)
Chiemgauer Alpen
Weitlahnerkopf (1615 m)
Zahmer Kaiser
Stripsenkopf (1807 m)
Zahmer Kaiser
Feldberg (1813 m)
Chiemgauer Alpen
Kranzhorn (1368 m)
Chiemgauer Alpen
Pastaukopf (1326 m)
Kaisergebirge
Schnappen (1546 m)
Chiemgauer Alpen
Wetterkreuz (1061 m)
Chiemgauer Alpen
Scheibenwand (1598 m)
Chiemgauer Alpen
Kampenwand Panoramaweg
Chiemgauer Alpen
Wanderung von Gammern zur Schwarzrieshütte