Deutschland Mangfallgebirge

Stolzenberg (1609 m), Roßkopf (1580 m)

Charakter 2
Tourdaten:
Aufstieg Aufstieg:  3:15 Stunden
Abstieg Abstieg:  1:50 Stunden
Höhenmeter 680 Höhenmeter
Strecke 11,0 Kilometer

Spitzingsee (1085 m) - Albert-Link-Hütte (1053 m) - Haushamer Alm (1314 m) - Stolzenberg (1609 m) - Stolzeneck (1604 m) - Roßkopf (1580 m) - Grünseealm (1378 m) - Albert-Link-Hütte (1053 m) - Spitzingsee (1085 m)

Charakter: Mittelschwierige Bergwanderung, die über breite Karrenwege und schmale, holprige und teils steile Pfade führt. Kurz vor dem Stolzenberg-Gipfel wartet ein schrofiger Wegabschnitt sowie am Stolzeneck ein steiler Abstieg. Für die Rundtour und die Überschreitung sind Trittsicherheit und Schwindelfreiheit notwendig.

Anfahrt: Über die Autobahn München - Salzburg zur Ausfahrt Weyarn. Über Weyarn, Miesbach, Hausham und Schliersee nach Neuhaus fahren. Zwischen Neuhaus und Fischbachau rechts Richtung Spitzingsee abbiegen. Über den Spitzingsattel nach Spitzingsee fahren, kurz vor der Kirche links abbiegen und beim Parkplatz oberhalb der Kirche das Auto abstellen (5 Euro Parkgebühr, Stand 2019).

Mit Bus & Bahn: Mit der Bayerischen Oberlandbahn von München Hauptbahnhof bis Fischhausen-Neuhaus und von dort mit der Bus-Linie 9562 zur Haltestelle Spitzingsee, Kirche (Fahrplan und Buchung). Die Haltestelle befindet sich direkt am Ausgangspunkt. Mit dem Bayern-Ticket fahren bis zu 5 Personen für 25 Euro + 6 Euro je Mitfahrer zum Spitzingsee.

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Der Stolzenberg gehört zu den ruhigeren Gipfelzielen am Spitzingsee. Wahrscheinlich liegt es am dürftigen Ausblick, den der Wanderer am bewaldeten Gipfelplateau geboten bekommt. Dennoch: Hängt man nach dem Besuch des Stolzenbergs noch die Überschreitung zum Roßkopf an, wird aus der Besteigung eine abwechslungsreiche Unternehmung. Am Roßkopf wird man dann zu guter Letzt auch von einem herrlichen und weitreichenden Rundblick erwartet. Die Albert-Link-Hütte am Talboden der Valepper Alm wird bei der beschriebenen Runde gleich zweimal passiert. So kommt auch die kulinarische Komponente auf dieser Wanderung nicht zu kurz. Ausgehend von der Albert-Link-Hütte empfehlen wir, zuerst zum Stolzenberg aufzusteigen. So bewältigt man die steilen und ruppigen Wege im Aufstieg und hebt sich den Panoramablick am Roßkopf für den krönenden Schluss auf.

...und erreichen nach 20 Minuten die Albert-Link-Hütte Aufstieg: Wir verlassen im Ort Spitzingsee den Parkplatz an der Kirche (1085 m), gehen rechts an der Kirche vorbei und folgen dem südöstlichen Ufer des Sees. In Sichtweite der Alten Wurzhütte vollzieht die Straße eine Rechtskurve. Hier gehen wir geradeaus weiter und passieren eine Schranke. Im Anschluss lassen wir den Abzweig zur Rotwand links liegen und folgen der Teerstraße bergab. Rechter Hand erblicken wir auf dem Talboden der Valepper Alm schon bald die Albert-Link-Hütte. Nach gut 15 Minuten schlagen wir den Abzweig nach schräg rechts zur Albert-Link-Hütte ein, überqueren die Rote Valepp und erreichen kurz darauf die Alpenvereinshütte (1053 m). Für den direkten Anstieg zum Stolzenberg folgen wir dem breiten Weg in südwestlicher Richtung links an der Albert-Link-Hütte vorbei.

Blick zurück zur Haushamer Alm...Wenig später treffen wir auf einen Querweg und gehen geradeaus weiter Richtung Stolzenberg und Roßkopf. Nach der Kreuzung leitet uns ein Karrenweg in den Bergwald hinein und wir gewinnen über den kurvigen Weg die ersten Höhenmeter. Nach einigen Kehren verlassen wir den Bergwald und wandern in weiterhin südwestlicher Richtung in den Kessel unterhalb von Stolzenberg und Rotkopf hinein. Im Kessel gabelt sich der Weg und wir biegen links ab. In einem Linksbogen erreichen wir die erste Hütte der Haushamer Alm (1314 m), die wir an ihrer rechten Seite passieren. Kurz vor der oberen Hütte wendet sich unser Weg in einem Bogen nach rechts und wir queren in südöstlicher Richtung einen bewaldeten Hang. Nach dem Quergang gehen wir an einem Weidezaun durch einen Durchschlupf und wenden uns kurz darauf nach rechts (Wegweiser „Stolzenberg“).

Blick zum SpitzingseeDer Pfad leitet uns in südwestlicher steil über einen licht bewaldeten Hang aufwärts. Vor einem Felsriegel wendet sich der Weg nach rechts (Norden), um kurz darauf wieder nach Südwesten abzudrehen. In engen Serpentinen erreichen wir einen grasigen Bergrücken. Dort orientieren wir uns nach links (Süden) und steigen steil zum Waldrand hinauf. An den Bäumen führt uns ein schrofiger Steig nach rechts (Westen) und steil durch Wald empor zum bewaldeten Gipfelplateau des Stolzenbergs (1609 m, 2 Stunden ab Spitzingsee). Ein Gipfelkreuz sucht man am Stolzenberg vergeblich. Einzig ein Hinweisschild an einem Baum versichert, dass man sich am höchsten Punkt befindet. Für den Weiterweg zum Roßkopf überschreiten wir den Stolzenberg in Richtung Westen und folgen dem Kammverlauf über einen schrofigen und wurzeligen Pfad.

Gipfelanstieg zum RoßkopfDer holprige Weg bringt uns zu einem grasigen Rücken, über den wir wiederum ein lichtes Wäldchen und zu guter Letzt das Stolzeneck (1604 m) erreichen. Dort wenden wir uns nach rechts (Wegweiser „Stümpfling, Roßkopf“) und steigen in nördlicher Richtung über einen Waldpfad steil hinunter in eine Senke. Wir wandern über eine Lichtung und passieren die bewaldete Westflanke des Rotkopfs. Der holprige, leicht ansteigende Weg leitet uns zu einer weiteren Lichtung. Im Anschluss tauchen wir wieder in den dichten Bergwald ein und folgen einem komfortableren Pfad nach Norden. Zu guter Letzt lassen wir die Bäume hinter uns und streben über einen breiten, grasigen Rücken auf den Roßkopf zu. In einem Gegenanstieg erreichen wir über die sanfte Südseite den Roßkopf-Gipfel (1580 m, 1 ¼ Stunden nach Aufbruch am Stolzenberg).

Unten die Grünseealmen, über die der einfachste Abstiegsweg führtAbstieg: Wir verlassen den Roßkopf und gehen mit Blick in Richtung Spitzingsee rechts an einem Schlepplift vorbei (Wegweiser „Spitzingsee“). In nordöstlicher Richtung folgen wir dem Bergrücken bergab. Später wendet sich der Weg leicht nach rechts und leitet uns ostwärts und zu den Hütten auf der Grünseealm (1378 m) hinunter. Dort treffen wir auf einen Querweg, wenden uns nach rechts und biegen vor der nächsten Hütte scharf links in einen Karrenweg ein. Dieser vollzieht einen Rechtsbogen und leitet uns in der Folgezeit ohne größeren Höhenverlust südwärts. Im Kessel zwischen Rotkopf und Stolzenberg treffen wir schließlich wieder auf den Aufstiegsweg. Wir wenden uns nach links, wandern hinunter zur Albert-Link-Hütte (1053 m) und gelangen von dort in einem Gegenanstieg zurück zum Parkplatz an der Kirche in Spitzingsee (1085 m, gut 1 ¾ Stunden ab Roßkopf).

Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeit:
Albert-Link-Hütte (1053 m), DAV Sektion München, Tel.: +49 (0)8026/71264. Montags Ruhetag (außer an Feiertagen), Betriebsferien im April und Dezember.

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
1085 m - 1053 m + 0:20 0:20 Albert-Link-Hütte
1053 m - 1609 m + 1:40 2:00 Stolzenberg
1609 m - 1580 m + 1:15 3:15 Roßkopf
1580 m - 1053 m + 1:30 4:45 Albert-Link-Hütte
1053 m - 1085 m + 0:20 5:05 Spitzingsee

Autor: Didi Hackl
zu den Bildern

Karte vergrößern
Download GPS-Track
Gipfelbuch
Gesamtbewertung der Tour „ Stolzenberg“:
empfehlenswert
Im Durchschnitt 4 von 5 (1 Bewertung)
Letzter Eintrag (von Didi):
06.10.18   [weiter]

weiter zum Gipfelbuch
Wandern rund um den Spitzingsee
Wandern rund um den Spitzingsee