Kitzbüheler Alpen

Großer Gebra (2057 m)

3
Tourdaten:
Aufstieg:  2:45 Stunden
Abfahrt:  2:00 Stunden
1000 Höhenmeter

Parkplatz vor Wildpark Aurach (1045 m) - Hochwildalmhütte (1557 m) - Großer Gebra (2057 m)

Charakter: Mittelschwierige Skitour, die besonders am steileren Gipfelhang skifahrerisches Können verlangt.

Lawinengefahr: Mittel (Vorsicht an den steileren Gipfelhängen). Lawinenwarndienst beachten!

Anfahrt: Autobahn Kufstein - Innsbruck, Ausfahrt Kufstein Süd, Richtung St. Johann / Felbertauern, weiter über Kitzbühel nach Aurach, in Aurach links Richtung Wildpark abbiegen, bei einem Gasthof rechts abbiegen (immer Richtung Wildpark) und in einer Kehre (Linkskurve) den Wanderparkplatz am Wildalmgraben nutzen (2 Euro Parkgebühr)

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Neu im hoehenrausch.de-Shop:



Als Skitour oder Schneeschuhtour: Von den vielen Gipfelzielen rund um den Auracher Graben eignet sich der Große Gebra (auch Gebra Ranken) besonders für einen winterlichen Besuch. Bis zur Hochwildalm bewegen wir uns über sanft geneigte Hänge und zur Gänze ohne Hangquerungen. Am Gipfelaufbau gilt es steilere Hänge zu überwinden, kurz unterhalb des höchsten Punkts muss man seine letzten Reserven mobilisieren, um die steile Flanke zu bezwingen. Der Gipfel selbst wartet mit einer fantastischen Kulisse auf, die vom Wilden Kaiser, den Loferer und Leoganger Steinbergen, dem Steinernen Meer und den Hohen Tauern umrahmt wird. Mit etwas Glück hat zur Ski- und Schneeschuhsaison die Hochwildalm geöffnet, und man kann nach erfolgter Besteigung die gewonnenen Impressionen bei einer legendären Kaspressknödelsuppe Revue passieren lassen.

Aufstieg: Wir verlassen den Parkplatz im Auracher Graben und wandern über den breiten Forstweg taleinwärts. Nach ca. 25 Minuten erreichen wir ein Betonhäuschen. Hier wenden wir uns nach links, und steigen den Hang linkshaltend empor. Nach wenigen Minuten vollziehen wir eine Rechtskurve. Kurze Zeit später queren wir den Fahrweg. Wir ändern unsere Richtung allerdings nicht und gewinnen über die sanften Hänge rasch an Höhe. Nochmals queren wir den Wirtschaftsweg. Sobald der Weg oberhalb von einem Waldstück begrenzt wird, biegen wir rechts ab. Wir folgen dem Fahrweg, bis wir die Hochwildalm erblicken. Hier steigen wir den Hang unterhalb der Alm empor und erreichen nach 1 ¼ Stunden Gehzeit die urgemütliche Hütte.

Bereits an der Alm haben wir einen wunderbaren Ausblick auf die uns umgebenden Berge wie den Bischof, den Staffkogel und den Saalkogel. Hinter dem zuletzt genannten lugen die Spitzen von Gamshag und Schützkogel hervor. Oberhalb der Alm folgen wir der Ausschilderung Richtung Gebra. Wir steigen den Hang in nördlicher Richtung empor, bis wir flacheres Terrain erreichen. Hier vollziehen wir eine Linkskurve und streben nun dem Gebra entgegen. Der Gipfelaufbau befindet sich auf unserer rechten Seite und wir peilen das linke Ende des Hangs an. Nach Überwinden des steileren Hangs müssen wir im Anschluss die südliche Flanke queren. Hier ist es von Vorteil die Querung nicht zu hoch anzugehen.

Nach dieser Querung erreichen wir den Rücken des Großen Gebra. Erstmals wird uns nun ein Blick auf den Wilden Kaiser und die Loferer Steinberge eröffnet. Hier wenden wir uns nach rechts und in der Folgezeit geht es über den Rücken zügig empor. Wir bewegen uns dabei direkt auf der Schneide oder leicht linkshaltend. Eine steile Flanke stellt sich uns nun in den Weg, die nocheinmal vollen Frontalzackeneinsatz erfordert. Nach Überwinden der Flanke erreichen wir einen Vorgipfel und streben anschließend über den Verbindungsgrat dem Gipfel entgegen (auf Wechten achten!). Am Gipfel angekommen werden wir mit Ausblicken auf reichlich Bergprominenz wie die Ackerlspitze, das Große Ochsenhorn, das Birnhorn, den Hochkönig, das Kitzsteinhorn, den Großvenediger und den Großen Rettenstein belohnt.

Abstieg: wie Aufstieg

Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeit:
Hochwildalmhütte (1557 m), privat, Tel. +43 (0)676/30 33 631, geöffnet vom 01. Juni bis 15. Oktober, zur Skitourensaison zeitweise geöffnet (am besten vorher telefonisch erkundigen)

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
1045 m - 1557 m + 1:15 1:15 Hochwildalmhütte
1557 m - 2057 m + 1:30 2:45 Großer Gebra
2057 m - 1557 m + 1:10 3:55 Hochwildalmhütte
1557 m - 1045 m + 0:50 4:45 Parkplatz bei Aurach

Autor: Didi Hackl
zu den Bildern

Gipfelbuch
Es ist noch kein Eintrag vorhanden.

Jetzt ins Gipfelbuch schreiben

Touren in der Umgebung:

Kitzbüheler Alpen
Bischof (2127 m)
Kitzbüheler Alpen
Staffkogel (2115 m)
Kitzbüheler Alpen
Gamshag (2178 m)
Kitzbüheler Alpen
Tristkogel (2095 m)
Kitzbüheler Alpen
Wildseeloder (2118 m)
Kitzbüheler Alpen
Spielberghorn (2044 m)
Kitzbüheler Alpen
Schwarzkogel (2030 m)
Kitzbüheler Alpen
Spießnägel (1881 m)
Kitzbüheler Alpen
Brechhorn (2032 m)
Kitzbüheler Alpen
Floch (2057 m)
Kaisergebirge
Gscheuerkopf (1280 m)
Wilder Kaiser
Ellmauer Halt (2344 m)
Wilder Kaiser
Regalmwand (2208 m)
Wilder Kaiser
Hintere Goinger Halt (2192 m)
Wilder Kaiser
Ackerlspitze (2329 m)
Kaisergebirge
Prostkogel (1244 m)
Kitzbüheler Alpen
Sonnkogel (1727 m)
Loferer Steinberge
Kirchberg (1678 m)
Kaisergebirge
Angerlkreuz (1170 m)
Kaisergebirge
Schnappen (1546 m)
Kaisergebirge
Hintere Karlspitze (2281 m)
Zahmer Kaiser
Stripsenkopf (1807 m)
Zahmer Kaiser
Feldberg (1813 m)
Kitzbüheler Alpen
Hexenwasser Söll
Wilder Kaiser
Vom Hintersteiner See zur Walleralm
Wilder Kaiser
Scheffauer (2111 m)
Loferer Steinberge
Mitterhorn (2506 m)
Chiemgauer Alpen
Steinplatte (1869 m)
Kitzbüheler Alpen
Juffinger Jöchl (1181 m)
Kitzbüheler Alpen
Schafsiedel (2447 m)
Kitzbüheler Alpen
Großer Pölven (1595 m)
Kitzbüheler Alpen
Lodron (1925 m)