Dolomiten

Capanna Punta Penia (3340 m)

Capanna Punta Penia

Die Capanna Punta Penia beherbergt das höchst gelegene Bett der Dolomiten

Die Capanna Punta Penia ist ein kleines Schutzhaus am Gipfel der Marmolada (dt. Marmolata). Die Hütte bietet neun Übernachtungsplätze und beherbergt somit das höchste Bett der Dolomiten. Einen großen Luxus darf man in den hochalpin gelegenen Räumlichkeiten nicht erwarten. Die Capanna dient vielmehr als Schutz bei einem Wettersturz und als willkommene Einkehrmöglichkeit nach der anstrengenden Besteigung des Marmolada-Gipfels. Die Capanna Punta Penia war nicht das erste Gebäude, das am Dach der Dolomiten erbaut wurde. Im Ersten Weltkrieg errichtete eine österreichische Garnison am Gipfel der Marmolada eine Stellung. Ende der 1940er Jahre erbaute ein Bergführer aus Alba di Canazei an gleicher Stelle die heutige Hütte. Seitdem wurde das kleine Schutzhaus mehrfach erweitert.

Der Gipfel der Marmolada kann von der Nordseite mit Ausgangspunkt am Fedaia-Stausee über das Rifugio Pian dei Fiacconi oder von Süden aus dem Contrintal über das Rifugio Contrin bestiegen werden. Von beiden Hütten führt der gletscherfreie Anstieg über den Westgrat-Klettersteig (Hans-Seyffert-Weg). Technisch ist die Ferrata nur mäßig schwierig (Schwierigkeitsgrad B). Durch die Höhe und die nordseitige Ausrichtung des Steigs kann es allerdings auch vereiste Passagen geben, die den Anspruch erhöhen. Die Anstiege vom Rifugio Pian dei Fiacconi und von der Contrinhütte treffen an der Forcella della Marmolada aufeinander. Vom Rifugio Pian dei Fiacconi erreicht man die Punta Penia auch über den Marmolada-Gletscher. Für diese Variante ist eine komplette Gletscherausrüstung mit Seil, Pickel und Steigeisen notwendig.

Geöffnet ist die Capanna Punta Penia je nach Wetterlage von Mitte Juni bis Mitte September. In dem winzigen Schutzhaus finden 9 Übernachtungsgäste Platz.

Anfahrt: Autobahn München - Innsbruck - Brenner bis zur Ausfahrt Bozen Nord. Nach der Ausfahrt der Beschilderung ins Eggental folgen und über Welschnofen und den Karerpass nach Vigo di Fassa fahren. Dort links abbiegen und über Canazei und Penia zum Fedaia-Stausee hinauf fahren. Gleich nach dem Tunnel am Anfang des Sees rechts abbiegen und über die Staumauer fahren. Am Ende der Mauer nochmal rechts abbiegen und der Straße bis zum obersten Parkplatz am Ende der Fahrmöglichkeit folgen.

Aufstieg: Vom Fedaia-Stausee über den Weg Nr. 606 und den den Marmolada-Gletscher in 4 Stunden (1260 Höhenmeter), alternativ über den Westgrat-Klettersteig in 5 ½ Stunden (1450 Höhenmeter).

Wegbeschreibung: Am Parkplatz am Fedaia-Stausee schlagen wir den ausgeschilderten Weg 606 zum Rifugio Pian dei Fiacconi ein. Der Pfad leitet uns in Kehren durch Latschengewächs bergauf. Sobald wir einen Querweg erreichen, wenden wir uns nach links und folgen dem markierten Pfad weiter aufwärts. Mit Blick auf den Marmolada-Gletscher erreichen wir das Col de Bous (2438 m) und wandern dort geradeaus weiter. Kurz unterhalb der Hütte treffen wir auf den Abzweig zum Westgrat-Klettersteig (Hans-Seyffert-Weg).
  • Über den Westgrat-Klettersteig (Hans-Seyffert-Weg): Am Abzweig folgen wir rechthaltend dem Weg 606 Richtung Forcella Marmolada und wandern in westlicher Richtung leicht bergab. Später führt uns der Pfad in einem Linksbogen in den Kessel zwischen Marmolada und Gran Vernel hinein. Dort passieren wir den spaltenlosen Vernel-Gletscher (evtl. Steigeisen notwendig) und treffen am rechten, oberen Rand auf den Klettersteig-Einstieg. Über die Ferrata gelangen wir hinauf zur Forcella della Marmolada (3 ½ Stunden an dem Fedaia-Stausee, bis hierhin auch Zustieg von der Contrinhütte möglich). In den nächsten 2 Stunden steigen wir über den gut gesicherten Westgrat-Klettersteig in südöstlicher Richtung der Punta Penia entgegen. Kurz vor dem Gipfel endet die Ferrata und über eine steile Flanke gelangen wir hinauf zur Capanna Punta Penia.
  • Über den Marmolada-Gletscher: Vom Abzweig unterhalb des Rifugio Pian dei Fiacconi gehen weiter zur Hütte und halten von dort in südlicher Richtung entlang einiger Steinmännchen auf den Gletscher zu. Weiter in südlicher Richtung steigen wir über den Gletscher bergauf und orientieren uns bei ca. 2850 Metern nach Südwesten. Nach einem Gletscherbruch wenden wir uns nach rechts (Westen) und halten auf einen markanten felsigen Ausläufer zu, der sich von der Punta Penia herunter zieht. Dort steigen wir in eine drahtseilgesicherte Rinne ein (Vorsicht vor Steinschlag) und folgen dieser hinauf zu einem Rücken. Wir orientieren uns nach links und folgen dem Rücken in südlicher Richtung hinauf zur Capanna Punta Penia (4 Stunden ab Fedaia-Stausee).

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Übergänge:
  • Rifugio Pian dei Fiacconi (2626 m) über den Marmolada-Gletscher, 1 ¾ Stunden
  • Rifugio Pian dei Fiacconi (2626 m) über den Westgrat-Klettersteig (Hans-Seyffert-Weg) und die Forcella della Marmolada (2896 m), 3 bis 3 ½ Stunden
  • Rifugio Contrin (2016 m) über den Westgrat-Klettersteig (Hans-Seyffert-Weg) und die Forcella della Marmolada (2896 m), 3 ½ bis 4 Stunden

Öffnungszeiten:
Geöffnet je nach Witterung von Mitte Juni bis Mitte September.
Kontaktdaten:
Telefon: +39 0462 601681
Internet: Hütten-Homepage
Inhaber: privat
Übernachtung:
Lager: 9


Capanna Punta Penia-Galerie:

Karte vergrößern
Alpenregion Tegernsee Schliersee
Hüttenbuch
Gesamtbewertung der Hütte „Capanna Punta Penia“:
empfehlenswert
Im Durchschnitt 4 von 5 (1 Bewertung)
Letzter Eintrag (von Didi):
10.10.13    [weiter]

weiter zum Hüttenbuch

Touren in der Umgebung:

Italien Dolomiten
Marmolata
Marmolata (3343 m)
Italien Dolomiten
Piz Boe
Piz Boe (3152 m)
Italien Dolomiten
Plattkofel
Plattkofel (2969 m)
Italien Dolomiten
Rund um den Langkofel
Rund um den Langkofel
Italien Dolomiten
Cima Pisciadù
Cima Pisciadù (2985 m)
Italien Dolomiten
Sass da Ciampac
Sass da Ciampac (2667 m)
Italien Dolomiten
Kesselkogel
Kesselkogel (3002 m)
Italien Dolomiten
Cinque Torri
Cinque Torri (2220 m)
Italien Dolomiten
Sass Rigais
Sass Rigais (3025 m)
Italien Dolomiten
Rotwand
Rotwand (2806 m)
Italien Dolomiten
Adolf-Munkel-Weg
Adolf-Munkel-Weg
Italien Dolomiten
Zendleser Kofel
Zendleser Kofel (2422 m)
Italien Dolomiten
Gampenalm - Rodeln im Villnößtal
Gampenalm - Rodeln im Villnößtal
Italien Dolomiten
Innerraschötz
Innerraschötz (2317 m)
Italien Dolomiten
Großer Gabler
Großer Gabler (2574 m)
Italien Dolomiten
Großer Gabler
Großer Gabler (2574 m)
Italien Dolomiten
Wanderung von der Halslhütte zur Schatzerhütte
Wanderung von der Halslhütte zur Schatzerhütte
Italien Dolomiten
Pareispitze
Pareispitze (2794 m)
Italien Dolomiten
Peitlerkofel
Peitlerkofel (2875 m)
Italien Dolomiten
Zehnerspitze
Zehnerspitze (3026 m)
Italien Dolomiten
Monte Sella di Sennes
Monte Sella di Sennes (2787 m)
Italien Dolomiten
Schlern
Schlern (2563 m)
Italien Dolomiten
Maurerberg
Maurerberg (2332 m)
Italien Dolomiten
Pragser Wildsee
Pragser Wildsee
Italien Dolomiten
Seekofel
Seekofel (2810 m)
Italien Fleimstaler Alpen
Bletterbachschlucht
Bletterbachschlucht
Italien Sarntaler Alpen
Königsangerspitze
Königsangerspitze (2439 m)
Italien Sarntaler Alpen
Kassianspitze
Kassianspitze (2581 m)
Italien Sarntaler Alpen
Villanderer Berg
Villanderer Berg (2509 m)
Italien Sarntaler Alpen
Rittner Horn
Rittner Horn (2260 m)
Italien Dolomiten
Astjoch
Astjoch (2194 m)
Italien Fleimstaler Alpen
Trudner Horn
Trudner Horn (1781 m)