Österreich Kaisergebirge

Gscheuerkopf (1280 m), Schatterberg (1274 m) über Maiklsteig

Charakter A/B
Tourdaten:
Aufstieg Aufstieg:  2:30 Stunden
Abstieg Abstieg:  1:30 Stunden
Höhenmeter 700 Höhenmeter
Strecke 6,6 Kilometer

Niederkaiser (750 m) - Maiklsteig - Gscheuerkopf (1280 m) - Schatterberg (1274 m) - Gmailkapelle (968 m) - Einsiedelei Maria Blut (810 m) - Niederkaiser (750 m)

Charakter: Der Maiklsteig ist ein leichter und kurzer Klettersteig (hauptsächlich A, eine Stelle A/B). Geübte Berggeher benötigen keine Selbstsicherung, für Kinder ist eine Klettersteigausrüstung empfehlenswert. Die Überschreitung des Niederkaiserkamms über den Schatterberg und der Abstieg über die Gmailkapelle führen des Öfteren an die Abbruchkante heran. An einigen Stellen finden sich Drahtseilsicherungen. Bei Nässe ist Vorsicht geboten und bei Vereisung ist die Abstiegsvariante nicht zu empfehlen! Für die gesamte Runde sind Trittsicherheit und Schwindelfreiheit notwendig.

Anfahrt: Autobahn München - Innsbruck, Ausfahrt Oberaudorf. Nach der Ausfahrt rechts abbiegen und über Niederndorf und Walchsee nach Kössen fahren. In Kössen am Kreisverkehr rechts abbiegen und über Schwendt und Griesenau nach St. Johann in Tirol fahren. In St. Johann nach dem Supermarkt rechts in die Hauptstraße einbiegen und diese vor der Unterführung nach schräg rechts verlassen. Am folgenden Kreisverkehr rechts abbiegen Richtung Niederkaiser und über den Hinterkaiserweg aus St. Johann hinaus fahren. Eine schmale Straße bringt einen nach Hinterkaiser. Bei den ersten Häusern nach einer Linkskurve 200 Meter weiter fahren und rechter Hand der Straße am Parkplatz das Auto abstellen (gelber Wegweiser "Maiklsteig").

Geo-Koordinaten des Ausgangspunkts:
47.537694, 12.402856 (in Google Maps öffnen)

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Der Niederkaiser ist der östliche Ausläufer des Wilden Kaisers. Durch seine felsige Südwand schlängelt sich mit dem Maiklsteig ein kurzer und leichter Klettersteig. Durch seine sonnenverwöhnte Ausrichtung ist der kleine Steig schon früh im Jahr und oft bis weit in den Herbst hinein schneefrei. Vom Klettersteig-Ausstieg lässt sich mit dem Gscheuerkopf innerhalb kurzer Zeit ein sehr schöner Aussichtsgipfel erreichen. Wählt man als Rückweg die Kammüberschreitung über den Schatterberg, warten neben schönen Ausblicken mit der Gmailkapelle und der Einsiedelei Maria Blut zwei weitere Attraktionen.

Aufstieg: Zu den Wänden des Niederkaisers blickend gehen wir an den rechten Rand des Parkplatzes. Dort findet sich ein Holzpflock mit einer rot-weißen Markierung. Nun spazieren wir auf den Niederkaiser zu folgen so den rot-weißen Markierungen über einen Wiesenpfad. Nach drei Minuten erreichen wir einen Wegweiser. Hier lassen wir den Abzweig zur Einsiedelei rechts liegen und gehen immer geradeaus Richtung Maiklsteig. Im Anschluss wandern wir durch lichten Bergwald weiter bergauf und gelangen nach einer Viertelstunde zu einem Bachbett. Hier heißt es aufpassen: Man steigt nicht weiter durch das Bachbett auf, sondern verlässt dieses bei einem hölzernen und unscheinbaren Übertritt nach links.

In einem Linksbogen queren wir einen Hang und erreichen einen licht bewaldeten Rücken. Nun steigen wir in vielen Serpentinen den steilen Rücken hinauf. Desöfteren gibt der Wald den Blick auf die Wände des Niederkaisers, auf die wir uns zubewegen, frei. Hinter uns erhebt sich das Kitzbüheler Horn und südwestlich davon zeigt sich der markante Große Rettenstein. Sobald wir die Felsmauer des Niederkaisers erreichen, folgen wir dieser nach links (Westen) und passieren eine Sitzbank. Die Querung bringt uns nach gut fünf Minuten zu den ersten Sicherungen des Maiklsteigs. Über unzählige Trittbügel queren wir die Wand weiter westwärts.

Nach der Querung bringt uns eine kurze schrofige Steilstufe zu einer Latschengasse. Wir wandern durch die Latschen bergauf und gelangen zu einem schmalen und kurzen Kammverlauf. Über diesen spazieren wir auf die Wand des Niederkaisers zu und klettern über Trittbügel steil hinauf. Nach dem steilen Anstieg bringt uns eine kurze Leiter zu einer Querung. Wir queren ein Stück nach links und erreichen zwei weitere Leitern, die das Finale des Maiklsteigs markieren. Nun haben wir den Kamm des Niederkaisers erreicht. Am Klettersteigausstieg finden sich eine Sitzbank und ein Wegweiser. Wir wollen zuerst dem Gscheuerkopf einen Besuch abstatten und wenden uns nach links.

Nun folgen wir dem Kammverlauf in westlicher Richtung und queren zwei kleine Erhebungen auf ihrer Nordseite. Nach einem sanften Auf und Ab gelangen wir zu einem Grataufschwung, über den uns Stufen und ein Drahtseil hinweg helfen. Vor uns erblicken wir nun den kleinen Gipfelaufbau des Gscheuerkopfs. Durch eine Senke wandern wir zum Gscheuerkopf hinüber. 20 Minuten nach dem Verlassen des Maiklsteigs ist der Gipfel erreicht. Beeindruckend ist der Blick vom Gscheuerkopf hinüber zur mächtigen Wand der Maukspitze. Im Osten zeigen sich die Loferer Steinberge, in südwestlicher Richtung reicht der Blick über die Kitzbüheler Alpen bis zu den Hohen Tauern.

Übergang zum Schatterberg und Abstieg über die Gmailkapelle: Wir verlassen den Gscheuerkopf und wandern über den Aufstiegsweg zurück zum Klettersteigausstieg. Nun gehen wir geradeaus weiter und folgen dem Kammverlauf des Niederkaisers in östlicher Richtung. Wir steigen ein paar Meter bergab und in einem Gegenanstieg zum Gipfelkreuz am Ursulablick hinauf. Am Ursulablick genießen wir noch einmal die herrliche Aussicht, bevor wir wieder in den Bergwald des Niederkaisers eintauchen. Wir überschreiten den Ursulablick und wandern weiter ostwärts. Nach einem Abstieg und einem drahtseilversicherten Gegenanstieg treffen wir auf den Abzweig zur Metzgeralm, den wir links liegen lassen.

In einem ständigen Bergauf und Bergab wandern wir über den bewaldeten Kamm ostwärts. Eine halbe Stunde nach Passieren des Ursulablicks überschreiten wir beinahe unbemerkt den unscheinbaren Gipfel des Schatterbergs. Die Bäume versperren eine weitreichende Aussicht, nur in südlicher Richtung zeigt sich das stets präsente Kitzbüheler Horn. Wir überschreiten den Schatterberg und spazieren weiter ostwärts. In der Folgezeit heißt es gut aufpassen, da uns der Weg desöfteren nah an die Abbruchkante heran bringt. Gut fünf Minuten später gelangen wir nach einem sanften Abstieg zu einem Wegweiser. Hier biegen wir rechts ab Richtung Gmailkapelle und Einsiedelei.

Nach wenigen Minuten treffen wir auf Drahtseilsicherungen. Der gesicherte Pfad bringt uns nun steil hinunter zu einer kleinen Höhle. Vor der Höhle wenden wir uns nach rechts und folgen einem bewaldeten Rücken bergab. 45 Minuten nach dem Überschreiten des Schatterbergs erreichen wir die Gmailkapelle, die 1782 in eine Felshöhle hinein gebaut wurde. Von der Gmailkapelle folgen wir dem Rücken weiter bergab und gelangen nach weiteren 15 Minuten zur Einsiedelei Maria Blut. Die Kapelle mit der Kopie der Madonna von Re im Piemont wurde Ende des 17. Jahrhunderts erstmals urkundlich erwähnt. Für den Rückweg wenden wir uns gleich unterhalb der Einsiedelei nach rechts (Wegweiser "Wilder-Kaiser-Steig").

Über den Kreuzweg spazieren wir durch den Wald bergab und kommen nach fünf Minuten zu einer weiteren Verzweigung. Hier wenden wir uns nach rechts und folgen dem Wegweiser Richtung Rummlerhof. Nun bewältigen wir einen kurzen Gegenanstieg und verlassen nach wenigen Minuten den Bergwald. Nach dem Wald folgen wir einem Wiesenpfad (verblasste blaue Markierungen) im ständigen Auf und Ab in westlicher Richtung. Schließlich treffen wir eine knappe halbe Stunde nach dem Verlassen der Einsiedelei auf unseren Aufstiegsweg. Wir wenden uns nach links und spazieren zum Parkplatz hinunter.

Einkehrmöglichkeit:
Unterwegs keine. Unweit des Ausgangspunktes liegt der Rummerhof. Dort gibt es einen Gastgarten und Tiroler Spezialitäten. Um zum Rummlerhof zu gelangen, folgt man der Straße vom Parkplatz 400 Meter weiter in westlicher Richtung (Rummlerhof, Hinterkaiserweg 69, 6380 Sankt Johann in Tirol, Tel. +43 (0)5352/63650, Montag ist Ruhetag).

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
Aufstieg 750 m - 1280 m + 1:40 1:40 Gscheuerkopf
Aufstieg 1280 m - 1274 m + 0:50 2:30 Schatterberg
Abstieg 1274 m - 968 m + 0:45 3:15 Gmaikapelle
Abstieg 968 m - 810 m + 0:15 3:30 Einsiedelei Maria Blut
Abstieg 810 m - 750 m + 0:30 4:00 Hinterkaiser

Autor: Didi Hackl
zu den Bildern

Karte vergrößern
Download GPS-Track
Gipfelbuch
Gesamtbewertung der Tour „Gscheuerkopf“:
empfehlenswert
Im Durchschnitt 4 von 5 (1 Bewertung)

Letzter Eintrag (von Dina und Martin):
10.05.15  Für heute und diese Jahreszeit war es eine ideale Bergtour mit Klettersteig. Wegen der geringen Höhe war ... [weiter]

weiter zum Gipfelbuch

Touren in der Umgebung:

Österreich Kaisergebirge
Prostkogel
Prostkogel (1244 m)
Österreich Kaisergebirge
Schnappen
Schnappen (1546 m)
Österreich Wilder Kaiser
Ellmauer Halt
Ellmauer Halt (2344 m)
Österreich Wilder Kaiser
Ackerlspitze
Ackerlspitze (2329 m)
Österreich Wilder Kaiser
Regalmwand
Regalmwand (2208 m)
Österreich Wilder Kaiser
Hintere Goinger Halt
Hintere Goinger Halt (2192 m)
Österreich Zahmer Kaiser
Stripsenkopf
Stripsenkopf (1807 m)
Österreich Kaisergebirge
Hintere Karlspitze
Hintere Karlspitze (2281 m)
Österreich Zahmer Kaiser
Feldberg
Feldberg (1813 m)
Österreich Kaisergebirge
Angerlkreuz
Angerlkreuz (1170 m)
Österreich Loferer Steinberge
Kirchberg
Kirchberg (1678 m)
Österreich Zahmer Kaiser
Ebersberg
Ebersberg (1164 m)
Österreich Wilder Kaiser
Vom Hintersteiner See zur Walleralm
Vom Hintersteiner See zur Walleralm
Österreich Zahmer Kaiser
Pyramidenspitze
Pyramidenspitze (1997 m)
Österreich Wilder Kaiser
Scheffauer
Scheffauer (2111 m)
Österreich Zahmer Kaiser
Heuberg
Heuberg (1603 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Wildseeloder
Wildseeloder (2118 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Steinplatte
Steinplatte (1869 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Von Walchsee über die Ottenalm und Edernalm nach Kössen
Von Walchsee über die Ottenalm und Edernalm nach Kössen
Österreich Chiemgauer Alpen
Rodeln an der Ottenalm am Walchsee
Rodeln an der Ottenalm am Walchsee
Österreich Chiemgauer Alpen
Lochner Horn
Lochner Horn (1448 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Geigelstein
Geigelstein (1808 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Brennkopf
Brennkopf (1353 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Harauer Spitze
Harauer Spitze (1117 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Rudersburg
Rudersburg (1430 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Bischof
Bischof (2127 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Großer Gebra
Großer Gebra (2057 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Bochumer Hütte - Winterwandern und Rodeln
Bochumer Hütte - Winterwandern und Rodeln
Österreich Kitzbüheler Alpen
Hexenwasser Söll
Hexenwasser Söll
Österreich Chiemgauer Alpen
Sonnwendköpfl
Sonnwendköpfl (1279 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Wetterkreuz
Wetterkreuz (1061 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Fellhorn
Fellhorn (1765 m)