Österreich Kaisergebirge

Prostkogel (1244 m) über die Teufelsgasse

Charakter 2
Tourdaten:
Aufstieg Aufstieg:  1:50 Stunden
Abstieg Abstieg:  1:20 Stunden
Höhenmeter 400 Höhenmeter

Hinterberg (990 m) - Teufelsgasse - Prostkogel (1244 m, auch Prostkögerl) - Prostalm (1180 m) - Sprissleralm (1226 m) - Hinterberg (990 m)

Charakter: Leichte Bergwanderung über breite Forstwege und schmale Wald- und Wiesenpfade. Der Weg durch die Teufelsgasse ist steinig und bei Nässe auch rutschig. Hier ist an einigen Stellen Trittsicherheit notwendig.

Anfahrt: Autobahn München - Innsbruck, Ausfahrt Oberaudorf. Nach der Ausfahrt rechts Richtung Niederndorf und über Walchsee bis nach Kössen fahren. Am Kreisverkehr rechts Richtung St. Johann abbiegen und über Schwendt nach Griesenau fahren. Von Griesenau der Straße für 2,3 km weiter geradeaus folgen und dann links nach Hinterberg abbiegen. Über die teilweise schmale Bergstraße hinauf nach Hinterberg fahren und am Wanderparkplatz vor der Faulernkapelle das Auto abstellen.

Geo-Koordinaten des Ausgangspunkts:
47.57172, 12.428039 (in Google Maps öffnen)

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Der Prostkogel ist ein sanfter Aussichtsberg im östlichen Kaisergebirge. Zwischen seinen Almwiesen und lichten Wäldern versteckt sich mit der Teufelsgasse eine felsige und geheimnisvolle Schlucht. Eine Sage erzählt, dass der Teufel die Gasse eigenhändig angelegt hat, um sündige Seelen in die Irre zu leiten. Doch vor dem Teufel muss man sich in verwinkelten Felslabyrinth nicht fürchten und kann bedenkenlos den spannenden Weg zum kleinen Prostkogel einschlagen. Vom grasigen Gipfel hat man einen wunderbaren Ausblick auf den Wilden Kaiser, die Loferer Steinberge und die benachbarten Vertreter der Chiemgauer Alpen. Mit der Prostalm wartet knapp unterhalb des Gipfelkreuzes zur Sommersaison eine schöne Einkehrmöglichkeit.

Aufstieg: Vom Parkplatz in Hinterberg spazieren wir vorbei an der Faulernkapelle zu einem Schilderbaum. Nun wenden wir uns nach scharf links (Wegweiser "Prostalm, Teufelsgasse") und wandern über einen geteerten Weg bergauf. Wir passieren ein Haus und kommen kurz darauf zu einem großen Hof. Vor dem Hof halten wir uns rechts und schlagen einen breiten Forstweg ein (Wegweiser "Prostalm, Teufelsgasse"). Nun folgen wir in einem Linksbogen dem Forstweg bergauf und gelangen nach einer Rechtskehre zum beschilderten Abzweig zur Sprissleralm. Diesen lassen wir links liegen und gehen geradeaus weiter.

Knapp 15 Minuten später treffen wir nach einer Linkskurve und unterhalb eines kleinen Hauses auf den Abzweig zur Teufelsgasse (gelber Wegweiser). Hier biegen wir rechts ab und queren über einen Wiesenpfad zu einem Aussichtspunkt mit einer Sitzbank hinüber. Wir spazieren links an der Bank vorbei, passieren einen Übertritt an einem Weidezaun und erreichen kurz darauf einen zweiten Übertritt. Im Anschluss betreten wir die erste kleine Schlucht der Teufelsgasse, an deren Ende wir rechtshaltend bei einem Holzzaun über eine kleine Felsstufe hinaus steigen. Für die nächsten zehn Minuten folgen wir einem markierten Pfad in südöstlicher Richtung und erreichen zum Schluss leicht linkshaltend die nächste Schlucht.

Auch durch diese Schlucht wandern wir hindurch, verlassen diese nach kurzer Zeit und gelangen gleich darauf wiederum linkshaltend zur nächsten Felsgasse. Dieser Einschnitt ist deutlich tiefer als die letzten und wir spazieren zwischen imposanten Felswänden hindurch. Danach erreichen wir über einen Waldpfad ein wahres Felslabyrinth. Nun folgen wir den rot-weißen Markierungen zwischen engen Felsspalten hindurch. Der Weg durch das Labyrinth ist teilweise steinig und rutschig und an manchen Stellen mit einem Seil versehen. Im Anschluss spazieren wir durch eine von Felswänden eingerahmte Mulde nordostwärts, verlassen die Teufelsgasse und erreichen freies Wiesengelände. Vor uns eröffnet sich nun ein schöner Blick zu den Loferer Steinbergen.

Wir wenden uns nach links, wandern in eine Senke hinunter und erreichen nach der Mulde einen Schilderbaum. Wir schlagen leicht linkshaltend den Weg zur Prostalm ein und steigen einen grasigen Hang hinauf zu einer Baumgruppe. Dort passieren wir einen Übertritt, lassen die Bäume hinter uns und erblicken nun vor uns den sanften Gipfel des Prostkogels. Wir spazieren auf den Gipfelaufbau zu und erreichen einen weiteren Wegweiser. Nun biegen wir links zur Prostalm ab, wandern auf die Alm zu und gehen dann nach rechts zu einem sichtbaren Karrenweg. Entweder steigt man nun direkt über den Wiesenhang zum Gipfelkreuz auf, oder man folgt dem Karrenweg zu einem Sendemast mit einer kleinen Hütte empor. Dort gehen wir links an der Hütte vorbei und erreichen über das grasige Gipfelplateau den höchsten Punkt am Prostkogel.

Abstieg: Von der Sitzbank, welche sich knapp unterhalb des Gipfelkreuzes befindet, folgen wir dem Wiesenpfad hinunter zur Prostalm. Wir gehen rechts am Almgebäude vorbei und gelangen zu einem Fahrweg. Nun wenden wir uns nach rechts, folgen dem Weg kurz nordwärts zu einer Kehre. Dort gehen wir nicht geradeaus weiter Richtung Erpfendorf, sondern bleiben am breiten Weg. Nach der Kehre erreichen wir in einem Gegenanstieg und nach einem langgezogenen Rechtsbogen die Marcheralm (gut 10 Minuten ab der Prostalm). Die Alm lassen wir rechts liegen, bleiben am Forstweg und gelangen nach weiteren 15 Minuten zu einer Kreuzung. Hier könnte man links abbiegen (Wegweiser "Teufelsgasse, Gasteig") und würde kurz darauf beim Abzweig zur Teufelsgasse auf den Aufstiegsweg treffen.

Schöner ist es allerdings leicht rechtshaltend weiter zu gehen (Wegweiser "Schnappenalm, Sprissleralm") und die Wanderung mit dem Rückweg über die Sprissleralm zu einer kleinen Rundtour zu erweitern. Wir folgen also dem Forstweg in nordwestlicher Richtung und erreichen nach gut zehn Minuten die Sprissleralm. Wir passieren die Alm und wenden uns gleich nach dem Almgebäude bei einem Schilderbaum nach links (Wegweiser "Gasteig, Hinterberg"). Nun passieren wir zweites Gebäude, lassen dieses rechts liegen und spazieren über kuppiges Wiesengelände südwärts. Wir erreichen einen Waldrand und folgen dem Pfad leicht linkshaltend zum breiten Fahrweg, den wir schon vom Aufstieg kennen, hinunter. Nun wenden wir uns nach rechts und gelangen innerhalb von gut 15 Minuten zurück zum Ausgangspunkt bei der Faulernkapelle.

Einkehrmöglichkeit:
Prostalm (1180 m), privat, Tel. +43 (0)5352/66332, geöffnet von Mitte Mai bis Mitte Oktober, Montag ist Ruhetag.

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
Aufstieg 990 m - 1220 m + 0:35 0:35 Abzweig Teufelsgasse
Aufstieg 1220 m - 1244 m + 1:15 1:50 Prostkogel
Abstieg 1244 m - 1226 m + 0:45 2:35 Sprissleralm
Abstieg 1226 m - 990 m + 0:35 3:10 Hinterberg

Autor: Didi Hackl
zu den Bildern

Karte vergrößern
Download GPS-Track
Gipfelbuch
Gesamtbewertung der Tour „ Prostkogel“:
sehr empfehlenswert
Im Durchschnitt 5 von 5 (1 Bewertung)
Letzter Eintrag (von Didi):
11.03.14   [weiter]

weiter zum Gipfelbuch

Touren in der Umgebung:

Österreich Kaisergebirge
Schnappen
Schnappen (1546 m)
Österreich Kaisergebirge
Gscheuerkopf
Gscheuerkopf (1280 m)
Österreich Kaisergebirge
Angerlkreuz
Angerlkreuz (1170 m)
Österreich Zahmer Kaiser
Stripsenkopf
Stripsenkopf (1807 m)
Österreich Kaisergebirge
Hintere Karlspitze
Hintere Karlspitze (2281 m)
Österreich Zahmer Kaiser
Feldberg
Feldberg (1813 m)
Österreich Wilder Kaiser
Ackerlspitze
Ackerlspitze (2329 m)
Österreich Wilder Kaiser
Ellmauer Halt
Ellmauer Halt (2344 m)
Österreich Wilder Kaiser
Hintere Goinger Halt
Hintere Goinger Halt (2192 m)
Österreich Wilder Kaiser
Regalmwand
Regalmwand (2208 m)
Österreich Loferer Steinberge
Kirchberg
Kirchberg (1678 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Steinplatte
Steinplatte (1869 m)
Österreich Zahmer Kaiser
Ebersberg
Ebersberg (1164 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Rudersburg
Rudersburg (1430 m)
Österreich Zahmer Kaiser
Pyramidenspitze
Pyramidenspitze (1997 m)
Österreich Zahmer Kaiser
Heuberg
Heuberg (1603 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Wetterkreuz
Wetterkreuz (1061 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Sonnwendköpfl
Sonnwendköpfl (1279 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Rodeln an der Ottenalm am Walchsee
Rodeln an der Ottenalm am Walchsee
Österreich Chiemgauer Alpen
Von Walchsee über die Ottenalm und Edernalm nach Kössen
Von Walchsee über die Ottenalm und Edernalm nach Kössen
Deutschland Chiemgauer Alpen
Geigelstein
Geigelstein (1808 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Lochner Horn
Lochner Horn (1448 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Brennkopf
Brennkopf (1353 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Harauer Spitze
Harauer Spitze (1117 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Fellhorn
Fellhorn (1765 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Henne
Henne (2078 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Dürrnbachhorn
Dürrnbachhorn (1776 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Wildseeloder
Wildseeloder (2119 m)
Österreich Wilder Kaiser
Vom Hintersteiner See zur Walleralm
Vom Hintersteiner See zur Walleralm
Österreich Wilder Kaiser
Scheffauer
Scheffauer (2111 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Staudinger Kreuz
Staudinger Kreuz (1240 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Wandberg
Wandberg (1454 m)