Deutschland Allgäuer Alpen

Rangiswanger Horn (1616 m)

Charakter 1
Tourdaten:
Aufstieg Aufstieg:  2:15 Stunden
Abstieg Abstieg:  1:45 Stunden
Höhenmeter 770 Höhenmeter

Sigiswang (848 m) - Kahlrückenalpe (1200 m) - Rangiswanger Horn (1616 m)

Charakter: Leichte Bergwanderung auf einen grasbewachsenen Aussichtsgipfel in der Hörnergruppe

Anfahrt: Von Sonthofen Richtung Oberstdorf, kurz nach Sonthofen rechts Richtung Ofterschwang abbiegen, über Westerhofen und Ofterschwang bis nach Sigiswang fahren und im Ort parken.

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Das Rangiswanger Horn gilt im Winter als beliebte und lawinensichere Schneeschuh- und Skitour. Doch auch im Sommer ist man an diesem Aussichtgipfel nicht allein unterwegs. Die meisten Wanderer kommen allerdings von der Bergstation des Weltcup-Express-Sessellifts herüber, der von Ofterschwang auf die Bergkette der Hörnergruppe führt. Vom Rangiswanger Horn hat man eine hübsche Aussicht auf die Allgäuer Bergwelt. Dennoch ist die Tour gerade in der unteren Hälfte etwas enttäuschend, da sich der Anstieg über geteerte Fahrwege vollzieht.

Aufstieg: Von Sigiswang wandern wir ostwärts über den geteerten Fahrweg, der gegenüber des Gasthofs Knusperhäusl beginnt. Nach wenigen Minuten biegen wir an einem Wegweiser links und später an einem weiteren Wegweiser rechts ab und halten uns immer an die Ausschilderung "Kahlrückenalpe/Rangiswanger Horn". Langsam wird der Fahrweg steiler und schon bald haben wir einen freien Blick auf die Bergwelt rund um Sonthofen.

Nach etwa einer Stunde erreichen wir das recht große Gebäude der Kahlrückenalpe, einem evangelischen Freizeitheim. Auch hinterhalb der Alpe bleibt der Weg seinem Asphaltbelag treu und wir durchwandern zuerst ein kurzes Waldgebiet, bevor wir wieder freies Gelände erreichen und zwei weitere Almen passieren. Nach dem letzten Gebäude führt uns der Weg nun zu der Verbindungstraße empor, die vom Sessellift herüberführt.

Hier biegen wir rechts ab und steuern auf die nahen Wegweiser zu. An den Wegweisern orientieren wir uns links und durchschreiten zuerst ein kleines Waldstück. Über einen erodierten Pfad steigen wir schließlich zum Gipfelkreuz des Rangiswanger Horns empor. Vom Gipfel genießen wir den Nahblick auf die Nagelfluhkette und den Hohen Ifen. Im Osten zeigen sich nun auch mit dem Aggenstein, der Roten Flüh, dem Gimpel und dem Einstein einige Spitzen der Tannheimer Bergprominenz.

Abstieg: Wie Aufstieg.

Einkehrmöglichkeit: Unterwegs keine.

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
848 m - 1200 m + 1:00 1:00 Kahlrückenalpe
1200 m - 1616 m + 1:15 2:15 Rangiswanger Horn
1616 m - 1200 m + 1:00 3:15 Kahlrückenalpe
1200 m - 848 m + 0:45 4:00 Sigiswang

Autor: Didi Hackl
zu den Bildern

Gipfelbuch
Es ist noch kein Eintrag vorhanden.

Jetzt ins Gipfelbuch schreiben