Allgäuer Alpen

Edmund-Probst-Haus (1927 m)

Das Edmund-Probst-Haus thront oberhalb von Oberstorf am Fuße des Nebelhorns

Das Edmund-Probst-Haus oberhalb von Oberstdorf liegt am Fuße des Nebelhorns und blickt auf eine lange Geschichte zurück. Erbaut wurde die Schutzhütte im Jahre 1890 unter dem Namen Nebelhornhaus. Nach dem Ersten Weltkrieg wurde es zu Ehren des damaligen Sektionsvorstands in Edmund-Probst-Haus umgetauft. Seit 1930 ist die Hütte direkt von Oberstdorf mit einer Seilbahn, der Nebelhornbahn, erreichbar. Das Schutzhaus liegt direkt an der Seilbahnstation Höfatsblick sowie mitten im Nebelhorn-Skigebiet. Im Sommer wird das Edmund-Probst-Haus als Ausgangspunkt für den Hindelanger Klettersteig, der vom Nebelhorn zum Großen Daumen führt, geschätzt.

Ohne Seilbahnunterstützung dauert der Anstieg von der Talstation der Nebelhornbahn zur Hütte etwa 3 Stunden. Ein alternativer und landschaftlich sehr reizvoller Weg führt in 4 Stunden durch das Oytal, über den Gleitweg und den Seealpsee hinauf zum Schutzhaus. Dieser Weg ist allerdings an einigen Stellen abschüssig und verlangt absolute Trittsicherheit. Bei Nässe oder Schneelage ist von einer Begehung des Gleitwegs abzuraten.

Der Anstieg vom Edmund-Probst-Haus zum Nebelhorn (2224 m) dauert etwa eine Stunde. Am Gipfel des Nebelhorns beginnt der anspruchsvolle Hindelanger Klettersteig, über den in weiteren drei Stunden der Große Daumen (2280 m) erreicht wird. Ohne Klettersteig lässt sich der Große Daumen über das Koblat in 2 ½ Stunden erklimmen.

Geöffnet ist das Edmund-Probst-Haus zur Sommersaison von Anfang/Mitte Juni bis Anfang Oktober und im Winter vom 1. Weihnachtsfeiertag bis Anfang April. Das geräumige Schutzhaus bietet 122 Schlafplätze in Zimmern und Lagern. Für Fortbildungen gibt es einen Seminarraum mit 24 Plätzen.

Anfahrt: Über die Autobahn München - Lindau zur Ausfahrt Buchloe West. Nach der Ausfahrt über die B12 Richtung Kempten fahren. Kurz vor Kempten der A 7 Richtung Füssen zum Dreieck Allgäu und weiter der A 980 zur Ausfahrt Waltenhofen folgen. Im Anschluss über die B 19 über Sonthofen nach Oberstdorf fahren und am Parkplatz P2 am Ortseingang das Auto abstellen. Bei einer Auffahrt mit der Nebelhornbahn an der Talstation parken.

Mit der Bahn: Mit der Bahn von München Hauptbahnhof nach Oberstdorf (Fahrplan und Buchung). Mit dem Bayern-Ticket fahren bis zu 5 Personen für 25 Euro + 6 Euro je Mitfahrer nach Oberstdorf.

Aufstieg: In 3 Stunden von Oberstdorf über die Seealpe (1100 Höhenmeter), alternativ durch das Oytal über den Gleitweg in 4 Stunden.

Wegbeschreibung: Vom Bahnhof oder vom Parkplatz P2 am Ortseingang gelangt man zu Fuß in 15 Minuten zur Talstation. Von der Talstation überqueren wir über die Oststraße die Trettach und behalten im Anschluss über die Straße Am Faltenbach unsere Grundrichtung bei (Via Alpina). Dabei gehen wir unter der Nebelhornbahn hindurch und verlassen gleich nach dem zweiten Unterqueren den breiten Weg rechtshaltend. Wir folgen kurz dem Faltenbach und kehren wenig später zum Fahrweg zurück. Diesen verlassen wir kurz darauf wieder nach rechts, touchieren eine Kehre des Weges und kehren schließlich wieder zu diesem zurück. Vor einer Rechtskurve gehen wir geradeaus weiter, schlagen den Faltenbachtobelweg ein und erreichen den Berggasthof Seealpe. Von dort führt uns der Weg in östlicher Richtung vorbei an der Vorderen Seealpe hinauf zum Edmund-Probst-Haus.

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Wanderungen:
  • Nebelhorn (2224 m), 1 Stunde
  • Großer Daumen (2280 m) über das Koblat, 2 ½ Stunden

Klettersteig:
  • Großer Daumen (2280 m) über den Hindelanger Klettersteig, 4 Stunden

Übergänge:
Öffnungszeiten:
Geöffnet von Anfang/Mitte Juni bis Anfang Oktober und vom 1. Weihnachtsfeiertag bis Anfang April.
Kontaktdaten:
Telefon: +49 (0)8322 / 4795
Telefax: +49 (0)8322 / 8594
Internet: Hütten-Homepage
Inhaber: DAV Sektion Immenstadt
Übernachtung:
Betten: 54
Lager: 54


Edmund-Probst-Haus-Galerie:

Karte vergrößern
Hüttenbuch
Gesamtbewertung der Hütte „Edmund-Probst-Haus“:
sehr empfehlenswert
Im Durchschnitt 5 von 5 (1 Bewertung)
Letzter Eintrag (von Didi):
17.01.12    [weiter]

weiter zum Hüttenbuch

Touren in der Umgebung:

Deutschland Allgäuer Alpen
Rubihorn
Rubihorn (1957 m)
Deutschland Allgäuer Alpen
Sonnenkopf
Sonnenkopf (1712 m)
Deutschland Allgäuer Alpen
Wannenkopf
Wannenkopf (1712 m)
Österreich Allgäuer Alpen
Lachenspitze
Lachenspitze (2126 m)
Deutschland Allgäuer Alpen
Toreck
Toreck (2016 m)
Deutschland Allgäuer Alpen
Wertacher Hörnle
Wertacher Hörnle (1695 m)
Deutschland Allgäuer Alpen
Wertacher Hörnle
Wertacher Hörnle (1695 m)
Österreich Allgäuer Alpen
Großer Krottenkopf
Großer Krottenkopf (2656 m)
Deutschland Allgäuer Alpen
Sorgschrofen
Sorgschrofen (1635 m)
Deutschland Allgäuer Alpen
Stuiben
Stuiben (1749 m)
Deutschland Tannheimer Berge
Breitenberg
Breitenberg (1838 m)
Österreich Tannheimer Berge
Aggenstein
Aggenstein (1985 m)
Österreich Allgäuer Alpen
Großer Widderstein
Großer Widderstein (2533 m)
Deutschland Tannheimer Berge
Breitenberg
Breitenberg (1838 m)
Österreich Tannheimer Berge
Rote Flüh
Rote Flüh (2108 m)
Österreich Lechtaler Alpen
Namloser Wetterspitze
Namloser Wetterspitze (2553 m)
Deutschland Allgäuer Alpen
Hochgrat
Hochgrat (1834 m)
Österreich Lechtaler Alpen
Kogelseespitze
Kogelseespitze (2647 m)
Österreich Lechtaler Alpen
Tschachaun
Tschachaun (2334 m)
Österreich Tannheimer Berge
Hahnenkamm
Hahnenkamm (1938 m)
Österreich Tannheimer Berge
Gehrenspitze
Gehrenspitze (2163 m)
Österreich Lechtaler Alpen
Galtjoch
Galtjoch (2109 m)
Österreich Tannheimer Berge
Große Schlicke
Große Schlicke (2059 m)
Österreich Lechtaler Alpen
Thaneller
Thaneller (2341 m)
Österreich Lechtaler Alpen
Roter Stein
Roter Stein (2366 m)
Österreich Bregenzerwald
Kanisfluh
Kanisfluh (2044 m)
Österreich Ammergauer Alpen
Koflerjoch
Koflerjoch (1861 m)
Österreich Ammergauer Alpen
Säuling
Säuling (2048 m)
Österreich Ammergauer Alpen
Kohlbergspitze
Kohlbergspitze (2202 m)
Österreich Lechtaler Alpen
Pleisspitze
Pleisspitze (2225 m)
Österreich Lechquellengebirge
Spuller Schafberg
Spuller Schafberg (2679 m)
Deutschland Ammergauer Alpen
Branderschrofen
Branderschrofen (1879 m)