Deutschland Chiemgauer Alpen

Wetterkreuz (1061 m)

Charakter 2
Tourdaten:
Aufstieg Aufstieg:  1:30 Stunden
Abstieg Abstieg:  1:30 Stunden
Höhenmeter 380 Höhenmeter

Reit im Winkl (691 m) - Eckkapelle (863 m) - Glapfalm (946 m) - Wetterkreuz (1061 m) - Hutzenalm (990 m) - Birnbach (800 m) - Reit im Winkl (691 m)

Charakter: Leichte bis mittelschwierige Bergwanderung über breite Forstwege und schmale und teils steinige Pfade. An einigen Stellen ist Trittsicherheit und bei der beschriebenen Aufstiegsvariante zum Gipfel auch Schwindelfreiheit notwendig.

Anfahrt: Autobahn München - Salzburg, Ausfahrt Bernau. Über Bernau, Grassau, Marquartstein, Oberwössen und Entfelden nach Reit im Winkl fahren. Dort der Dorfstraße bis zur Kirche folgen und vor der Kirche links abbiegen und bei der nächsten Gelegenheit gleich wieder rechts in den Hausbachweg fahren und rechter Hand am beschilderten Parkplatz das Auto abstellen (4 Euro Parkgebühr für vier Stunden, Stand 2013).

Mit Bus & Bahn: Von München Hauptbahnhof mit dem Meridian Richtung Salzburg über Rosenheim nach Prien am Chiemsee. Von Prien mit der Bus-Linie 9505 zur Haltestelle Rathaus, Reit im Winkl (Fahrplan und Buchung). Die Haltestelle befindet sich direkt am Ausgangspunkt. Mit dem Bayern-Ticket fahren bis zu 5 Personen für 25 Euro + 6 Euro je Mitfahrer nach Reit im Winkl.

Geo-Koordinaten des Ausgangspunkts:
47.678292, 12.469221 (in Google Maps öffnen)

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Das Wetterkreuz ist ein kleine Felsspitze, die über den Dächern von Reit im Winkl in den Himmel ragt. Trotz seiner geringen Höhe hat man vom Gipfel eine erstaunlich gute Aussicht zu den Bergen der Reiter Alm, den Kitzbüheler Alpen und zum Kaisergebirge. Mit dem Aufstieg über die Eckkapelle und dem Abstieg über die Hutzenalm lässt sich aus der kurzen Wanderung eine schöne Rundtour machen. Auf der Hutzenalm kann man sich vor der Rückkehr ins Tal dann auch mit einer Brotzeit und hausgemachten Kuchen stärken. Die Alm hat sogar in der Nebensaison an den Wochenenden geöffnet.

Aufstieg: Wir starten unsere Wanderung am Parkplatz im Hausbachweg und spazieren von dort hinüber zur Kirche. Wir gehen links an der Kirche vorbei und gehen über die Hausbergstraße durch den Ort. Den Schulweg lassen wir noch rechts liegen und biegen bei der nächsten Gelegenheit rechts ab (gelber Wegweiser "Eckkapelle"). Nun wandern wir bergauf und die geteerte Straße geht schon bald in einen Forstweg über. Von hier können wir auch erstmals über Reit im Winkl zum Unterberghorn und zum Wilden und Zahmen Kaiser blicken. Wir spazieren durch eine Allee vorbei an Almwiesen und erreichen einen lichten Bergwald. Der Weg schlängelt sich durch den Wald nun steiler bergauf. Eine Abzweigung nach links ignorieren wir und orientieren uns weiter an der Ausschilderung Richtung Eckkapelle.

Nach 25 Minuten haben wir die kleine Kapelle erreicht. An der Eckkapelle wenden wir uns nach links und folgen einem breiten Fahrweg. Der Weg leitet uns ohne nennenswerten Höhengewinn westwärts. Einen ersten Abzweig nach Reit im Winkl ignorieren wir. 25 Minuten, nachdem wir die Kapelle verlassen haben, treffen wir auf eine weitere Verzweigung. Hier biegen wir links Richtung Glapfalm ab und erreichen kurz darauf das Almgebäude. Vor der Glapfalm wenden wir uns nach rechts und spazieren zum Waldrand. Dort hat man nun zwei Möglichkeiten, zum Wetterkreuz zu gelangen. Wir biegen links ab und wählen den etwas abwechslungsreicheren Weg. Ein kleiner Pfad führt nun zuerst am Waldrand und später durch lichten Wald zu einer Abzweigung mit Sitzbank hinauf (15 Minuten ab der Glapfalm).

Am Abzweig wenden wir uns nach rechts und erreichen kurz darauf eine weitere Verzweigung. Auch hier kann man wieder zwischen zwei Aufstiegsvarianten zum Wetterkreuz wählen. Wer nach links abbiegt, schlägt den interessanteren Pfad ein, der an kurzen Stellen leicht ausgesetzt Richtung Gipfel führt. Bei Nässe oder Vereisung sollte man geradeaus gehen und über einen breiten Weg in einem großzügigen Linksbogen zum Wetterkreuz wandern. Beide Varianten enden kurz unterhalb des kleinen Gipfels, der schließlich über Holzstufen erreicht wird. Vom Gipfelkreuz genießen wir den schönen Tiefblick auf die Dächer von Reit im Winkl. Im Osten zeigen sich einige Gipfel der Reiter Alm, im Süden die Kitzbüheler Alpen und in westlicher Richtung blicken wir vorbei am Unterberghorn zum Wilden und Zahmen Kaiser.

Abstieg: Wir verlassen den kleinen Gipfel über die Holzstufen und wenden uns an der ersten Verzweigung nach links. Nun folgen wir dem Waldpfad westwärts und treffen nach knapp fünf Minuten auf eine weitere Verzweigung. Hier biegen wir links ab und schlagen den spannenderen Weg zur Hutzenalm ein (Wegweiser "Rundweg-Chiemseeblick/Hutzenalm"). Der nette Waldpfad führt uns in leichtem Auf und Ab zu einem Bergrücken mit einem Schilderbaum. Dort wenden wir uns nach rechts und treffen kurz darauf auf eine Verzweigung. Dort gehen wir nach links und folgen dem Rundweg Chiemseeblick über einen hölzernen Steg. Am Ende des Stegs halten wir uns wiederum links und folgen einem kleinen Rinnsal. Schließlich leitet uns der Pfad an einem bewaldeten Hang entlang zu einem Gatter hinunter.

Wir gehen durch das Gatter hindurch und treffen linkshaltend auf einen breiten Weg und kurz darauf auf eine Verzweigung. Am Abzweig spazieren wir nach rechts zur Hutzenalm hinauf. Für den Rückweg nach Reit im Winkl gehen wir zum Abzweig zurück, biegen rechts ab und wandern über den breiten Weg hinab nach Birnbach. Wir gehen durch die Siedlung hindurch uns biegen nach den letzten Häusern links ab (Wegweiser "Reit im Winkl"). Nach wenigen Schritten halten wir uns leicht rechts und folgen dem Karrenweg über freie Almwiesen ostwärts. Schließlich durchwandern wir ein letztes Waldstück und treffen nach dem Wald auf eine Querstraße. Nun biegen wir links ab und folgen der Teerstraße vorbei am Glapfhof hinunter nach Reit im Winkl. Dort biegen wir nach einer Rechtskurve links in den Hausbachweg und spazieren zurück zu unserem Parkplatz.

Einkehrmöglichkeit:
Hutzenalm (990 m), privat, Tel. +49 (0)8640/8910, ganzjährig geöffnet, Dienstag ist Ruhetag. Betriebsferien von Mitte November bis Mitte Dezember.

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
Aufstieg 691 m - 863 m + 0:25 0:25 Eckkapelle
Aufstieg 863 m - 946 m + 0:30 0:55 Glapfalm
Aufstieg 946 m - 1061 m + 0:35 1:30 Wetterkreuz
Abstieg 1061 m - 990 m + 0:35 2:05 Hutzenalm
Abstieg 990 m - 691 m + 0:55 3:00 Reit im Winkl

Autor: Didi Hackl
zu den Bildern

Karte vergrößern
Download GPS-Track
Gipfelbuch
Es ist noch kein Eintrag vorhanden.

Jetzt ins Gipfelbuch schreiben

Touren in der Umgebung:

Österreich Chiemgauer Alpen
Sonnwendköpfl
Sonnwendköpfl (1279 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Fellhorn
Fellhorn (1765 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Rudersburg
Rudersburg (1430 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Hochgern
Hochgern (1748 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Dürrnbachhorn
Dürrnbachhorn (1776 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Hochplatte
Hochplatte (1586 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Steinplatte
Steinplatte (1869 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Haaralmschneid
Haaralmschneid (1594 m)
Österreich Zahmer Kaiser
Ebersberg
Ebersberg (1164 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Harauer Spitze
Harauer Spitze (1117 m)
Österreich Kaisergebirge
Angerlkreuz
Angerlkreuz (1170 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Geigelstein
Geigelstein (1808 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Lochner Horn
Lochner Horn (1448 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Brennkopf
Brennkopf (1353 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Von Walchsee über die Ottenalm und Edernalm nach Kössen
Von Walchsee über die Ottenalm und Edernalm nach Kössen
Österreich Chiemgauer Alpen
Rodeln an der Ottenalm am Walchsee
Rodeln an der Ottenalm am Walchsee
Deutschland Chiemgauer Alpen
Hörndlwand
Hörndlwand (1684 m)
Österreich Kaisergebirge
Prostkogel
Prostkogel (1244 m)
Österreich Kaisergebirge
Schnappen
Schnappen (1546 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Hochfelln
Hochfelln (1671 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Klausenberg
Klausenberg (1548 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Sonnwendwand
Sonnwendwand (1512 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Weitlahnerkopf
Weitlahnerkopf (1615 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Erlbergkopf
Erlbergkopf (1134 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Erlbergkopf
Erlbergkopf (1134 m)
Österreich Zahmer Kaiser
Heuberg
Heuberg (1603 m)
Österreich Zahmer Kaiser
Pyramidenspitze
Pyramidenspitze (1997 m)
Österreich Loferer Steinberge
Kirchberg
Kirchberg (1678 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Schachenberg
Schachenberg (1076 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Tristmahlnschneid
Tristmahlnschneid (1452 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Kampenwand Panoramaweg
Kampenwand Panoramaweg
Deutschland Chiemgauer Alpen
Scheibenwand
Scheibenwand (1598 m)