Gipfelbuch

Aktuelle Tourenverhältnisse & Lesertipps


Es sind 8 Einträge im Gipfelbuch vorhanden.


Eintrag von Thomas:
sehr empfehlenswert
31.05.21  Kein Geheimtipp mehr - aber immer noch viel weniger begangen als der Breitenstein nebenan. Wer schon mal während der Saison an schönen Wochenenden am Breitenstein war, weiß um die Völkerwanderung dort. Wenn man aber kurz nach der Kesselalm rechts Richtung Schweinsberg abzweigt (mittlerweile dort auch ausgeschildert), hat man es ab dort schlagartig ruhiger.
Dann folgt ein abwechslungsreicher Weg und ein toller Aussichtsgipfel, der gar nicht so viel weniger bietet als der Breitenstein. Etwas unangenehm ist nur die Querung unterhalb des Gipfels nach der Kotalm - wenn es geregnet hat, wird der Weg zur puren Schlammschlacht. Aber auch sonst wird es an dieser Stelle nie wirklich trocken und man muss seine Schritte schon mit Bedacht wählen, damit die Hose sauber bleibt.
Abseits dessen würde ich den Schweinsberg aber jederzeit dem Breitenstein vorziehen - es lohnt sich!
Eintrag von Maria:
empfehlenswert
31.01.21  Halli Hallo. Ich war heute (31.01.2021) auf dem Schweinsberg. Bin erst kurz vor 14 Uhr am Wanderparkplatz los und war gegen 17 Uhr zurück, eine relativ kurze Wanderung also. Allerdings bin ich minimum einmal in der Woche aufm Berg und zügig gegangen. Wenn man gemütlich gehen mag, sollte man mehr Zeit einplanen. Weiter oben kurz vorm Gipfel kommt mehr Schnee. Ist aber mit Stöcken gut machbar. Heute war Sonne am Gipfel, herrlich.
Liebe Grüße
Eintrag von Martin aus München:
sehr empfehlenswert
03.12.16  Meine Frau und ich waren heute (3.12.2016) oben; technisch ohne jede Schwierigkeit, aber ein super Blick auf den Wendelstein und den Alpenhauptkamm! Didi Hackl hat Recht: Dieser Gipfel wird zu unrecht vernachlässigt. Auch der Aufstieg ist abwechslungsreich.
Eintrag von Julian aus Obergiesing:
empfehlenswert
20.02.16  Schöne Halbtagestour mit gutem Blick auf den Wendelstein. Bis zur Kesselalm waren die Wege gut ausgetreten. Ab da sind die meisten weiter Richtung Breitenstein und wir mussten uns den Weg zum Schweinsberg durch den Schnee selbst bahnen. Trotzdem uneingeschränkt als Winterwanderung zu empfehlen, da die Wegfindung einfach und das Gelände nie schwierig ist. Mit der Kesselalm hat man zudem - bei guter Witterung - eine ganzjährige Einkehrmöglichkeit.
Eintrag von Familie Langenegger aus Westerndorf, Haimhausen:
sehr empfehlenswert
22.08.15  Wir waren am 20. August 2015 auf dem Schweinsberg und wir sind total begeistert, auch wenn wir vom Gipfel aus Wetter bedingt eine schlechte Fernsicht hatten. Es waren sehr wenig Wanderer unterwegs, nicht so überlaufen - wir waren 1-2 Stunden am Gipfel total allein. Gute Beschilderung, Parkplatz ( 2 € freiwillige Parkgebühr haben wir gern bezahlt, denn das WC ist Extraklasse!!! großes Lob) und genug Bänke im Bereich der Forststraßen laden zum kurzen Verschnaufen ein. PS. Die Angaben in Bezug auf Zeit und Schwierigkeitsgrad sind auch für nicht geübte Wanderer realistisch. Danke für eure Internetseite, die kann man nur weiterempfehlen!!
Eintrag von Eva aus München:
sehr empfehlenswert
06.05.15  Wir waren im Juni 2014 auf dem Schweinsberg. Und ich muss sagen, es war einer der schönsten Gipfel die ich bisher gesehen habe. So viele verschiedene Blumen und Schmetterlinge - ein Traum. Und wer er gerne ruhig haben möchte, für den ist der Schweinsberg definitiv zu empfehlen. Wir waren bei super Wetter oben und außer uns war noch ein weiteres Pärchen am Gipfel. Die Wanderung ist sehr einfach und auch für nicht geübte Wanderer gut zu meistern.
Eintrag von Katrin aus Dachau:
15.07.12  Waren heute auf dem Schweinsberg. Ist ne schöne kleine Tour und nicht zu überlaufen. Ausblick ist wirkklich sehr schön! Für Knie-geschädigte sicherlich aus interessant, nach dem Schweinsberg zurück zum Sattel und dann rüber zum Wendelstein zu wandern und dort mit der Bahn wieder runterzufahren. Würde den Schweinsberg allerdings eher empfehlen, wenn es die zwei Tage zuvor trocken war, sonst macht der Berg seinem Namen alle Ehre. Wir 4, zwei Zweibeiner und zwei Vierbeiner, sahen heute aus wie Schwein. Aber schön wars natürlich trotzdem :-)
Eintrag von Thomas aus Hausham:
05.07.08  Trotz des nicht gerade schmeichelhaften Namens einer der liebenswertesten Berge überm Leitzachtal, der trotz geringer Höhe ein tolles Panorama bietet und eine lange, schneefreie Saison hat. Im Gegensatz zum bekannten Breitenstein ist man hier oft allein.
Die Einkehrstation Kesselalm braucht man auch nicht missen, schöner als dieser überlaufene Weg ist es aber von Geitau über die Spitzingalm und den Kamm der Kirchwand zu gehen, das ist völlig unschwierig, aber teilweise weglos und wird deshalb kaum begangen.


Gipfelbuch
Gesamtbewertung der Tour „ Schweinsberg“:
empfehlenswert
Im Durchschnitt 4.5 von 5 (6 Bewertungen)
Letzter Eintrag (von Thomas):
31.05.21  Kein Geheimtipp mehr - aber immer noch viel weniger begangen als der Breitenstein nebenan. Wer schon mal ... [weiter]

weiter zum Gipfelbuch
Fischbachau - Wandern & Bergtouren
Wandern rund um  Fischbachau