Riederalm (840 m)

Die Riederalm bei Walchsee ist ein Ziel für die ganze Familie

Chiemgauer Alpen

Riederalm
An den Wänden der Harauer Spitze liegt in den südlichen Ausläufern der Chiemgauer Alpen die Riederalm. Die Alm ist ein beliebtes Ganzjahresziel und vom Walchseer Ortsteil Winkl in einem 40-minütigen Spaziergang erreichbar. Der kurze Anstieg wartet mit moderaten Steigungen auf uns ist daher eine Unternehmung für die ganze Familie. Im Winter dient der breite Forstweg als Rodelbahn. Die mäßig steile Bahn eignet sich hervorragend für eine Abfahrt mit kleineren Kindern. Geöffnet ist die Riederalm zur Sommersaison von Mitte Mai bis Mitte November und im Winter von Weihnachten bis März. Den Gipfel der Harauer Spitze erreicht man von der Riederalm über die Ottenalm in einer Stunde. Freunde einer knackigen Ferrata können an der Ottenalm auch die kurze, aber sehr anspruchsvolle Ottenalm-Direttissima einschlagen. Wer sich von Walchsee Richtung Geigelstein aufmacht, der passiert ebenfalls die Riederalm. An der Alm trennen einen noch drei Stunden vom Geigelstein-Gipfel. Kredenzt werden auf der Riederalm tiroler Speisen und Brotzeiten. Eine Übernachtung ist auf der Alm nicht möglich.

Anfahrt:
Über die Autobahn München - Innsbruck zur Ausfahrt Oberaudorf. Nach der Ausfahrt rechts abbiegen und über Niederndorf und Durchholzen nach Walchsee fahren. In Walchsee nach dem Gemeindeamt und der Raiffeisenbank links Richtung Sportplatz abbiegen und über die Hausbergstraße bis zum Sportplatz im Ortsteil Winkl fahren. Gegenüber des Sportplatzes befindet sich auf der rechten Seite ein gebührenpflichtiger Wanderparkplatz (3 Euro Parkgebühr, Stand 2017).

Mit Bus & Bahn: Mit dem Meridian von München Hauptbahnhof über Rosenheim nach Kufstein (Fahrplan und Buchung). Vom Bahnhof in Kufstein mit dem Bus 4030 zur Haltestelle Walchsee Dorfplatz (zur Fahrplanauskunft). Von dort zu Fuß in gut 15 Minuten (1,2 km) über den Dorfplatz und die Hausbergstraße zum Ausgangspunkt am Sportplatz im Ortsteil Winkl. Mit dem Bayern-Ticket fahren bis zu 5 Personen für 25 Euro + 6 Euro je Mitfahrer zum Bahnhof in Kufstein.

Aufstieg: Von Walchsee-Winkl in 40 Minuten (150 Höhenmeter).

Wegbeschreibung: Vom Parkplatz gegenüber des Sportplatzes im Walchseer Ortsteil Winkl gehen wir über die Teerstraße ein Stück weiter in Fahrtrichtung und kommen ach wenigen Minuten zu einem Wegweiser. Dort biegen wir rechtshaltend Richtung Richtung Riederalm, Priener Hütte und Ottenalm ein. Der breite Forstweg führt uns in mäßiger Steigung nordostwärts durch den schattigen Bergwald. Den Abzweig zum Kalvarienberg lassen wir rechts liegen und gelangen nach insgesamt gut 30 Minuten zu einer Lichtung. Nach der Lichtung durchstreifen wir ein weiteress ein Waldstück. Sobald wir aus dem Wald heraus treten, erkennen wir bereits vor uns das Gebäude der Riederalm, das wir wenige Minuten später erreichen.

Passende Wanderkarte bei Amazon.de:
Kompasskarte 10 - Chiemsee, Chiemgauer Alpen (1:50 000)

Wanderungen:
Klettersteig:
  • Ottenalm-Direttissima (D/E) auf die Harauer Spitze (1117 m), 1 ½ Stunden

Übergänge:

Riederalm-Galerie:

Unterwegs zur Riederalm
[Großbild]
Die Riederalm bei Walchsee
[Großbild]
Schild am Hütteneingang
[Großbild]