Deutschland Mangfallgebirge

Wildbarren (1442 m)

Charakter 2
Tourdaten:
Aufstieg Aufstieg:  1:30 Stunden
Abstieg Abstieg:  1:15 Stunden
Höhenmeter 500 Höhenmeter
Strecke 6,8 Kilometer

Parkplatz Bichlersee (950 m) - Oberer Holzplatz (1229 m) - Wildbarren (1442 m)

Charakter: Leichte Bergwanderung über breite Forstwege und im oberen Teil über einen schmalen Wiesenpfad. Die beschriebene Abstiegsvariante über die Dreifaltigkeitskapelle ist steil und bei Nässe unangenehm. Hier ist ein Mindestmaß an Trittsicherheit notwendig.

Anfahrt: Autobahn München - Innsbruck, Ausfahrt Oberaudorf. Nach der Ausfahrt links nach Oberaudorf und im Ort rechts Richtung Tatzelwurm/Bayrischzell halten. Bis nach Niederaudorf fahren und dort links in die Tatzelwurmstraße Richtung Bayrischzell. Dann weiter bis nach Agg fahren und nach dem Ortsende von Agg rechts Richtung Bichlersee abbiegen. Über die schmale Bergstraße bis zum Berggasthof Bichlersee fahren. Nach dem Gasthof geht die Straße in einen holprigen Fahrweg über. Dieser Piste weitere knapp 300 Meter bis zum Parkplatz Bichlersee folgen und dort das Auto abstellen.

Geo-Koordinaten des Ausgangspunkts:
47.673219, 12.126095 (in Google Maps öffnen)

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Der Wildbarren ist ein recht unscheinbarer bewaldeter Hügel auf der Westseite des Inntals. Im Norden wird der Aussichtsberg vom Großen Riesenkopf und im Süden vom Brünnstein eingekeilt. Erreichbar ist der Wildbarren am schnellsten vom Parkplatz Bichlersee oberhalb von Niederaudorf. Die Wanderer sind am Ausgangspunkt nicht unter sich, da es im Sommer nach Abkühlung sehnende Besucher an den nahen Bichlersee zieht. Unweit des Parkplatzes liegt das Berggasthaus Bichlersee, dessen sonnige und aussichtsreiche Terrasse sich ebenfalls als Besuchermagnet präsentiert.

Aufstieg: Vom Parkplatz folgen wir dem Forstweg Richtung Bichlersee. Der Weg bringt uns schon nach wenigen Schritten in schattigen Bergwald hinein. Nach nicht einmal fünf Minuten gelangen wir an eine Abzweigung. Hier könnte man geradeaus zum Bichlersee weiter spazieren. Wir biegen rechts ab und schlagen den direkten Weg zum Wildbarren ein. Nun folgen wir dem Forstweg und erreichen nach knapp zehn Minuten eine weitere Verzweigung. Hier biegen wir wiederum rechts ab (gelber Wegweiser "Wildbarren") und schlagen einen schattigen Waldpfad ein. Nach einem kurzen und etwas steileren Anstieg mündet der Waldpfad wieder in einen Forstweg.

Weitere zehn Minuten nach dem letzten Wegweiser erreichen wir eine weitere Verzweigung. Geradeaus würde der Weg nun abwärts führen. Wir biegen noch bevor es bergab geht links ab. Links bei einem Baum findet sich etwas versteckt auch der Wegweiser, der die Richtung zum Wildbarren vorgibt. Nach dem Abbiegen bleiben wir für die nächste halbe Stunde auf dem Forstweg, der uns in mäßiger Steigung langsam Höhenmeter sammeln lässt. Desöfteren gibt der Wald nun erste Ausblicke auf das Inntal frei. 30 Minuten nach der letzten Verweigung erreichen wir mit dem Oberen Holzplatz eine kleine Grasfläche.

Vom Oberen Holzplatz führt nach schräg links ein Pfad weg. Über den netten Pfad durchschreiten wir zuerst lichten Wald und queren dann in einen grasigen Hang hinein. Während des Anstiegs genießen wir immer wieder die schöne Aussicht über das Inntal zu den Chiemgauer Alpen und zum Kaisergebirge. Schließlich führt uns der Pfad in einigen Serpentinen zum Bergrücken des Wildbarren hinauf, den wir eine halbe Stunde nach Verlassen des Holzplatzes erreichen. Hier wenden wir uns nach rechts und folgen dem Wiesenweg innerhalb von gut fünf Minuten zum großen Gipfelkreuz hinauf.

Abstieg: Um die Besteigung zu einer Rundtour auszubauen verlassen wir den Gipfel in der Richtung, aus der wir gekommen sind. Am Wegweiser kurz vor dem Gipfel wenden wir uns allerdings nach schräg rechts und folgen der Ausschilderung Richtung Dreifaltigkeitskapelle. Wir wandern zuerst über den von Sturmschäden gebeutelten Bergrücken und erreichen nach gut fünf Minuten die Dreifaltigkeitskapelle. Nun leitet uns der Pfad für die nächsten 25 Minuten steil zu einer Abzweigung hinunter. Hier wenden wir uns nach links und folgen über Forstwege immer der Ausschliderung Richtung Bichlersee. Schließlich treffen wir wieder auf den Aufstiegsweg, der uns zurück zum Parkplatz bringt. Kurz vorm Parkplatz könnte man nach rechts an der eingangs erwähnten Kreuzung einen Abstecher zum Bichlersee machen. Der See wird innerhalb von knapp zehn Minuten erreicht.

Einkehrmöglichkeit:
Unterwegs keine. In der Nähe des Ausgangspunkts bietet sich für eine Einkehr der Berggasthof Bichlersee (knapp 300 Meter vor dem Parkplatz), Tel. 08033/1597, an.

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
950 m - 1229 m + 0:55 0:55 Oberer Holzplatz
1229 m - 1442 m + 0:35 1:30 Wildbarren
1442 m - 950 m + 1:15 2:45 Parkplatz Bichlersee

Autor: Didi Hackl
zu den Bildern

Karte vergrößern
Download GPS-Track
Gipfelbuch
Gesamtbewertung der Tour „ Wildbarren“:
empfehlenswert
Im Durchschnitt 4 von 5 (1 Bewertung)
Letzter Eintrag (von Didi):
06.01.09   [weiter]

weiter zum Gipfelbuch

Touren in der Umgebung:

Deutschland Chiemgauer Alpen
Kranzhorn
Kranzhorn (1368 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Großer Riesenkopf
Großer Riesenkopf (1337 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Rehleitenkopf
Rehleitenkopf (1338 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Brünnstein
Brünnstein (1619 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Brünnstein
Brünnstein (1619 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Brünnstein
Brünnstein (1619 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Großer Traithen
Großer Traithen (1852 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Großer Traithen
Großer Traithen (1852 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Nußlberg
Nußlberg (882 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Pastaukopf
Pastaukopf (1326 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Kranzhorn
Kranzhorn (1368 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Rampoldplatte
Rampoldplatte (1422 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Lacherspitze
Lacherspitze (1724 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Wildalpjoch
Wildalpjoch (1720 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Gießenbachklamm
Gießenbachklamm
Österreich Chiemgauer Alpen
Spitzstein
Spitzstein (1596 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Schwarzlack und Berggasthof Kogl
Schwarzlack und Berggasthof Kogl
Deutschland Mangfallgebirge
Farrenpoint
Farrenpoint (1273 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Seebergkopf
Seebergkopf (1538 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Wanderung von Gammern zur Schwarzrieshütte
Wanderung von Gammern zur Schwarzrieshütte
Deutschland Chiemgauer Alpen
Heuberg
Heuberg (1338 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Feichteck
Feichteck (1514 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Heuberg
Heuberg (1338 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Auerspitz
Auerspitz (1811 m)
Österreich Zahmer Kaiser
Naunspitze
Naunspitze (1633 m)
Österreich Zahmer Kaiser
Pyramidenspitze
Pyramidenspitze (1997 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Spitzstein
Spitzstein (1596 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Spitzstein
Spitzstein (1596 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Karspitze
Karspitze (1241 m)
Österreich Rofangebirge
Köglhörndl
Köglhörndl (1645 m)
Österreich Rofangebirge
Pendling
Pendling (1563 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Winterwandern und Rodeln an der Priener Hütte
Winterwandern und Rodeln an der Priener Hütte