Dolomiten

Schlernhaus (2457 m)

Schlernhaus

Vor der Kulisse von Rosengarten und Latemar thront das Schlernhaus seit 1885 auf dem Hochplateau des Schlern

  • Das Schlernhaus in den Dolomiten liegt knapp unterhalb des Petz, dem höchsten Punkt am Schlern
  • Die Alpenvereinshütte ist von Juni bis Mitte Oktober geöffnet und bietet 120 Übernachtungsplätze
  • Erreichbar ist das Schutzhaus am schnellsten von der Seiser Alm

Hüttenporträt:

Am weitläufigen Hochplateau des Schlern in den Dolomiten liegt der eindrucksvolle Steinbau des Schlernhauses. Das Haus thront vor der Kulisse von Rosengarten und Latemar nur knapp unterhalb des Petz, welcher mit seinen 2563 Metern den höchsten Punkt am Schlernmassiv markiert. Bereits 1885 wurde an dieser Stelle ein erstes Schutzhaus eröffnet, das in den folgenden Jahren mehrfach erweitert wurde. Heute bietet die Alpenvereinshütte Platz für 120 Übernachtungsgäste. Geöffnet ist das Schlernhaus von etwa von Juni bis Mitte Oktober.

Das Schlernhaus ist am schnellsten von der Seiser Alm zu erreichen. Von Compatsch dauert der unschwierige Anstieg über den sogenannten Touristensteig gut 3 ¼ Stunden. Da die Seiser Alm als Landschaftsschutzgebiet gilt, ist die Straße nach Compatsch zwischen 09:00 Uhr und 17:00 Uhr für eine Auffahrt mit dem eigenen Auto gesperrt. Von Seis am Schlern erreicht man Compatsch bequem mit der Umlaufbahn. Wer möchte, kann den Anstieg zum Schlernhaus mit Nutzung der nahe der Bergstation gelegenen Panoramabahn um 30 Minuten verlängern. Von der Bergsation des Sessellifts geht es über den Weg Nr. 6 zur Saltnerhütte, an der man auf den Touristensteig trifft.

Eine alternative, aber auch längere Anstiegsmöglichkeit zum Schlernhaus beginnt am Völser Weiher. Von dort gelangt man über die Tuffalm zum Wegkreuz Peter Frag, welches sich am Eingang zur Schlernschlucht befindet. Hier gibt es nun zwei Möglichkeiten: Leichter und weniger steil durch die Schlernschlucht über den Prügelweg und die Sesselschwaige oder steiler und anspruchsvoller über den Schäufelesteig. Bei einer Rundtour ist es zu empfehlen, den steilen Schäufelesteig im Anstieg und den Prügelweg im Abstieg zu gehen. Bei beiden Varianten muss man ab dem Völser Weiher eine Gehzeit von etwa 4 ½ Stunden veranschlagen.

Der Gipfel des Petz ist vom Schlernhaus in 20 Minuten erreichbar. Dort wird man von einem atemberaubenden Rundblick erwartet, der über die Dolomiten zu den Zillertaler Alpen, zur Brenta, zur Ortlergruppe sowie zu den Sarntaler und Ötztaler Alpen reicht. Das nächstegelegene Schutzhaus auf dem Weg zum Rosengarten ist das Tierser Alpl. Der aussichtsreiche und landschaftlich sehr reizvolle Übergang dauert vom Schlernhaus knapp 2 Stunden. Wer den Abstieg über den Prügelweg nach Völs in Angriff nimmt, erreicht nach einer Stunde die Sesselschwaige.

Anfahrt:

Autobahn Innsbruck - Brenner - Bozen zur Ausfahrt Klausen. Nach der Autobahnausfahrt der Landstraße SS242 über Klausen zum Abzweig Seiser Alm auf Höhe von Waidbruck folgen. Hier links abbiegen, am folgenden Kreisverkehr rechts Richtung Seiser Alm halten und über Kastelruth nach Seis am Schlern fahren. Am südlichen Ortsrand links zur Seiser Alm-Bahn einbiegen, am geräumigen Parkplatz (kostenfrei) das Auto abstellen und mit der Seiser Alm-Bahn hinauf nach Compatsch schweben (Berg- und Talfahrt 19 Euro, Stand 2021). Die Straße nach Compatsch ist zwischen 9:00 und 17:00 Uhr für den Autoverkehr gesperrt. Die Parkgebühr in Compatsch beträgt 18 Euro (Stand 2021).

Mit Bus & Bahn:

Mit der Bahn nach Bozen (Fahrplan und Buchung), vom Bahnhof Bozen mit der Bus-Linie 170 nach Telfen (Kastelruth) und von Telfen weiter mit der Bus-Linie 179-S nach Compatsch Seiser Alm (zur Fahrplanauskunft).

Aufstieg:

Von Compatsch über die Seiser Alm und den Touristensteig in gut 3 ¼ Stunden (800 Höhenmeter), alternativ vom Völser Weiher über den Prügelweg oder den anspruchsvolleren Schäufelesteig in 4 ½ Stunden (1430 Höhenmeter).

Wegbeschreibung:

Von der Bergstation der Seiser Alm-Bahn spazieren wir Richtung Ortsmitte von Compatsch und treffen dort auf eine Querstraße. Nun gehen wir kurz nach links und biegen gleich wieder rechtshaltend in den beschilderten Weg zum Schlernhaus ein. Der asphaltierte Fahrweg vollzieht eine Linkskurve und wir wenden uns am ersten Abzweig scharf nach rechts. In der Folgezeit wandern wir mit moderatem Höhengewinn über die Wiesen der Seiser Alm südwestwärts, bis wir auf einen Querweg treffen. An dieser Kreuzung gehen wir geradeaus weiter und spazieren über einen Pfad hinunter zu einem nächsten Querweg. Wir wenden uns nach links, wandern weiter bergab und überqueren in einem Rechtsbogen einen Prosslinerbach. Nach der Brücke passieren wir die Gstatsch-Schwaige und kommen zur Saltnerhütte. Links von der Hüttenterrasse beginnt der Touristensteig, der uns über einen weiteren Bachlauf bringt. Die folgenden Abzweige zur Schlernbödelehütte lassen wir rechts liegen und folgen dem Steig zuerst im Latschengelände und später im zunehmend felsigen Terrain in vielen Kehren empor zu einer Hochfläche. Über diese erreichen wir in südwestlicher Richtung den Abzweig zum Tierser Alpl, halten uns dort rechts und kommen wenig später zum Steinbau des Schlernhauses.

Passende Artikel bei Amazon.de:

Gipfeltour:

  • Petz (2563 m), 20 Minuten

Übergänge:

  • Sesselschwaige (1940 m), 1 Stunde
  • Tierser Alpl (2440 m), 2 Stunden
  • Tschafonhütte (1737 m), 4 Stunden
  • Grasleitenhütte (2134 m), 2 Stunden

Öffnungszeiten:

Geöffnet von Anfang Juni bis Mitte Oktober.

Kontaktdaten:

Telefon: 0039-0471/612024
Telefax: 0039-0471/612024
Internet: Hütten-Homepage
Inhaber: CAI Sektion Bozen

Übernachtung:

Betten: 30
Lager: 90
Winterraum: offen (4 Lager mit kleinem Holzofen)


Schlernhaus-Galerie:


Karte vergrößern
Anzeige

Hüttenbuch


Letzter Eintrag (von Andreas Strausfeld):
15.03.13  Hey Ewald, dieses Jahr 5 jähriges müsste man eigentlich mal wiederholen.  [weiter]

weiter zum Hüttenbuch
Anzeige

Touren in der Umgebung:


Italien Dolomiten
Schlern
Schlern (2563 m)
Italien Dolomiten
Rotwand
Rotwand (2806 m)
Italien Dolomiten
Kesselkogel
Kesselkogel (3002 m)
Italien Dolomiten
Seceda
Seceda (2519 m)
Italien Dolomiten
Rund um den Langkofel
Rund um den Langkofel
Italien Dolomiten
Sass Rigais
Sass Rigais (3025 m)
Italien Dolomiten
Plattkofel
Plattkofel (2969 m)
Italien Dolomiten
Pößnecker Klettersteig
Pößnecker Klettersteig
Italien Sarntaler Alpen
Villanderer Berg
Villanderer Berg (2509 m)
Italien Sarntaler Alpen
Rittner Horn
Rittner Horn (2260 m)
Italien Sarntaler Alpen
Panoramaweg Feldthurns
Panoramaweg Feldthurns
Italien Dolomiten
Piz Boe
Piz Boe (3152 m)
Italien Dolomiten
Innerraschötz
Innerraschötz (2317 m)
Italien Dolomiten
Sass da Ciampac
Sass da Ciampac (2667 m)
Italien Dolomiten
Piz Boe
Piz Boe (3152 m)
Italien Dolomiten
Cima Pisciadù
Cima Pisciadù (2985 m)
Italien Sarntaler Alpen
Kassianspitze
Kassianspitze (2581 m)
Italien Dolomiten
Sobutsch
Sobutsch (2486 m)
Italien Dolomiten
Adolf-Munkel-Weg
Adolf-Munkel-Weg
Italien Fleimstaler Alpen
Bletterbachschlucht
Bletterbachschlucht
Italien Dolomiten
Gampenalm - Rodeln im Villnößtal
Gampenalm - Rodeln im Villnößtal
Italien Dolomiten
Adolf-Munkel-Weg als Schneeschuhtour
Adolf-Munkel-Weg als Schneeschuhtour
Italien Dolomiten
Zendleser Kofel
Zendleser Kofel (2422 m)
Italien Dolomiten
Großer Gabler
Großer Gabler (2574 m)
Italien Dolomiten
Sassongher
Sassongher (2665 m)
Italien Sarntaler Alpen
Königsangerspitze
Königsangerspitze (2439 m)
Italien Dolomiten
Marmolata
Marmolata (3343 m)
Italien Dolomiten
Wanderung von der Halslhütte zur Schatzerhütte
Wanderung von der Halslhütte zur Schatzerhütte
Italien Dolomiten
Großer Gabler
Großer Gabler (2574 m)
Italien Sarntaler Alpen
Stoanerne Mandln
Stoanerne Mandln (2003 m)
Italien Sarntaler Alpen
Schrotthorn
Schrotthorn (2590 m)
Italien Dolomiten
Peitlerkofel
Peitlerkofel (2875 m)