Mangfallgebirge

Schwarzlack und Berggasthof Kogl

1
Tourdaten:
Gesamtgehzeit:  1:30 h
170 Höhenmeter
4,3 Kilometer

Gemütliche Wanderung von Brannenburg zur Wallfahrtskirche Schwarzlack und zum Berggasthof Kogl.

Charakter: Leichte 1 ½-stündige und 4,4 km lange familiengerechte Wanderung mit überschaubarem Höhenunterschied. Der Aufstieg erfolgt über breite Forstwege, der Abstieg über schmale Teerstraßen. Die kleine Runde eigenet sich auch hervorragend als Winterwanderung.

Anfahrt: Autobahn München - Innsbruck bis zur Ausfahrt Reischenhart. Nach der Ausfahrt links Richtung Brannenburg abbiegen. In Brannenburg nach dem Unterqueren der Bahngleise bei der nächsten großen Kreuzung rechts in die Bahnhofstraße einbiegen (Richtung Bad Aibling). Sobald die Straße eine Rechtskurve vollzieht, der Bahnhofstraße geradeaus weiter folgen und bis zum Kirchplatz fahren. Am Kirchplatz das Auto abstellen.

Mit der Bahn: Von München über Rosenheim nach Brannenburg (zur Fahrplanauskunft). Vom Bahnhof in knapp 15 Minuten über die Bahnhofstraße zum Ausgangspunkt am Kirchplatz.

Geo-Koordinaten des Ausgangspunkts:
47.739606, 12.091145 (in Google Maps öffnen)

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Die Wallfahrtskirche Schwarzlack thront an den Hängen des Sulzbergs über dem Inntal. Schon Mitte des 17. Jahrhunderts gab es dort eine Einsiedelei. Später wurde eine hölzerne Kapelle errichtet, die Anfang des 18. Jahrhunderts einem Kirchlein aus Stein wich. Mitte des 18. Jahrhunderts wurde schließlich mit dem Bau einer größeren Kirche begonnen. Die spätbarocke katholische Kirche wurde 1767 geweiht. Vom Kirchplatz in Brannenburg erreicht man die Wallfahrtskirche Schwarzlack in einem 30-minütigen Spaziergang. Mit dem Weiterweg zum Berggasthof Kogl lässt sich der Besuch der Kirche zu einer netten kleine Runde erweitern, die praktisch das ganze Jahr über machbar ist. Vom Berggasthof Kogl hat man zudem einen schönen Blick über das Inntal zum Heuberg und zum Kranzhorn.

Aufstieg: Am Kirchplatz in Brannenburg spazieren wir in nordwestlicher Richtung zum Schloss blickend auf den Gasthof Schlosswirt zu und gehen an seiner linken Seite vorbei. Nach dem Gasthof biegen wir links in den Angerweg ein und verlassen diesen gleich wieder nach links über den Fußweg Richtung Schwarzlack (grüner Wegweiser). Gleich zu Beginn des Weges treffen wir auf die erste Tafel des Kreuzweges. Die Tafeln begleiten uns bis zur Wallfahrtskirche und zeigen den Leidensweg Jesu. Nach einem ersten kurzen steileren Anstieg wird der Weg flacher und führt uns kurz darauf wieder leicht bergab. Wir folgen einem Waldrand und tauchen wenig später wieder in den lichten Bergwald ein. Nun nimmt die Steigung des Weges wieder zu und wir spazieren vorbei an einem kleinen Bachlauf und einer Sitzbank durch den Wald.

Nach dem kleinen Rastplatz leitet uns der Weg in einem Linksbogen aus dem Wald hinaus und zur Schwarzlack hinauf (30 Minuten ab Brannenburg). Von der Wallfahrtskirche blicken wir nun erstmals über das Inntal zum Heuberg. Direkt hinter dem kleinen Kirchlein liegt das ganzjährig geöffnete Berggasthaus Schwarzlack. Nach der Kirchenbesichtigung und einer Rast wenden wir uns zum Eingang der Kirche blickend nach links und folgen dem Weg in südwestlicher Richtung zum Waldrand. Dort treffen wir auf den Wegweiser, der uns die Richtung zum Berggasthof Kogl vorgibt. Der breite Forstweg bringt uns in einer Linkskurve wieder in den Wald hinein und leitet uns nun innerhalb von 15 Minuten hinauf zum Berggasthof Kogl. Zum Gasthof gehört ein Kinderspielplatz und ein Wildgehege. Von der windgeschützten Terrasse hat man einen sehenswerten Blick über das Inntal.

Abstieg: Wir verlassen den Berggasthof und folgen der Teerstraße in südlicher Richtung. Nach wenigen Minuten treffen wir rechter Hand auf die Straße, die zum Berggasthof Schweinsteig hinauf führt. Wir ignorieren den Abzweig, gehen geradeaus weiter und passieren die Häuser des Weilers Aich. Nach zehn Minuten treffen wir auf einen Querweg und biegen links ab. Nun spazieren wir am Wanderparkplatz Sagbruck und im Anschluss über die Teerstraße südostwärts am Weiler Lechen vorbei. Nach dem Weiler Lechen biegen wir bei der ersten Gelegenheit bei einem einsamen Baum mit einer Sitzbank links in die Bergstraße ein. Dieser folgen wir vorbei an einem Wegkreuz und durch ein kurzes Waldstück hinunter nach Brannenburg. Dort treffen wir auf die Dorfstraße, über die wir linkshaltend zurück zum Kirchplatz spazieren.

Einkehrmöglichkeiten:

  • Berggasthaus Schwarzlack (590 m), privat, Tel. +49 (0)8034/7990. Ganzjährig geöffnet, Dienstag ist Ruhetag.
  • Berggasthof Kogl (675 m), privat, Tel. +49 (0)8034/7865. Ganzjährig geöffnet, Betriebsferien von 14.03. bis 27.03.2015. Freitag ist Ruhetag, von Dezember bis März ist zusätzlich am Donnerstag Ruhetag. Montag ist ab 17.00 Uhr geschlossen.

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
516 m - 590 m + 0:30 0:30 Wallfahrtskirche Schwarzlack
590 m - 675 m + 0:15 0:45 Berggasthof Kogl
675 m - 680 m + 0:10 0:55 Wanderparkplatz Sagbruck
680 m - 516 m + 0:35 1:30 Kirchplatz, Brannenburg

Autor: Didi Hackl
zu den Bildern

Karte vergrößern
Download GPS-Track
Alpenregion Tegernsee Schliersee
Wanderbuch
Gesamtbewertung der Tour „Schwarzlack und Berggasthof Kogl“:
empfehlenswert
Im Durchschnitt 4 von 5 (1 Bewertung)
Letzter Eintrag (von Didi):
23.03.15   [weiter]

weiter zum Wanderbuch

Touren in der Umgebung:

Deutschland Mangfallgebirge
Farrenpoint
Farrenpoint (1273 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Rampoldplatte
Rampoldplatte (1422 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Rehleitenkopf
Rehleitenkopf (1338 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Großer Riesenkopf
Großer Riesenkopf (1337 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Sulzberg
Sulzberg (1117 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Hochsalwand
Hochsalwand (1624 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Rampoldplatte
Rampoldplatte (1422 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Kranzhorn
Kranzhorn (1368 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Hocheck
Hocheck (903 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Lacherspitze
Lacherspitze (1724 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Wildalpjoch
Wildalpjoch (1720 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Schwarzenberg
Schwarzenberg (1187 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Wildbarren
Wildbarren (1442 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Heuberg
Heuberg (1338 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Feichteck
Feichteck (1514 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Heuberg
Heuberg (1338 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Wanderung von Gammern zur Schwarzrieshütte
Wanderung von Gammern zur Schwarzrieshütte
Deutschland Mangfallgebirge
Brünnstein
Brünnstein (1619 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Großer Traithen
Großer Traithen (1852 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Großer Traithen
Großer Traithen (1852 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Feichteck
Feichteck (1514 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Hochries
Hochries (1569 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Seebergkopf
Seebergkopf (1538 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Pastaukopf
Pastaukopf (1326 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Kranzhorn
Kranzhorn (1368 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Breitenstein
Breitenstein (1622 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Schweinsberg
Schweinsberg (1514 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Wendelstein
Wendelstein (1838 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Eibelkopf
Eibelkopf (1317 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Wendelstein
Wendelstein (1838 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Breitenstein
Breitenstein (1622 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Schwarzenberg
Schwarzenberg (1187 m)