Deutschland Mangfallgebirge

Rampoldplatte (1422 m), Farrenpoint (1273 m) aus dem Jenbachtal

Charakter 1
Tourdaten:
Aufstieg Aufstieg:  2:15 Stunden
Abstieg Abstieg:  2:15 Stunden
Höhenmeter 825 Höhenmeter

Parkplatz Jenbachtal (830 m) - Nigglsteig - Mitterberg (1214 m) - Schuhbräualm (1157 m) - Rampoldplatte (1422 m) - Schuhbräualm (1157 m) - Farrenpoint (1273 m) - Walchalm (1056 m) - Parkplatz Jenbachtal (830 m)

Charakter: Insgesamt leichte Bergwanderung, die über breite teils schottrige Forstwege und über kleine Pfade führt. Die Wege am Nigglsteig und im Gipfelbereich der Rampoldplatte sind steinig. In diesen Bereichen ist Trittsicherheit angenehm.

Anfahrt: Autobahn München - Salzburg, Ausfahrt Bad Aibling. Nach der Ausfahrt Richtung Bad Feilnbach/Brannenburg halten und bis nach Bad Feilnbach fahren. Sobald die Vorfahrtsstraße im Ort eine scharfe Linkskurve vollzieht, hier rechts in die Kufsteiner Straße Richtung Ortsmitte und bei der nächsten Gelegenheit gleich wieder links in die Wendelsteinstraße einbiegen. Beim großen Wanderparkplatz am Ende der Wendelsteinstraße geradeaus weiter Richtung Wirtsalm fahren und über die Bergstraße hinauf zum gebührenpflichtigen Parkplatz im Jenbachtal fahren (3 Euro Parkgebühr pro Tag, Stand 2016). Die Jenbachtal-Straße ist von Mai bis Oktober geöffnet, außerhalb dieser Zeiten ist eine Fahrt hinauf zum Parkplatz nicht möglich.

Geo-Koordinaten des Ausgangspunkts:
47.73813, 12.017099 (in Google Maps öffnen)

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Gipfelsammeln im Schatten des Wendelsteins: Mit dem Mitterberg, der Rampoldplatte und der Farrenpoint statten wir in einer schönen Runde drei aussichtsreichen Erhebungen einen Besuch ab. Für den Anstieg aus dem Jenbachtal wählen wir den sonnenverwöhnten Nigglsteig, von dem wir erste Ausblicke auf die umliegende Bergwelt genießen können. Über den sanften Wiesengipfel des Mitterbergs und die bewirtschaftete Schuhbräualm geht es schließlich hinauf zur Rampoldplatte, die gleichzeitig den höchsten Punkt in unserer Exkursion markiert. Vor dem Abstieg wandern wir noch hinüber zur Farrenpoint, von der wir einen herrlichen Blick zum Kaisergebirge genießen. Über die Walchalm und einen schottrigen Forstweg gelangen wir schließlich wieder zurück zu unserem Ausgangspunkt im Jenbachtal.

Aufstieg zur Rampoldplatte: Wir verlassen den Parkplatz im Jenbachtal (830 m) in südöstlicher Richtung und gelangen zu einer Weggabelung. Hier schlagen wir den linken (unteren) Weg ein (Wegweiser „Farrenpoint, Rampoldplatte, Hochsalwand“). Wir folgen ein Stück dem Waldrand und überqueren nach einer Linkskurve den Jenbach. Gleich nach der Brücke biegen wir an einer Kreuzung rechts ab (Wegweiser „Hochsalwand, Rampoldplatte, Schuhbräualm“) und wandern durch den schattigen Bergwald weiter südostwärts. Nach wenigen Minuten verlassen wir den Bergwald und erkennen vor uns bereits die grasige Spitze des Mitterbergs. Wir folgen weiter dem breiten Forstweg, der uns über einen kleinen Bachlauf leitet und uns kurz darauf zu einer Verzweigung bringt (20 Minuten ab dem Parkplatz).

Hier biegen wir links ab und schlagen den beschilderten Nigglsteig Richtung Schuhbräualm ein. Alternativ könnte man von hier auch geradeaus weiter gehen und über den Gurglgraben zur Rampoldplatte aufsteigen. Wir entscheiden uns für den reizvollen Nigglsteig und folgen dem steinigen und teils mit Stufen ausgebauten Weg in einigen Kehren bergauf. Nach einem ersten steileren Anstieg lehnt sich das Gelände wieder zurück und wir überqueren in östlicher Richtung eine Wiese. Kurz darauf gelangen wir zu einem Waldstück. Am Waldrand passieren wir ein Drehkreuz, halten uns nach dem Durchlass rechts und wenden uns nach wenigen Metern nach scharf links (Wegweiser „Nigglsteig“). Der Pfad leitet uns im Anschluss durch zuerst schattigen und später lichten Wald in nordöstlicher Richtung bergauf.

Schließlich ziehen sich die Bäume fast komplett zurück und wir treffen am Sattel zwischen Farrenpoint und Mitterberg auf einen Karrenweg. Nun biegen wir rechts ab und folgen dem Karrenweg an der grasigen Flanke des Mitterbergs vorbei südwestwärts. Nach dem Quergang erreicht unser Weg den grasigen Rücken des Mitterbergs und vollzieht an dieser Stelle eine Linkskurve. Wir verlassen hier den breiten Fahrweg nach links und steigen über Steigspuren den breiten Wiesenrücken zum Gipfelkreuz am Mitterberg (1214 m) hinauf (1 ¼ Stunden ab dem Parkplatz). Am höchsten Punkt genießen wir den schönen Blick zur benachbarten Hochsalwand, zum Wendelstein, zum Breitenstein und über das Inntal zu den Chiemgauer Alpen und zum Kaiserbirge. Für den Weiterweg zur Rampoldplatte überschreiten wir den Mitterberg und folgen dem grasigen Rücken in südöstlicher Richtung bergab.

Nach einem kurzen Abstieg treffen wir wieder auf den breiten Fahrweg, in den wir linkshaltend einbiegen und der uns kurz darauf zur Schuhbräualm (1157 m) bringt (15 Minuten ab dem Mitterberg). Gleich nach der Alm beginnt rechter Hand der beschilderte Anstiegsweg zur Rampoldplatte. Wir biegen als rechtshaltend in den kleinen Pfad ein und folgen diesem in einigen Kehren bergauf. Nach wenigen Minuten wendet sich der Pfad nach links (Süden) und quert in moderater Steigung hinüber zur Rampoldalm. Wir gehen direkt am Almgebäude vorbei und biegen gleich nach der Alm rechts ab. Nun folgen wir einem Karrenweg in westlicher Richtung hinauf zu einem Wiesensattel. Dort wenden wir uns nach links und folgen einem Pfad auf den Gipfelaufbau der Rampoldplatte zu. Ein Vorgipfel wird auf seiner rechten Seite umgangen und wir steigen im Anschluss zum bereits sichbaren Gipfelkreuz der Rampoldplatte (1422 m) hinauf (45 Minuten ab der Schuhbräualm).

Übergang zur Farrenpoint: Wir verlassen die Rampoldplatte über den Aufstiegsweg und wandern wieder hinunter zur Schuhbräualm. Spätestens jetzt hat man sich eine Stärkung auf der gemütlichen Alm verdient. Für den Weiterweg zur Farrenpoint folgen wir dem breiten Forstweg zurück zum Mitterberg und passieren diesen an seiner linken Seite. Nach der Rechtskurve gelangen wir zurück zum Wiesensattel zwischen Mitterberg und gehen geradeaus weiter. Nach wenigen Minuten erreichen wir am Fuße der Farrenpoint einen Schilderbaum, gehen nochmals geradeaus weiter und folgen einem kleinen Pfad in Serpentinen bergauf. Der Pfad mündet schon bald in einen Karrenweg, dem wir nach einer Linkskurve in nordwestlicher Richtung hinauf zur Huberalm folgen. Dort behalten wir unsere Grundrichtung bei, passieren die Huberalm und erreichen über einen Wiesenpfad das große Gipfelkreuz der Farrenpoint (1273 m, 1 ¼ Stunden ab der Rampoldplatte).

Abstieg: Von der Farrenpoint wandern wir wieder über den Aufstiegsweg bergab. Kurz vor dem Schilderbaum am Fuße des Farrenpoints treffen wir auf einen Karrenweg und einen Wegweiser. Hier biegen wir bereits rechts ab (Wegweiser „Bad Feilnbach, Jenbachtal“) und wandern über den Karrenweg hinunter zur Walchalm (1056 m). Kurz vor dem ersten Gebäude verlassen wir den breiten Weg nach links durch ein Drehkreuz und spazieren über einen Wiesenpfad links an einer Kapelle vorbei. Der Wiesenweg mündet wenige Minuten später in einen breiten Forstweg, dem wir durch den Wald bergab folgen (Wegweiser „Bad Feilnbach“). An einer Lichtung passieren wir einige Holzhütten und kommen gut fünf Minuten später zu einer Schranke. Kurz nach der Schranke treffen wir wieder auf unseren Aufstiegsweg, überqueren den Jenbach und kehren zu guter Letzt zurück zum Parkplatz im Jenbachtal (830 m, 1 Stunde ab der Farrenpoint).

Alternative Aufstiegsrouten:
Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeit:
Schuhbräualm (1157 m), Tel. 08034 / 2391. Geöffnet von 8. Juni bis Ende Oktober. Mittwoch bis Samstag von 9:00 bis 22:00 Uhr und an Sonn- und Feiertagen bis 18:00 Uhr geöffnet. Montag und Dienstag ist jeweils Ruhetag. Eine Übernachtung ist nur nach Voranmeldung möglich.

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
830 m - 1214 m + 1:15 1:15 Mitterberg
1214 m - 1157 m + 0:15 1:30 Schuhbräualm
1157 m - 1422 m + 0:45 2:15 Rampoldplatte
1422 m - 1157 m + 0:30 2:45 Schuhbräualm
1157 m - 1273 m + 0:50 3:35 Farrenpoint
1273 m - 1056 m + 0:25 4:00 Walchalm
1056 m - 830 m + 0:30 4:30 Parkplatz Jenbachtal

Autor: Didi Hackl
zu den Bildern

Karte vergrößern
Download GPS-Track
Gipfelbuch
Gesamtbewertung der Tour „Rampoldplatte“:
empfehlenswert
Im Durchschnitt 4 von 5 (1 Bewertung)

Letzter Eintrag (von Didi):
25.07.17  Ob aus dem Jenbachtal oder dem Inntal: Die Rampoldplatte ist immer wieder einen Besuch wert. Diesmal gings ... [weiter]

weiter zum Gipfelbuch

Touren in der Umgebung:

Deutschland Mangfallgebirge
Hochsalwand
Hochsalwand (1624 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Schwarzenberg
Schwarzenberg (1187 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Sulzberg
Sulzberg (1117 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Hocheck
Hocheck (902 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Farrenpoint
Farrenpoint (1273 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Breitenstein
Breitenstein (1622 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Schwarzenberg
Schwarzenberg (1187 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Schweinsberg
Schweinsberg (1514 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Breitenstein
Breitenstein (1622 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Wendelstein
Wendelstein (1838 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Eibelkopf
Eibelkopf (1317 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Rampoldplatte
Rampoldplatte (1422 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Schwarzenberg
Schwarzenberg (1187 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Schwarzlack und Berggasthof Kogl
Schwarzlack und Berggasthof Kogl
Deutschland Mangfallgebirge
Wildalpjoch
Wildalpjoch (1720 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Lacherspitze
Lacherspitze (1724 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Wendelstein
Wendelstein (1838 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Aiplspitz
Aiplspitz (1759 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Seebergkopf
Seebergkopf (1538 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Rehleitenkopf
Rehleitenkopf (1338 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Großer Riesenkopf
Großer Riesenkopf (1337 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Brünnstein
Brünnstein (1619 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Großer Traithen
Großer Traithen (1852 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Auerspitz
Auerspitz (1811 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Wildbarren
Wildbarren (1442 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Jägerkamp
Jägerkamp (1746 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Schliersbergalm
Schliersbergalm
Deutschland Chiemgauer Alpen
Kranzhorn
Kranzhorn (1368 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Brecherspitz
Brecherspitz (1683 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Bodenschneid
Bodenschneid (1669 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Rinnerspitz
Rinnerspitz (1611 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Rodeln an der Oberen Firstalm
Rodeln an der Oberen Firstalm