Mangfallgebirge

Brecherspitz (1683 m) vom Spitzingsee

2
Tourdaten:
Aufstieg:  2:00 Stunden
Abstieg:  1:30 Stunden
560 Höhenmeter

Parkplatz Kurvenlift, Spitzingsee (1120 m) - Untere Firstalm (1318 m) - Obere Firstalm (1375 m) - Brecherspitz (1683 m)

Charakter: Leichte, im Gipfelbereich mittelschwierige Bergwanderung. Am teilweise drahtseilgesicherten schrofigen Gipfelgrat sind Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.

Anfahrt: Autobahn München - Salzburg, Ausfahrt Weyarn. Über Miesbach und Schliersee nach Neuhaus. Nach dem Ortsende von Neuhaus rechts Richtung Spitzingsee abbiegen und zum Spitzingsattel hinauf fahren. Gleich nach dem Spitzingsattel rechts in die Straße zum Kurvenlift abbiegen. Am Ende der Straße auf dem großen Wanderparkplatz das Auto abstellen. Alternativ beginnt man seine Wanderung direkt am Spitzingsattel (4 Euro Parkgebühr, Stand 2016).

Mit Bus & Bahn: Mit der Bayerischen Oberlandbahn von München Hauptbahnhof bis Fischhausen-Neuhaus und von dort mit dem Bus 9562 zum Spitzingsattel (Fahrplan und Buchung). Von dort kann man rechts über den beschilderten Fahrweg direkt zur Oberen Firstalm marschieren. Mit dem Bayern-Ticket fahren bis zu 5 Personen für 25 Euro + 6 Euro je Mitfahrer zum Spitzingsattel.

Geo-Koordinaten des Ausgangspunkts:
47.672208, 11.886435 (in Google Maps öffnen)

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Der Brecherspitz ist der wohl markanteste Gipfel im Gebiet rund um den Spitzingsee. Der formschöne Gipfel kann vom Parkplatz Kurvenlift am Spitzingsee in einer Spritztour erreicht werden. Zum höchsten Punkt gelangt man über einen interessanten schrofigen Grat, der der recht kurzen Wanderung noch die nötige Würze verleiht. Und zu guter Letzt gibt es da auch noch die Untere Firstalm und die Obere Firstalm, die beide mit einer Einkehr locken. Alternativ zum Parkplatz Kurvenlift kann man seine Wanderung auch direkt am Spitzingsattel beginnen. Der Startpunkt am gebührenpflichtigen Parkplatz verringert die Aufstiegszeit um etwa 10 Minuten.

Aufstieg: Den Wanderparkplatz am Kurvenlift verlassen wir in westlicher Richtung und spazieren über einen zunächst noch geteerten Wanderweg entlang eines Baches durch den Wald. Wir passieren ein paar Häuser und verlassen schließlich den Wald. Von den Wiesen unterhalb der Unteren Firstalm haben bereits eine nette Aussicht auf den Taubenstein. An der Unteren Firstalm halten wir uns rechts und steigen über einen Pfad weiter zur Oberen Firstalm auf. Hinter der Oberen Firstalm halten wir uns nach Nordosten und wandern weiter zum Sattel zwischen Brecherpitz und Bodenschneid. Die Brecherspitz ist hier bereits mit einer Stunde angeschrieben.

Vor uns befindet sich im Nordosten ein grasbewachsener Hang. Wir folgen dem Wiesenpfad zu einem Wegweiser. Ab hier schlägelt sich unser Pfad meist auf der rechten Seite bleibend den Grashang empor. Schon bald erblicken wir linker Hand den Gipfel der Bodenschneid und das am Fuße des Berges liegende Bodenschneidhaus. Gegen Ende des Hanges wird das Terrain langsam flacher und wir erreichen den Brecherspitz-Westgipfel (1630 m), der von der Messstation des Lawinenwarndienstes geziert wird. Am Ende des Brecherspitz-Westgipfels treffen wir auf den Gipfelgrat, der zum Hauptgipfel des Brecherspitz hinüber führt.

Zu Beginn des Grats steigen wir in eine kleine Einsattelung hinunter und hinterhalb entlang einer Drahtseilsicherung wieder empor. Nach einem flachen Stück Gehgelände gelangen wir zu einer schrofigen Stufe. Sobald wir diese überwunden haben geht es beinahe eben hinüber zum Gipfelaufbau. Zwischen Latschengewächsen steigen wir letztendlich über den nun steiler werdenden Pfad zum Gipfelkreuz des Brecherspitz hinauf und genießen von dort den Ausblick auf den Spitzingsee und den Schliersee.


Beschriftetes Panoramabild: Ausblick vom Brecherspitz

Abstieg: Wie Aufstieg.

Alternative Aufstiegsroute zur Brecherspitz: Von Neuhaus über die Ankelalm und den Nordgrat (zur Tourenbeschreibung).

Als Skitour: Im Winter ist der Brecherspitz-Westgipfel eine beliebte Skitour (zur Tourenbeschreibung).

Einkehrmöglichkeiten:
  • Untere Firstalm (1318 m), privat, Tel. +49 (0)8026/7676, ganzjährig bewirtschaftet. Während der Sommermonate ist die Hütte von 10 bis 17 Uhr geöffnet, am Dienstag ist Ruhetag.
  • Obere Firstalm (1375 m), privat, Tel.: +49 (0)8026/7302, ganzjährig bewirtschaftet. Täglich geöffnet von 10 bis 17 Uhr.

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
Aufstieg 1120 m - 1369 m + 0:55 0:55 Obere Firstalm
Aufstieg 1339 m - 1683 m + 1:05 2:00 Brecherspitz
Abstieg 1683 m - 1339 m + 0:45 2:45 Obere Firstalm
Abstieg 1339 m - 1120 m + 0:45 3:30 Parkplatz Kurvenlift

Autor: Didi Hackl
zu den Bildern

Karte vergrößern
Download GPS-Track
Gipfelbuch
Letzter Eintrag (von Petra):
08.04.14  Waren am 05.04.2014 oben, ging ohne Probleme und ohne Grödl. Leider war der Weg zur Kapelle noch nicht frei ... [weiter]

weiter zum Gipfelbuch

Touren in der Umgebung:

Mangfallgebirge
Taubenstein (1693 m)
Mangfallgebirge
Hochmiesing (1883 m)
Mangfallgebirge
Rodeln an der Oberen Firstalm
Mangfallgebirge
Aiplspitz (1759 m)
Mangfallgebirge
Rauhkopf (1689 m)
Mangfallgebirge
Tanzeck (1703 m)
Mangfallgebirge
Jägerkamp (1746 m)
Mangfallgebirge
Brecherspitz-Westgipfel (1630 m)
Mangfallgebirge
Jägerkamp (1746 m)
Mangfallgebirge
Rotwand (1884 m)
Mangfallgebirge
Rotwand Reibn
Mangfallgebirge
Spitzingsee
Mangfallgebirge
Rotkopf (1602 m)
Mangfallgebirge
Roßkopf (1580 m)
Mangfallgebirge
Bodenschneid (1669 m)
Mangfallgebirge
Brecherspitz (1683 m)
Mangfallgebirge
Rinnerspitz (1611 m)
Mangfallgebirge
Risserkogel (1826 m)
Mangfallgebirge
Aiplspitz (1759 m)
Mangfallgebirge
Schinder (1808 m)
Mangfallgebirge
Wendelstein (1838 m)
Mangfallgebirge
Schliersbergalm
Mangfallgebirge
Eibelkopf (1317 m)
Mangfallgebirge
Wendelstein (1838 m)
Mangfallgebirge
Breitenstein (1622 m)
Mangfallgebirge
Schweinsberg (1514 m)
Mangfallgebirge
Wallberg (1722 m)
Mangfallgebirge
Setzberg (1712 m)
Mangfallgebirge
Breitenstein (1622 m)
Mangfallgebirge
Riederstein (1207 m) über Galaun
Mangfallgebirge
Gindelalmschneid (1335 m)
Mangfallgebirge
Seebergkopf (1538 m)