Deutschland Mangfallgebirge

Schweinsberg (1514 m)

Charakter 1
Tourdaten:
Aufstieg Aufstieg:  2:00 Stunden
Abstieg Abstieg:  1:30 Stunden
Höhenmeter 665 Höhenmeter

Birkenstein (853 m) - Kesselalm (1285 m) - Schweinsberg (1514 m)

Charakter: Leichte Bergwanderung, die bis zur Kothalm über einen breiten und komfortablen Forstweg führt. Der Weiterweg zum Schweinsberg erfolgt über einen schmalen, teilweise steilen aber unschwierigen Pfad.

Anfahrt: Autobahn München - Salzburg, Ausfahrt Irschenberg, über die B 472 Richtung Miesbach/Fischbachau und im Anschluss links Richtung Fischbachau abbiegen. Über Hundham fährt man bis Fischbachau, dort zweigt nach links die Straße nach Birkenstein ab (ausgeschildert). Am Ende der Straße befindet sich auf der rechten Seite ein großer Parkplatz (2 Euro Parkgebühr, Stand 2016).

Mit Bus & Bahn: Von München Hauptbahnhof mit der Bayerischen Oberlandbahn Richtung Bayrischzell bis zur Haltestelle Miesbach. Vom Bahnhof in Miesbach weiter mit der Bus-Linie 9552 zur Haltestelle Birkenstein, Fischbachau (Fahrplan und Buchung). Die Haltestelle befindet sich direkt am Ausgangspunkt. Mit dem Bayern-Ticket fahren bis zu 5 Personen für 25 Euro + 6 Euro je Mitfahrer nach Birkenstein.

Geo-Koordinaten des Ausgangspunkts:
47.712287, 11.963864 (in Google Maps öffnen)

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Der Schweinsberg liegt in direkter Nachbarschaft zum Breitenstein und erhält deutlich weniger Besuch als sei größerer Bruder. Bis zur Kesselalm gleichen sich die Aufstiegsrouten von Breitenstein und Schweinsberg, danach trennen sich die Wege und man betritt wenig frequentiertes Terrain. Dass dem Schweinsberg wenig Beachtung geschenkt wird lässt sich nicht so richtig nachvollziehen. In puncto Aussicht steht der Schweinsberg dem Breitenstein in nichts nach. Besonders faszinierend ist der schöne Nahblick vom Schweinsbergsattel auf die wilde und felsige Westflanke des Wendelsteins.

Aufstieg: An der Einfahrt zum großen Wanderparkplatz in Birkenstein orientieren wir uns am Wegweiser Richtung Breitenstein und Schweinsberg. Nach wenigen Metern biegen wir links ab und gelangen über einen breiten Forstweg auf freies Gelände. Nach knapp zehn Minuten wandern wir in einem Rechtsbogen in den Bergwald hinein. Kurz darauf überqueren wir eine kleine Brücke. Nach insgesamt 20 Minuten Gehzeit gelangen wir zu einer Verzweigung. Nach links könnte man über die Bucheralm zum Breitenstein aufsteigen. Wir biegen rechts ab und schlagen den direkten Weg zur Kesselalm ein.

Die nächsten 20 Minuten folgen wir dem Forstweg durch schattigen Bergwald. Sobald wir die letzten Bäume hinter uns gelassen haben, trennt uns noch ein Fußmarsch von 15 Minuten von der Kesselalm. In freiem Gelände steigen wir nun in einigen Kehren weiter aufwärts. Beim Wegweiser unterhalb der Kesselalm biegen wir rechts Richtung Breitenstein und Schweinsberg ab. Wir passieren einen hölzernen Stadel und erreichen nach weiteren gut fünf Minuten einen Wegweiser. Hier biegen wir scharf rechts ab Richtung "Aiblinger Hütte". Die Aiblinger Hütte ist an dieser Stelle ausgeschlildert, einen Wegweiser zum Schweinsberg sucht man hier vergeblich.

Nach einem kurzen Anstieg folgen wir dem Forstweg in nur mehr mäßiger Steigung innerhalb der nächsten 15 Minuten bis zur Kothalm. Direkt bei der Kothalm zweigt nach links der Wiesenweg zum Schweinsberg ab (gelber Wegweiser). Über einen Wiesenhang steigen wir über den nun etwas steileren Pfad zu einem Rücken hinauf. Am Rücken angelangt (Wegweiser) wenden wir uns nach links und folgen diesem bis zum Waldrand. Am Waldrand wenden wir uns nach rechts und queren die licht bewaldete Flanke des Schweinsbergs.

20 Minuten nach Passieren der Kothalm erreichen wir den Schweinsbergsattel. Von hier lässt sich in einem wunderbaren Nahblick die felsige und imposante Westflanke des Wendelsteins studieren. Am Schweinsbergsattel wenden wir uns nach links und wandern zum grasigen Gipfelhang, weichen nach einem kurzen Anstieg nach rechts aus und steigen zum Gipfelrücken hinauf. Über eine schrofige Stufe erreichen wir den Gipfelgrat und schließlich das Gipfelkreuz des Schweinsbergs. Am Gipfel angelangt genießen wir den Ausblick über die Bergwelt rund um den Spitzingsee und auf die direkten Nachbarn Breitenstein und Wendelstein.

Abstieg: Wie Aufstieg.

Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeit:

  • Kesselalm (1285 m), privat, Tel. +49 (0)8028/2602, täglich geöffnet von Mai bis November, von Dezember bis April bei schönem Wetter geöffnet, Montag und Dienstag Ruhetag

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
853 m - 1285 m + 1:10 1:10 Kesselalm
1285 m - 1514 m + 0:50 2:00 Schweinsberg
1514 m - 1285 m + 0:35 2:35 Kesselalm
1285 m - 853 m + 0:55 3:30 Birkenstein

Autor: Didi Hackl
zu den Bildern

Karte vergrößern
Download GPS-Track
Gipfelbuch
Gesamtbewertung der Tour „Schweinsberg“:
sehr empfehlenswert
Im Durchschnitt 5 von 5 (4 Bewertungen)

Letzter Eintrag (von Martin):
03.12.16  Meine Frau und ich waren heute (3.12.2016) oben; technisch ohne jede Schwierigkeit, aber ein super Blick auf ... [weiter]

weiter zum Gipfelbuch

Touren in der Umgebung:

Deutschland Mangfallgebirge
Wendelstein
Wendelstein (1838 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Breitenstein
Breitenstein (1622 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Eibelkopf
Eibelkopf (1317 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Breitenstein
Breitenstein (1622 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Aiplspitz
Aiplspitz (1759 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Wendelstein
Wendelstein (1838 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Schwarzenberg
Schwarzenberg (1187 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Schwarzenberg
Schwarzenberg (1187 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Rampoldplatte
Rampoldplatte (1422 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Hochsalwand
Hochsalwand (1624 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Seebergkopf
Seebergkopf (1538 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Wildalpjoch
Wildalpjoch (1720 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Lacherspitze
Lacherspitze (1724 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Jägerkamp
Jägerkamp (1746 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Schwarzenberg
Schwarzenberg (1187 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Rodeln an der Oberen Firstalm
Rodeln an der Oberen Firstalm
Deutschland Mangfallgebirge
Taubenstein
Taubenstein (1693 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Brecherspitz
Brecherspitz (1683 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Aiplspitz
Aiplspitz (1759 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Hochmiesing
Hochmiesing (1883 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Brecherspitz
Brecherspitz (1683 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Bodenschneid
Bodenschneid (1669 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Rinnerspitz
Rinnerspitz (1611 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Rauhkopf
Rauhkopf (1689 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Tanzeck
Tanzeck (1703 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Jägerkamp
Jägerkamp (1746 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Hocheck
Hocheck (902 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Rotwand
Rotwand (1884 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Rotwand Reibn
Rotwand Reibn
Deutschland Mangfallgebirge
Spitzingsee
Spitzingsee
Deutschland Mangfallgebirge
Schliersbergalm
Schliersbergalm
Deutschland Mangfallgebirge
Auerspitz
Auerspitz (1811 m)