Hüttenbuch

Aktuelle Tourenverhältnisse & Lesertipps


Es sind 18 Einträge im Hüttenbuch vorhanden.


Eintrag von Raimund aus München:
empfehlenswert
03.09.19  Die Hütte ist saugemütlich, liegt traumhaft und bietet neben einer leckeren Gulaschsuppe sowie fantastischen Ausblicken auch mehrere attraktive Wandermöglichkeiten (z. B. Aufstieg zur vorderen Bettlerkarspitze; ist zwar sehr steil und im Bereich unterhalb des Gipfels muss man manchmal ein bisschen aufpassen dass man nicht abrutscht, aber mit guten Schuhen machbar; der Weiterweg zur Bettlerkarspitze ist teilweise sehr ausgesetzt und wirklich nur bei gutem Wetter für erfahrene Bergsteiger geeignet). Das Personal ist sehr freundlich und flott. Obwohl wir nach Ankunft an der Hütte wegen beginnendem starkem Regen unsere reservierte Übernachtung um 16 Uhr abgesagt haben, gab es kein Problem. Wir haben natürlich die jeweils 10 Euro Anzahlung dort gelassen (am Sonntagabend war die Hütte auch nicht voll und somit haben wir auch niemandem den Platz weggenommen...).
Eintrag von Reinhard Pircher aus Weerberg/Tirol:
sehr empfehlenswert
21.07.19  Haben vom 20.7.19 auf den 21.7.19 auf der Plumsjochhütte übernachtet.Das Zimmer war sehr sauber und gepflegt.Das Essen war sehr gut und vor allem viel.Der Wirt Willi und sein Personal waren Top und freundlich!Haben noch ein nettes Paar kennengelernt,die Maria und den Oliver das war die volle Gaudi und wir konnten in der Gaststube feiern so lange wir wollten.
Kann diese Hütte einfach nur weiterempfehlen!
Macht weiter so......
Eintrag von Benedikt aus München:
sehr empfehlenswert
07.07.19  Wir waren diesen Samstag auf Sonntag auf der Plumsjochhütte. Die Hütte und die Zimmer sind sehr schön. Das Essen war sehr sehr gut. Es ist ein prima Ausgangspunkt für weitere Touren. Insgesamt können wir die Hütte uneingeschränkt jeden weiter empfehlen!
Eintrag von Anke Dupont aus Dortmund:
sehr empfehlenswert
03.07.19  Wir waren Ende Juni für 3 Übernachtungen dort. Die Hütte liegt traumhaft schön...es gibt einen neuen Hüttenwirt, sehr freundlich und engagiert. Uns hat es sehr gut gefallen, es gab nichts zu beanstanden, das Essen war lecker, auch vegetarisch, für uns wurden sogar extra Knödel zubereitet, die Zimmer mit freundlicher Bettwäsche...wir haben uns super wohl gefühlt!
Eintrag von Hans aus Woergl:
empfehlenswert
30.07.18  Wir waren am vergangenen WE auf der Plumsjoch Huette,
wenn ich die vorherigen Einträge lese, gibt es mir sehr zu denken, wohin es wohl fuehrt, wenn unsere Menschheit weiter so nur am Negativen orientiert bleibt.
Meine Eindruecke waren wie folgt:
Nach dem Aufstieg schon bei Sonne verweilten wir gut durchgeschwitzt erst mal am Kreuz und genossen die traumhafte Natur mit herrlichem Ausblick und wundervoller Alpenflora.
Danach labten wir uns auf der Plumsjoch Huette, das Weissbier gab es gut gekuehlt in hell und dunkel, das Essen wurde uns nach draussen von sehr freundlichem und gut gelauntem Personal serviert.
Da wir noch auf einen Gipfel wollten, erhielten wir nach hoeflicher Anfrage beim Huettenwirt schon den Zimmerschluessel im Neubau, wo er uns auch noch alles zeigte und erklaerte. Nicht notwendige Sachen konnten wir somit verstauen und bestiegen den Gipfel. Beim Abstieg durchnaesst durch einen kleinen Regenschauer konnten wir sogleich in unser Zimmer, in der fuer diese Hoehenlage sehr geeigneten und guten Dusche erfrischen (haetten auch drei Mal duschen duerfen), im gleichen Raum wie das WC stoerte uns ueberhaupt nicht, da es sehr sauber und gross genug war.
Um 18.00 Uhr waren wir in der Huette und wurden wieder vom beraus freundlichen Personal empfangen, der Wirt informierte uns, dass es grundsaetzlich ab 18.30 Uhr nur noch 3 Essen zur Auswahl gibt, was ich mehr als ausreichend finde. Wir wollten da oben ja auch kein 4-Sterne Hotel-Service haben. Zudem durften wir sogar bis 19.00 Uhr von allen Speisen bestellen. Das Essen war hervorragend gut. In angenehmer Atmosphaere genossen wir den Abend in der Huette bis 22.00 Uhr und kuschelten uns im Zirbenholzzimmer in die schoene Bettwaesche. Wenig Stauraum und und kleines Zimmer strten uns fuer eine Nacht auf 1.700 m Seehoehe ueberhaupt nicht. Das Fruehstueck war einfach, mit Brot, Wurst, Kaese, Butter, Marmelade, Aufstrichwurst, Muesli und Kaffee oder Tee, aber gut und ausreichend.
Der Preis fuer Zimmer mit Fruehstueck ist sicherlich in der hohen Preisklasse angesiedelt, uns war es das aber mehr als wert, durften wir doch ein rundum wunderschoenes Wochenende auf der Plumsjoch Huette mit genussvoller Umgebung geniessen.
Wer hier noch jammert, jammert auf sehr hohem Niveau und ist eigentlich sehr zu bedauern.
Berg Heil!
Eintrag von Conny aus Isen:
zufriedenstellend
04.06.18  Die Hütte ist alt und urig, die Einrichtung sicher etwas speziell, wir fanden es gemütlich. Das Essen war gut und drei Gerichte sind bei einer so kleinen Hütte völlig ausreichend. Die Hüttenwirte waren sehr freundlich (wie man in den Wald schreit....) einer anderen Gruppe wurde sogar der Geldbeutel hinterhergetragen.
Die negativen Kritiken meiner Vorredner sind geschäftsschädigend und wirklich nicht gerechtfertigt!
Eintrag von Drei erschöpfte Wanderer:
nicht empfehlenswert
10.09.17  Nach einer schönen Wanderung vom Lamsenjoch wollten wir in der Plumsjochhütte einkehren und übernachten. Um 15.00 Uhr angekommen, wollten wir uns über das weitere Vorgehen informieren. Nach Nichtbeachtung durch den genervten Wirt und den Verweis des Wirtes "Zimmerbezug 16.00 Uhr!" haben wir uns dazu entschlossen, trotzdem erstmal ein Weissbier zu trinken. Dies fand in positiv ausgedrückt "uriger Atmosphäre" statt, stellt den Gastraum aber in zu gutem Licht dar, denn es wirkt insgesamt ungepflegt. Das Weissbier war auch bereits der Höhepunkt des Besuchs.
Der Umgangston des Wirts und des Personals war allgemein unfreundlich und schroff, alle Antworten äußerst kurz und genervt, kurzum man fühlt sich als Gast nicht willkommen.
Gegessen haben wir aufgrund der Umstände in der Hütte nicht. Wir haben jedoch eine Suppe gesehen. Diese sah gut aus.
Eintrag von Emmy aus Rottach Egern:
nicht empfehlenswert
30.08.17  Wir,zwei Frauen haben im Neubau übernachtet. Im Zimmer gibt es keine Möglichkeit Gegenstände abzulegen, weil es nicht einmal ein Brett an der Wand gibt.Die Toilette ist mit einer Dusche und einem kleinen Waschbecken ausgestattet.Einen Waschraum haben wir nicht gefunden.Einen Spiegel auch nicht.Es gibt allerdings den Hinweis, das 25Euro fällig sind,wenn man den Teppich im Flur verschmutzt.Zum Schuhe wechseln gibt es keine Sitzgelegenheit.Wir haben den Eindruck, das bei der Planung einiges vergessen wurde.Der Neubau macht einen lieblosen Eindruck,genauso wie das Frühstück.
Eintrag von Thomas aus München:
nicht empfehlenswert
09.07.17  Abzocke, Unfassbarer Umgangston des Wirts - Wir haben zu zweit knapp EUR 80 bezahlen müssen für eine 5-6 qm Bretterhütte mit 1,20m breitem Bett, ok. Als wir mit anderen Gästen um 23 Uhr den Gemeinschaftsraum verlassen wollten forderte uns die Bedienstete auf, gleich zu zahlen, ok. Der Höhepunkt: Als wir gegen Mitternacht zum Zähneputzen ins von außen zugängliche, Halbrohbau-Gemeinschaftsbad gegangen sind, leise wohlgemerkt, kam der (wohl angetrunkene) Hüttenwirt herbei und pöbelte uns wüst an. Auszug: "Ihr habt hier um die Uhrzeit nichts mehr zu suchen." "Ihr habt euch bei meiner Angestellten hinter meinem Rücken über die Preise beschwert." "Schleicht"s euch doch, hier gibt"s sonst nix." Auf die perplexe Reaktion meines Kumpels: "Halt"s Maul, gleich lang ich dir eine." Wahnsinn.
Eintrag von Irmgard W. aus München:
bedingt empfehlenswert
04.10.16  Die Lage der Hüte ist einmalig schön, das darf man mit einer Übernachtung im Neubau auch teuer bezahlen, 38,-! pro Person (im 4-Bett) inklusive recht spärlichem und lieblosen Frühstück. Das Küchenpersonal ist zauberhaft, der Rest, na ja, sollte überlegen was Service heißt. Ich war gerne dort, jetzt nimma!
Eintrag von Martin S. aus Augsburg:
nicht empfehlenswert
02.08.16  Diese Hütte ist keine Alpenvereinshütte. Der Wirt macht, was er will. Reservierungsanfragen sind Glücksache und die Preise für Übernachtungen sind sehr hoch.
Eintrag von Annette aus München:
sehr empfehlenswert
28.04.16  Bin grad beim Stöbern über den letzten negativen Eintrag gestolpert. Den Neubau kann ich nicht beurteilen. Das mit den wenigen Gerichten am Abend finde ich völlig ok, kenne das auch von anderen Hütten. Braucht ja net jeder ne Extrawurschd, wenn´s zugeht und dann gibt´s auf ner Hütte eben das, was da ist und das ist auch gut so , daß es nicht immer alles gibt...Ebenso finde ich das Personal sehr freundlich. Ich war letztes Jahr mehrmals oben. Einmal zum übernachten und noch zwei mal einfach so zum Einkehren.
Eintrag von Bergfex aus München:
nicht empfehlenswert
29.09.15  Seit ca. 2014 ist die Hütte unter neuer Leitung und offenbar hat sich hier einiges geändert. Es wurde neben der alten, urigen Hütte ein Neubau mit weiteren rund 30 Plätzen geschaffen. Hier verlangt aber der Hüttenwirt zwischen 35,- und 38,- EUR pro Nacht und Person (keine Kinderermäßigung) incl. Frühstück. Zudem wird dieser Neubau nicht beheizt, im Herbst wird es da mal schnell empfindlich kalt. Wirklich kein gutes Preis-Leistungsverhältnis.
Übernachtungsgäste können abends nicht mehr aus der Tageskarte wählen, sondern nur noch zwischen 2-3 Gerichten.
Auf der Hütte herrschte zuweilen ein sehr rauer Umgangston mit den Gästen. Wir haben uns eher als Cash-Cows gefühlt als als Gäste.
Fazit: die schöne Lage und die ehemalige Urigkeit der Hütte wird durch unfreundliches Personal und der überteuerten Übernachtung stark getrübt.
Eintrag von Bötzi aus Achensee:
29.07.14  Das Ziel unserer Tour war die Plumsjochhütte. Wir hatten schon viele Hütten auf unserer Tour kennengelernt, aber selten fühlten wir uns so unwohl wie dort.
Der Wirt vermittelte einem mit seiner Art und seinem Ton, dass der Job alles andere als sein Traumjob ist. Das Glas zu meinem bestellten Mineralwasser war total schmutzig. Ich zog es vor aus der Flasche zu trinken. Von unserem Tisch aus hatte man einen guten Einblick in die Küche. Dort wurden auch mal die Finger abgeleckt und dann weiter das Essen aus der Küche gebracht. Der Ton des Wirtes auch gegenüber anderen Gästen war sehr unangebracht. Tut mir Leid, aber diese Hütte können wir wirklich nicht weiterempfehlen. :-(
Eintrag von Susi aus München:
16.08.12  Euer Kuchen, wie immer SUPER! Alleine der ist schon eine Besuch Wert. Bis bald. Susi
Eintrag von blue aus münchen:
14.09.10  10

Der Countdown für die DIMB-Aktivtour "Grenzgänge im Karwendel" läuft.

Voller Vorfreude auf ein baldiges, längst überfälliges Wiedersehen mit Euch, den Hühnern, der Katz und auf leckeren Kuchen, was Guat´s am Abend und ein fröhliches Beisammensein,

ganz herzliche Grüße aus Minga

Blue
Eintrag von Roland Messmer aus München / Haar:
03.08.10  Hallo liebe Betreiber der Plumsjochhütte.
Am Samstag, den 24. Juliy hatte ich bei euch (auf meinem Alpencross von Mittenwald nach Garmisch) meine kurze Regenhose liegen lassen. Ein kurzes Telefonat mit euch am Folgetag und wenige Tage später hatte ich die Hose in einem kleinen Paket (kostenfrei!!!) wiederbekommen. Ich möchte mich ganz herzlich bei euch für die Gastfreundschauft und den super freundlichen Service bedanken. Ich freuen mich auf ein Wiedersehene mit euch auf der Hütte. Roland aus Muc
Eintrag von BBHLW aus St.Walburgen:
23.06.10  Auf einen schönen Ausflug auf die Plumsjochhütte freut sich die BBHLW aus Kärnten. Mit vielen Liedern aus Kärnten im Gepäck, wird das Wochenende vom 25- 27.06.2010 sicher ein Highlight. Liebe Grüße an alle die uns kennen, mfg Liegl Stefan


Karte vergrößern
Hüttenbuch
Gesamtbewertung der Hütte „Plumsjochhütte“:
zufriedenstellend
Im Durchschnitt 3 von 5 (13 Bewertungen)
Letzter Eintrag (von Raimund):
03.09.19  Die Hütte ist saugemütlich, liegt traumhaft und bietet neben einer leckeren Gulaschsuppe sowie fantastischen ...  [weiter]

weiter zum Hüttenbuch