Wilder Kaiser

Sonneck (2260 m)

3
Tourdaten:
Aufstieg:  6:00 Stunden
Abstieg:  5:00 Stunden
1761 Höhenmeter

Kufstein (499 m) - Anton-Karg-Haus (829 m) - Sonneck (2260 m)

Charakter: Bis Hinterbärenbad einfache Bergwanderung, Gipfeltour zum Sonneck mittelschwierige Bergtour

Anfahrt: Aus Richtung München kommend über die A93 bis zur Ausfahrt Kufstein Nord, Richtung Zentrum halten, am Kaiserlift in nördlicher Richtung vorbei bis zum Kaiserbach, an dem größere Parkplätze vorhanden sind.

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Neu im hoehenrausch.de-Shop:



Ausgehend von einer der vielen Hütten mit Übernachtungsmöglichkeiten im Gebiet zwischen Zahmen und Wilden Kaiser stehen dem Wanderer eine Vielzahl von leichten bis schweren Touren im Kaisergebirge zur Verfügung.

Vom Parkplatz aus geht es auf dem Weg 801/96 Richtung Hinterbärenbad. Nachdem der Wanderer etwa 150 HM über Stufen zurückgelegt hat, folgt man dem gemächlich ansteigenden Wanderweg vorbei am Pfandelhof (713 m), der Antoniuskapelle zum Hinterkaiserhof. Wer will kann sich hier mit hausgemachtem Käse eindecken bzw. eine ebenfalls selbstgemachte Buttermilch genießen. Frisch gestärkt, folgt man den gut ausgeschilderten Weg weiter bis Hinterbärenbad. Ohne größere Pausen sollte man den Weg zum Anton-Karg-Haus in etwa 2 bis 2,5 Stunden bewältigt haben.

Vom Anton Karg Haus geht es etwas steiler über den Weg 97 zum Karl-Güttler-Steig. Bis zur Gamskar führt der Weg durch schattigen Wald. Immer wieder hat der Wanderer dabei die Möglichkeit einen Blick auf das Massiv des Zahmen Kaisers zu werfen. Ab der Gamskar geht es durch felsiges Gebiet weiter zum Gipfel des Sonneck. Hier muss man dann hin und wieder die Hände zur Hilfe nehmen, um einige Felsstufen zu bewältigen. Der Wanderer sollte auch über eine gewisse Trittsicherheit verfügen um ein Lostreten der losen Geröllmassen zu vermeiden.

Nach etwa 4 Stunden (von der Hütte aus gerechnet) bietet sich dem Wanderer ein atemberaubendes Panorama über das Kaisergebiet. Östlich des Gipfels sieht man den Ellmauer Halt, den mit seinen 2344 m höchsten Gipfel des Wilden Kaisers. Südlich liegen der Hintersteinersee und die Ortschaften Söll und Scheffau. Im Westen schließt der Scheffauer mit seinen 2111 m das Massiv des Wilden Kaisers ab.

Nördlich des Gipfels kann man nochmals das gesamte Massiv des Zahmen Kaisers bestaunen. Zurück führt uns der selbe Weg wieder bis zum Bettlersteig. Hier kann man sich entscheiden, ob man den Abstieg links Richtung Kaiserlift wählt oder über das Anton Karg Haus wieder zurück nach Kufstein wandert. Um die Wanderung etwas zu entspannen, bietet es sich an die Tour auf 3 Tage zu verteilen. Am ersten Tag geht es dann von Kufstein zum Anton-Karg-Haus. Der zweiten Tag bietet nun ausgiebig Zeit den Gipfel zu besteigen und am dritten Tag geht es gemütlich über eine der beschriebenen Routen wieder zurück nach Kufstein.

Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeit:
Anton-Karg-Haus (829 m), OeAV Kufstein, Tel.: +43 (0)5372/62578, geöffnet von Anfang Mai bis Mitte Oktober

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
Aufstieg 499 m - 829 m + 2:00 2:00 Anton-Karg-Haus
Aufstieg 829 m - 2260 m + 4:00 6:00 Sonneck
Abstieg 2260 m - 829 m + 3:15 9:15 Anton-Karg-Haus
Abstieg 829 m - 499 m + 1:45 11:00 Kufstein

Tom Lindner   
Gipfelbuch
Letzter Eintrag (von Stefan Gläser):
15.08.11  Ausgehend von Jägerwirt (Scheffau) Richtung Kaiseralm noch angenehm zu gehen. Danach legte die Steigung bis ... [weiter]

weiter zum Gipfelbuch