Chiemgauer Alpen

Rodeln an der Ottenalm am Walchsee

2
Tourdaten:
Gesamtgehzeit:  1:45 h
265 Höhenmeter
5,1 Kilometer

Rodeln an der Ottenalm am Walchsee: Ein winterlicher Spaß für die ganze Familie

Charakter: Leichte Rodeltour, auf der im Anstieg 2,5 Kilometer zurückgelegt werden. Der Aufstieg erfolgt über einen breiten und geräumten Forstweg. Bis zur Riederalm ist der Weg nur moderat ansteigend. Nach der Riederalm wird der Anstieg kurzzeitig etwas steiler. Die Abfahrt ist somit nur im oberen Teil steil, von der Riederalm zum Parkplatz wartet die Abfahrt mit nur mäßigem Gefälle auf. Eine Absturzgefahr besteht zu keiner Zeit und auch die Möglichkeit, unglücklich im Wald zu landen, ist kaum vorhanden. Somit eignet sich die Strecke auch für kleinere Kinder.

Anfahrt: Über die Autobahn München - Innsbruck bis zur Ausfahrt Oberaudorf. Nach der Ausfahrt rechts abbiegen und über Niederndorf, Sebi und Durchholzen nach Walchsee fahren. In Walchsee nach dem Gemeindeamt und der Raiffeisenbank links Richtung Sportplatz abbiegen. Über die Hausbergstraße weiter in den Ortsteil Winkl bis zum Sportplatz fahren. Gegenüber des Sportplatzes befindet sich rechter Hand ein gebührenpflichtiger Parkplatz (3 Euro Parkgebühr, Stand 2018).

Mit Bus & Bahn: Mit dem Meridian von München Hauptbahnhof über Rosenheim nach Kufstein (Fahrplan und Buchung) . Vom Bahnhof in Kufstein mit dem Bus 4030 zur Haltestelle Walchsee Dorfplatz (zur Fahrplanauskunft). Von dort zu Fuß in gut 15 Minuten (1,2 km) über den Dorfplatz und die Hausbergstraße zum Ausgangspunkt am Sportplatz im Ortsteil Winkl. Mit dem Bayern-Ticket fahren bis zu 5 Personen für 25 Euro + 6 Euro je Mitfahrer zum Bahnhof in Kufstein.

Geo-Koordinaten des Ausgangspunkts:
47.659697, 12.32418 (in Google Maps öffnen)

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Wer am Walchsee einen familiengerechten Rodelausflug sucht, dem sei die Rodelbahn der Ottenalm ans Herz gelegt. Die Rodelbahn ist nur mäßig steil und eignet sich auch für kleinere Kinder. Im oberen Teil erwartet den Schlittenfahrer eine flottere Abfahrt, von der Riederalm bis zum Parkplatz ist die Bahn sehr gutmütig. Der Aufstieg vom Parkplatz in Winkl zur Ottenalm dauert etwa eine Stunde. Wem der Anstieg zu lang ist, der kann auch die auf halber Strecke gelegene Riederalm zu seinem Ziel erklären. Beide Almen sind den Winter über bewirtschaftet und versorgen hungrige Wanderer mit Brotzeiten und Tiroler Spezialitäten. An der Ottenalm stehen auch einige Schlitten für den Verleih bereit (5 Euro Leihgebühr, Stand 2018). Wer auf Nummer Sicher gehen und bei Hochbetrieb nicht auf einen Schlitten warten möchte, der zieht seinen eigenen Rodel über die 2,5 Kilometer lange Strecke hinauf zur Ottenalm. Auch ohne Schlittenfahrt ist die kleine winterliche Wanderung zur Ottenalm sehr lohnend.

Aufstieg: Wir verlassen den Parkplatz in Walchsee-Winkl (695 m) und folgen dem Gehweg parallel zur Straße mit Blick aufs Lochner Horn weiter nordostwärts. Nach wenigen Metern zweigt rechter Hand der beschilderte Forstweg zur Ottenalm ab (Wegweiser „Priener Hütte, Geigelstein, Ottenalm“) . Wir halten uns also schräg rechts und folgen dem breiten Weg in den Bergwald hinein. Die Trasse leitet uns in angenehmer Steigung durch den schattigen Wald. Dabei bleiben wir stets am geräumten Weg und erreichen nach gut 20 Minuten eine Lichtung. Wir spazieren über die Lichtung, passieren eine letzte Baumgruppe und erblicken im Anschluss vor uns die Riederalm. In moderater Steigung erreichen wir nach einer Gehzeit von 30 Minuten die schön und an einem sonnenverwöhnten Fleckchen Erde gelegene Riederalm (840 m).

Für den Weiterweg zur Ottenalm passieren wir die Riederalm und kommen kurz darauf zu einer Weggabelung. An der Verzweigung schlagen wir den rechten (oberen) Weg ein (Wegweiser „Naringalm, Kössen, Edernalm, Ottenalm“). Wir werfen einen Blick zurück und schauen über die Riederalm hinunter ins Inntal. Nur drei Minuten später kommen wir zu einer weiteren Weggabelung. Hier biegen wir nun schräg links ab (Wegweiser „Fußweg“). Der rechte Weg ist den Rodlern in der Abfahrt vorbehalten und so wählen wir lieber die Variante ohne Gegenverkehr. Kurz darauf passieren wir die Almhütte Angerhäuslried. Wir lassen Angerhäuslried links liegen und folgen dem geräumten Weg weiter nordostwärts. Die Steigung nimmt nun deutlich zu und wir bewältigen das steilste Stück des Anstiegswegs.

Nach dem kurzen steileren Anstieg treffen wir wieder auf die Rodelbahn. Wir wenden uns nach links und folgen dem breiten Weg in Kehren weiter bergauf. Rechter Hand werden wir von der imposanten und abweisenden Wand der Harauer Spitze begleitet. Durch die felsige Wand führt mit der Ottenalm-Direttissima auch ein kurzer, aber sehr anspruchsvoller und knackiger Klettersteig, der natürlich auch nur im Sommer und bei trockenem Fels begangen werden soll. In einigen Serpentinen wandern wir aufwärts und genießen dabei den Blick hinab Richtung Inntal. Nach einer Gehzeit von einer Stunde erreichen wir schließlich die Ottenalm (960 m). Hier endet unsere Winterwanderung und wir stärken uns in der gemütlichen Hütte bei einer verdienten Brotzeit, bevor es mit dem Schlitten wieder hinunter Richtung Walchsee geht.

Abfahrt/Abstieg: Mit dem Rodel dauert die Abfahrt etwa 20 Minuten. Zu Fuß spaziert man innerhalb von 45 Minuten hinunter zum Parkplatz in Walchsee-Winkl.

Einkehrmöglichkeiten:
  • Riederalm (840 m), Tel. +43 (0)5374/5933, geöffnet von kurz vor Weihnachten bis Ende März.
  • Ottenalm (960 m), Tel. +43 (0)5374/5812, geöffnet von Mitte Dezember bis Mitte März.

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
695 m - 960 m + 1:00 1:00 Ottenalm
960 m - 695 m + 0:45 1:45 Walchsee-Winkl

Autor: Didi Hackl
zu den Bildern

Karte vergrößern
Download GPS-Track
Alpenregion Tegernsee Schliersee
Wanderbuch
Gesamtbewertung der Tour „Rodeln an der Ottenalm am Walchsee“:
sehr empfehlenswert
Im Durchschnitt 5 von 5 (1 Bewertung)
Letzter Eintrag (von Didi):
01.03.18   [weiter]

weiter zum Wanderbuch

Touren in der Umgebung:

Österreich Chiemgauer Alpen
Von Walchsee über die Ottenalm und Edernalm nach Kössen
Von Walchsee über die Ottenalm und Edernalm nach Kössen
Österreich Chiemgauer Alpen
Lochner Horn
Lochner Horn (1448 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Brennkopf
Brennkopf (1353 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Geigelstein
Geigelstein (1808 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Harauer Spitze
Harauer Spitze (1117 m)
Österreich Zahmer Kaiser
Ebersberg
Ebersberg (1164 m)
Österreich Zahmer Kaiser
Heuberg
Heuberg (1603 m)
Österreich Zahmer Kaiser
Pyramidenspitze
Pyramidenspitze (1997 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Staudinger Kreuz
Staudinger Kreuz (1240 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Wandberg
Wandberg (1454 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Karspitze
Karspitze (1241 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Rudersburg
Rudersburg (1430 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Geigelstein
Geigelstein (1808 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Winterwandern und Rodeln an der Priener Hütte
Winterwandern und Rodeln an der Priener Hütte
Deutschland Chiemgauer Alpen
Spitzstein
Spitzstein (1596 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Spitzstein
Spitzstein (1596 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Tristmahlnschneid
Tristmahlnschneid (1452 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Schachenberg
Schachenberg (1076 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Spitzstein
Spitzstein (1596 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Sonnwendköpfl
Sonnwendköpfl (1279 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Klausenberg
Klausenberg (1548 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Sonnwendwand
Sonnwendwand (1512 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Weitlahnerkopf
Weitlahnerkopf (1615 m)
Österreich Zahmer Kaiser
Stripsenkopf
Stripsenkopf (1807 m)
Österreich Kaisergebirge
Hintere Karlspitze
Hintere Karlspitze (2281 m)
Österreich Zahmer Kaiser
Feldberg
Feldberg (1813 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Kranzhorn
Kranzhorn (1368 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Pastaukopf
Pastaukopf (1326 m)
Österreich Kaisergebirge
Schnappen
Schnappen (1546 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Wetterkreuz
Wetterkreuz (1061 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Scheibenwand
Scheibenwand (1598 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Kampenwand Panoramaweg
Kampenwand Panoramaweg