Dolomiten

Vajolethütte (2243 m)

Vajolethütte

Die Vajolethütte im Rosengarten thront am Fuße der mächtigen Vajolettürme

Im Herzen des Rosengartens liegt am Fuße der Vajoletttürme die Vajolethütte (Rifugio Vajolet). Die große und komfortable Hütte bietet neben gemütlichen Schlafgelegenheiten feinste Südtiroler und italienische Gaumenfreuden. Auf der Terrasse der Hütte lassen sich schwindelerregende Nahblicke auf die Vajoletttürme genießen. Wer den Tag mit einem Glas Rotwein verabschiedet und die Abendstimmung inmitten des Rosengartens erlebt, dem wird ein unvergesslicher Moment beschert.

Die Vajolethütte ist ein Stützpunkt für die Besteigung des Kesselkogels. Der Kesselkogel ist mit seinen 3002 Metern der höchste Gipfel im Rosengarten. Erreichbar ist der markante Berg über zwei mäßig schwierige Klettersteige. Die etwas anspruchsvollere Ferrata beginnt an der Grasleitenpasshütte und führt durch die Westflanke hinauf zum Gipfel. Den höchsten Punkt erreicht man über den luftigen Gipfelgrat. Eine Spur einfacher ist der Klettersteig, der sich auf der Ostseite des Berges befindet. Zum Einstieg gelangt man vom Grasleitenpass über den Antermoiapass. Ebenfalls vom Grasleitenpass lässt über den Passo Scalieret die Cima Scalieret (2887 m) erklimmen. Als Rundtour erfolgt der Abstieg von dort über den Passo delle Pope hinunter zur Vajolethütte.

Erreichbar ist die Vajolethütte von der Bergstation der Rosengarten-Seilbahn am Rifugio Ciampedie. Die Seilbahn-Talstation befindet sich in Vigo di Fassa. Für den Aufstieg, der einen vorbei am Rifugio Gardeccia führt, muss man mit einer Gehzeit von etwa 1 ¾ Stunden rechnen. Von Weißlahnbad in Südtirol gelangt man durch das Tschamintal, über die Grasleitenhütte und die Grasleitenpasshütte innerhalb von 4 bis 4 ½ Stunden zur Hütte.

Erbaut wurde die Vajolethütte im Jahre 1897 von der Sektion Leipzig des Deutsch-Österreichischen Alpenvereins. In den Folgejahren wurde die Hütte mehrfach erweitert. Nach dem Ersten Weltkrieg ging das Schutzhaus an die Sektion Trient des Italienischen Alpenvereins über. Diese betreibt das Rifugio bis heute. Geöffnet ist die Vajolethütte von Mitte Juni bis Anfang Oktober. Für eine Übernachtung stehen ingesamt 130 Schlafplätze zur Verfügung.

Anfahrt: Über die Autobahn München - Innsbruck - Brenner zur Ausfahrt Bozen Nord. Nach der Ausfahrt ins Eggental einbiegen (ausgeschildert), im Anschluss über Welschnofen und den Karerpass bis Vigo di Fassa und von dort weiter mit der Rosengarten-Seilbahn zum Rifugio Ciampedie fahren. Alternativ kann man sich von Pero di Fassa mit dem Bus hinauf zur Gardecciahütte bringen lassen.

Mit Bus & Bahn: Mit der Bahn von München über Innsbruck und Brenner nach Bozen (Fahrplan und Buchung). Vom Bahnhof in Bozen weiter mit der Bus-Linie 180 nach Vigo di Fassa (zur Fahrplanauskunft).

Aufstieg: In 1 ¾ Stunden von der Bergstation am Rifugio Ciampedie ( 300 Höhenmeter).

Wegbeschreibung: Von der Bergstation der Rosengarten-Seilbahn schlagen wir in westlicher Richtung den breiten Weg Richtung Rifugio Gardeccia ein. Dieser vollzieht schon bald eine leichte Rechtskurve und leitet uns nordwestwärts durch lichten Wald innerhalb von 45 Minuten zur Gardecciahütte. Dort behalten wir unsere Grundrichtung bei und passieren über den recht flachen Weg einige Almhütten. Im Anschluss nimmt die Steigung deutlich zu und wir wandern vorbei an der Preusshütte hinauf zur Vajolethütte (1 Stunde ab der Gardecciahütte).

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Bergtouren:
  • Kesselkogel (3002 m), 2 ½ Stunden
  • Cima Scalieret (2887 m), 2 Stunden

Übergänge:
Öffnungszeiten:
Geöffnet von Mitte Juni bis Ende September.
Kontaktdaten:
Telefon: 0039-0462 763292
Telefax: 0039-0462 763292
Mobil: 0039-335 7073258
Internet: Hütten-Homepage
Inhaber: CAI S.A.T.
Übernachtung:
Lager: 130


Vajolethütte-Galerie:

Karte vergrößern
Hüttenbuch
Gesamtbewertung der Hütte „Vajolethütte“:
empfehlenswert
Im Durchschnitt 4 von 5 (1 Bewertung)
Letzter Eintrag (von ebert siegfried):
27.01.15  Ich war schon sehr oft auf dieser Hütte und bin heute noch gern dort. Diese Überheblichkeit die bei uns herrscht , ...  [weiter]

weiter zum Hüttenbuch

Touren in der Umgebung:

Italien Dolomiten
Kesselkogel
Kesselkogel (3002 m)
Italien Dolomiten
Rotwand
Rotwand (2806 m)
Italien Dolomiten
Schlern
Schlern (2563 m)
Italien Dolomiten
Plattkofel
Plattkofel (2969 m)
Italien Dolomiten
Sass Rigais
Sass Rigais (3025 m)
Italien Dolomiten
Piz Boe
Piz Boe (3152 m)
Italien Dolomiten
Sass da Ciampac
Sass da Ciampac (2667 m)
Italien Dolomiten
Cima Pisciadù
Cima Pisciadù (2985 m)
Italien Dolomiten
Marmolata
Marmolata (3343 m)
Italien Fleimstaler Alpen
Bletterbachschlucht
Bletterbachschlucht
Italien Dolomiten
Innerraschötz
Innerraschötz (2317 m)
Italien Dolomiten
Adolf-Munkel-Weg
Adolf-Munkel-Weg
Italien Dolomiten
Gampenalm - Rodeln im Villnößtal
Gampenalm - Rodeln im Villnößtal
Italien Dolomiten
Zendleser Kofel
Zendleser Kofel (2422 m)
Italien Sarntaler Alpen
Villanderer Berg
Villanderer Berg (2509 m)
Italien Sarntaler Alpen
Rittner Horn
Rittner Horn (2260 m)
Italien Dolomiten
Großer Gabler
Großer Gabler (2574 m)
Italien Dolomiten
Wanderung von der Halslhütte zur Schatzerhütte
Wanderung von der Halslhütte zur Schatzerhütte
Italien Dolomiten
Großer Gabler
Großer Gabler (2574 m)
Italien Sarntaler Alpen
Kassianspitze
Kassianspitze (2581 m)
Italien Fleimstaler Alpen
Trudner Horn
Trudner Horn (1781 m)
Italien Dolomiten
Peitlerkofel
Peitlerkofel (2875 m)
Italien Sarntaler Alpen
Königsangerspitze
Königsangerspitze (2439 m)
Italien Dolomiten
Maurerberg
Maurerberg (2332 m)
Italien Sarntaler Alpen
Stoanerne Mandln
Stoanerne Mandln (2003 m)
Italien Sarntaler Alpen
Schrotthorn
Schrotthorn (2590 m)
Italien Dolomiten
Cinque Torri
Cinque Torri (2220 m)
Italien Sarntaler Alpen
Jakobsspitze
Jakobsspitze (2741 m)
Italien Sarntaler Alpen
Knottnkino
Knottnkino
Italien Dolomiten
Astjoch
Astjoch (2194 m)
Italien Dolomiten
Pareispitze
Pareispitze (2794 m)
Italien Dolomiten
Zehnerspitze
Zehnerspitze (3026 m)