Österreich Kitzbüheler Alpen

Henne (2078 m) über den Klettersteig (Panoramasteig)

Charakter B
Tourdaten:
Aufstieg Aufstieg:  2:30 Stunden
Abstieg Abstieg:  1:45 Stunden
Höhenmeter 675 Höhenmeter
Strecke 7,3 Kilometer

Lärchfilzkogel (1654 m) - Wildalm (1579 m) - Reckmoos (1869 m) - Henne (2078 m) - Wildseeloderhaus (1854 m) - Wildalm (1579 m) - Lärchfilzkogel (1654 m)

Charakter: Klettersteig mit mehreren Varianten zwischen B und D. In der leichtesten Variante (Panoramasteig) handelt es sich um einen mittelschwierigen Klettersteig mit einer Stelle B und im weiteren Verlauf mit Schwierigkeiten um A/B und A. Im Einstieg lassen sich zudem eine C- und eine D-Passage einschlagen. Im Mittelteil wartet eine B/C-Variante, die sich im leichten A-Gelände umgehen lässt. Am Grat der Henne gibt es ungesicherte Stellen, die Trittsicherheit und Schwindelfreiheit verlangen.

Besondere Ausrüstung: Steinschlaghelm und Klettersteigausrüstung

Dauer des Klettersteigs: 1 Stunde

Anfahrt: Autobahn München - Innsbruck, Ausfahrt Kufstein Süd. Beim zweiten Kreisverkehr rechs Richtung St. Johann in Tirol und Felbertauern halten. Über Ellmau und Going nach St. Johann fahren und am Nordrand von St. Johann in die B164 Richtung Fieberbrunn einbiegen. Danach in der Ortschaft St. Johann beim Kreisverkehr links halten und weiter über die B164 nach Fieberbrunn fahren. Kurz vor dem Ortsende von Fieberbrunn rechts zu den Bergbahnen abbiegen (ausgeschildert) und am großen Parkplatz der Talstation das Auto abstellen. Mit der Seilbahn über Streuböden hinauf zum Lärchfilzkogel fahren (Berg- und Talfahrt Normaltarif Erwachsene 24,00 Euro, Gästekartenermäßigung erhältlich, Stand Sommer 2019).

Mit Bus & Bahn: Mit der Bahn von München über Kufstein nach Wörgl. Im Anschluss von Wörgl mit dem Regionalexpress (Richtung Salzburg) zur Haltestelle Hochfilzen (Fahrplan und Buchung). Vom Bahnhof Hochfilzen weiter mit der Bus-Linie 8302 zur Haltestelle Fieberbrunn Bergbahnen Talstation (zur Fahrplanauskunft).

Geo-Koordinaten des Ausgangspunkts:
47.467789, 12.551322 (in Google Maps öffnen)

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Die Henne in den Kitzbühler Alpen lässt sich sowohl vom Wildseeloderhaus erwandern als auch von ihrer Ostseite über einen Klettersteig erklimmen. Der Klettersteig beginnt am Sattel Reckmoos und führt über den Henngrat. Dabei lassen sich verschiedene Routen in den Schwierigkeitsgraden B bis D einschlagen. Wählt man mit dem Panoramasteig die einfachste Route, gilt es zu Beginn eine B-Passage zu meistern. In der Folgezeit ist der Steig leichter und bietet A/B- und A-Stellen. Unterschätzt werden sollte die Ferrata dennoch nicht, da am Grat einige ungesicherte Abschnitte warten. Wer es gerne anspruchsvoller hat, der kann sich am Einstieg zwischen einer C- und einer D-Variante entscheiden. Im Zwischenteil wartet zudem eine B/C-Passage, die im leichteren A-Gelände umgangen werden kann. Doch egal welche Route man einschlägt: Der Henne-Klettersteig präsentiert sich als sehr genussreich. Am Grat wird man von herrlichen Ausblicken auf die Loferer und Leoganger Steinberge sowie zu den Hohen Tauern erwartet. Nach der Besteigung des Henne-Gipfels darf natürlich eine Einkehr im traumhaft am Wildsee gelegenen Wildseeloderhaus nicht fehlen.

...und wandern bergab...Aufstieg: Wir verlassen die Bergstation am Lärchfilzkogel (1654 m), wenden uns nach dem Ausgang nach rechts und schlagen den Weg in Richtung Wildseeloderhaus, Klettersteige und Reckmoos ein. Dieser leitet uns in südlicher Richtung hinunter zu einem Sattel. Dort treffen wir auf den Weg, der von der Talstation herauf führt. Wir gehen weiter geradeaus und wählen an der folgenden Weggabelung den linken (unteren) Weg. Der Pfad führt uns nun in südwestlicher Richtung hinunter in den Kessel der Wildalm. Kurz vor der Alm vollzieht der Weg einen Linksbogen und leitet uns über den Masgraben. Nach dem Bachlauf treffen wir auf eine Kreuzung und biegen links ab Richtung Reckmoos und Henne-Klettersteig. Wir passieren die Jausenstation der Wildalm (1579 m) und folgen einem breiten Fahrweg in östlicher Grundrichtung weiter abwärts. Nach 10 Minuten kommen wir auf einer Höhe von 1485 Metern zu einer Verzweigung und wenden uns dort nach rechts (Wegweiser „Reckmoos, Henne-Klettersteig“).

Vor uns die Henne, über den Grat links werden wir aufsteigenDer breite Weg führt uns in südöstlicher Richtung bergauf und wir orientieren uns in der Folgezeit an der Wegmarkierung Nr. 18. Die Markierungen leiten uns in Serpentinen entlang der teils mit Geländer gesicherten Skipiste aufwärts. An einem Wegweiser endet der breite Karrenweg und wir biegen rechtshaltend in einen kleinen Pfad ein. Über diesen steigen wir in südwestlicher Richtung hinauf zu einer Holzhütte und passieren diese. An einem gerölligen Hang wendet sich der Pfad langsam nach links (Südosten) und führt uns auf die Liftanlagen am Reckmoos zu. Dabei lassen wir den Abzweig zum Wildseeloderhaus rechts liegen, steigen zum verbauten Sattel hinauf und wenden uns gleich nach der Station Reckmoos Nord (1869 m) nach rechts. Dann gehen wir links am Gebäude vorbei und treffen auf einen großen Felsblock mit einem Wegweiser, der uns die Richtung zum Klettersteig-Einstieg vorgibt. Vor dem Block wenden wir uns nach rechts, um nach wenigen Schritten linkshaltend über einen Weidezaun zu steigen.

...erreichen wir den KlettersteigeinstiegIm Anschluss wandern wir in westlicher Richtung über den latschenbewachsenen Rücken vorbei an einer Lawinenverbauung zu einer Verzweigung. Hier muss man sich nun zwischen dem leichteren Klettersteigeinstieg („Panoramasteig“) oder der anspruchsvollen C- („Da Rassig“) bzw. der sehr schwierigen D-Variante („Da Zache“) entscheiden. Für den einfacheren Panoramasteig gehen wir linkshaltend empor zu einem Felsblock. Dort treffen wir auf die erste Sicherung (A), die uns schräg aufwärts zu einer glatten Wand mit Tritthilfen führt. Wir steigen senkrecht über den Aufschwung hinweg (B) und erreichen im Anschluss Gehgelände. Über einen Pfad steigen wir zu einem latschenbewachsenen Buckel empor. Es folgt ein Grataufschwung, über den wir im festen Fels hinauf kraxeln (A). Wir befinden uns nun direkt am ungesicherten Grat, dessen Verlauf wir folgen. Eine Einschartung wird kurz abgeklettert und in einem Gegenanstieg wieder verlassen (A/B).

...zu einem AbsatzEs folgt ein weiterer Gratabschnitt, dem wir im Gehgelände zu einem Felsturm folgen. Dieser lässt sich linkshaltend über einen schrofigen, drahtseilgeischerten Steig (A) unschwierig umgehen. Über die anspruchsvollere Variante („Da Luftige“) steigt man über Trittstufen senkrecht zu einer Scharte am Fuße des Felsturms hinauf (B/C), wendet sich nach links und erreicht das Steigbuch. Über eine Wand (B/C) gelangen wir zu einem Absatz und treffen nach einer Querung wieder auf den Panoramasteig. Durch eine Latschengasse kommen wir zu einem Grataufschwung (A). Nach der Kraxelei folgt weiteres Gehgelände und schließlich eine letzte gesicherte Seilpassage (A). Nach den Felsen stehen wir am Gipfelgrat, über den wir im schrofigen Terrain ein Stück auf den Wildseeloder zusteuern. Zu guter Letzt erreichen wir rechtshaltend durch eine Senke und vorbei an einer Gedenktafel über einfache Felsen das Gipfelkreuz der Henne (2078 m).

...und machen uns an den Abstieg zum WildseeloderhausAbstieg: Mit Blick auf die Loferer Steinberge verlassen wir den Henne-Gipfel in nordwestlicher Richtung. Der Pfad bleibt dabei leicht links vom Gipfelgrat und bringt uns nach einer scharfen Linkskurve zu einer Verzweigung. Hier behalten wir unsere Grundrichtung bei und queren die Westflanke der Henne. Nach einem Rechtsbogen erreichen wir vor dem Seenieder einen Sattel. Hier biegen wir rechts ab und steigen oberhalb des Wildsees bleibend bergab. An dessen Nordostseite erreichen wir das Seeufer und kurz darauf das Wildseeloderhaus (1854 m, 40 Minuten ab der Henne). Nach einer verdienten Einkehr halten wir wiederum auf die Loferer Steinberge zu und wandern in nördlicher Richtung in mehreren Kehren hinunter zur Kreuzung bei der Wildalm (1579 m). In einem Gegenanstieg von 75 Höhenmetern geht es zu guter Letzt hinauf zur Bergstation am Lärchfilzkogel (gut 1 Stunde ab dem Wildseeloderhaus).

Einkehrmöglichkeit:
Wildalm (1579 m), Tel. +43 (0)650 4835070. Geöffnet von Ende Juni bis Anfang Oktober.

Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeit:
Wildseeloderhaus (1854 m), OeAV Sektion Fieberbrunn, Tel. +43 (0)664 3400717. Geöffnet von Juni bis Oktober.

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
1654 m - 1579 m + 0:20 0:20 Wildalm
1579 m - 1869 m + 1:10 1:30 Reckmoos
1869 m - 2074 m + 1:00 2:30 Henne
2074 m - 1854 m + 0:40 3:10 Wildseeloderhaus
1854 m - 1579 m + 0:40 3:50 Wildalm
1579 m - 1654 m + 0:25 4:15 Lärchfilzkogel

Autor: Didi Hackl
zu den Bildern

Karte vergrößern
Download GPS-Track
Gipfelbuch
Gesamtbewertung der Tour „Henne“:
sehr empfehlenswert
Im Durchschnitt 5 von 5 (1 Bewertung)

Letzter Eintrag (von Didi):
28.08.19   [weiter]

weiter zum Gipfelbuch

Touren in der Umgebung:

Österreich Kitzbüheler Alpen
Wildseeloder
Wildseeloder (2119 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Spielberghorn
Spielberghorn (2044 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Großer Gebra
Großer Gebra (2057 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Bischof
Bischof (2127 m)
Österreich Loferer Steinberge
Kirchberg
Kirchberg (1678 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Staffkogel
Staffkogel (2115 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Gamshag
Gamshag (2178 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Tristkogel
Tristkogel (2095 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Bochumer Hütte - Winterwandern und Rodeln
Bochumer Hütte - Winterwandern und Rodeln
Österreich Kitzbüheler Alpen
Sonnkogel
Sonnkogel (1727 m)
Österreich Kaisergebirge
Angerlkreuz
Angerlkreuz (1170 m)
Österreich Kaisergebirge
Gscheuerkopf
Gscheuerkopf (1280 m)
Österreich Loferer Steinberge
Mitterhorn
Mitterhorn (2506 m)
Österreich Kaisergebirge
Prostkogel
Prostkogel (1244 m)
Österreich Loferer Steinberge
Maria Kirchental - Winterwandern und Rodeln
Maria Kirchental - Winterwandern und Rodeln
Österreich Chiemgauer Alpen
Steinplatte
Steinplatte (1869 m)
Österreich Kaisergebirge
Schnappen
Schnappen (1546 m)
Österreich Steinernes Meer
Großer Hundstod
Großer Hundstod (2593 m)
Österreich Wilder Kaiser
Ellmauer Halt
Ellmauer Halt (2344 m)
Österreich Wilder Kaiser
Regalmwand
Regalmwand (2208 m)
Österreich Wilder Kaiser
Ackerlspitze
Ackerlspitze (2329 m)
Österreich Wilder Kaiser
Hintere Goinger Halt
Hintere Goinger Halt (2192 m)
Österreich Zahmer Kaiser
Stripsenkopf
Stripsenkopf (1807 m)
Österreich Kaisergebirge
Hintere Karlspitze
Hintere Karlspitze (2281 m)
Österreich Zahmer Kaiser
Feldberg
Feldberg (1813 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Schwarzkogel
Schwarzkogel (2030 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Spießnägel
Spießnägel (1881 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Fellhorn
Fellhorn (1765 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Brechhorn
Brechhorn (2032 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Placeholder
Floch (2057 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Dürrnbachhorn
Dürrnbachhorn (1776 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Peitingköpfl
Peitingköpfl (1720 m)