Plumsjochhütte (1630 m)

Die Plumsjochhütte im Karwendel ist ein beliebtes Ziel für Wanderer und Mountainbiker

Karwendel

Plumsjochhütte
Ein Stück unterhalb des Plumssattels liegt eingerahmt vom Satteljoch und der Bettlerkarspitze die Plumsjochhütte. Das private Schutzhaus ist von Anfang Mai bis Ende Okotber geöffnet und ein beliebtes Ziel für Wanderer und Mountainbiker. Die urige Hütte kann sowohl von der Gernalm bei Pertisau als auch aus dem Rißtal erreicht werden. Am schnellsten gelangt man von der Gernalm zur Plumsjochhütte. Der Anstieg über den breiten Fahrweg, der sich auch für eine Auffahrt mit dem Mountainbike eignet, dauert 1 ½ Stunden. Aus dem Rißtal gelangt man von den Hagelhütten innerhalb von 2 ¼ Stunden zur Plumsjochhütte. Die Variante von den Hagelhütten ist nur für Wanderer geeignet. Mit dem Mountainbike startet man am Plumsjochhütten-Parkplatz (Parkplatz Nr. 9) zwischen den Hagelhütten und dem Alpengasthof Eng. Die Auffahrt aus dem Rißtal ist etwas flacher als über den Weg von der Gernalm. Leicht erreichbare Gipfelziele rund um die Plumsjochhütte sind das Satteljoch (1935 m), das Plumsjoch (1921 m) und der Kompar (2011 m). Ambitionierter sind die Anstiege zur Bettlerkarspitze (2268 m) und zur Mondscheinspitze (2106 m). Während der Vorgipfel der Bettlerkarspitze noch leicht zu erklimmen ist, wartet der Hauptgipfel mit einer sehr ausgesetzten Schlüsselstelle auf. Die eindrucksvolle Überschreitung der Mondscheinspitze hält viele ungesicherte Klettereien im oberen 1. Schwierigkeitsgrad bereit und verlangt den trittsicheren und schwindelfreien Geher. Wer die lange Überschreitung des Graskamms zur Tölzer Hütte in Angriff nimmt, muss mit einer Gehzeit von gut 7 Stunden rechnen.

Anfahrt: Über die Autobahn München - Salzburg zur Ausfahrt Holzkirchen. Über Tegernsee oder Bad Wiessee zum Achensee und weiter nach Maurach fahren. In Maurach rechts Richtung Pertisau und am Ortseingang links Richtung Karwendeltäler abbiegen. Nach der Mautstation (4,50 Euro Maut, Stand 2017) rechts Richtung Gernalm abbiegen und bei der Gernalm parken. Alternativ über Lenggries, den Sylvensteinspeicher und Hinterriß Richtung Eng fahren. Von der Mautstation (4,50 Euro Maut, Stand 2017) der Straße für 7,5 km folgen und am Parkplatz Nr. 8 bei den Hagelhütten das Auto abstellen.

Aufstieg: In 1 ½ Stunden von der Gernalm (460 Höhenmeter) bzw. in 2 ¼ Stunden von den Hagelhütten im Rißtal (560 Höhenmeter).

Wegbeschreibung:
  • Von der Gernalm: Wir wandern von der Gernalm (1172 m) über den Fahrweg in südwestlicher Richtung in den Talschluss hinein und lassen den Abzweig ins Bärental zur Gütenbergalm links liegen. In vielen Kehren steigen wir in knapp 1 ½ Stunden hinauf zum Plumssattel (1669 m). Vom Sattel folgen wir die Grundrichtung beibahltend dem Karrenweg innerhalb von 5 Minuten hinunter zur Plumsjochhütte.
  • Von den Hagelhütten: Am Parkplatz P8 bei den Hagelhütten (1077 m) wandern wir über den Forstweg südostwärts und überqueren den Rißbach. Nach der Brücke halten wir uns bei der Weggabelung schräg rechts und kommen nach fünf Minuten in einer Linkskuve zu einem Wegweiser. Hier biegen wir rechts Richtung Plumsjoch und Mondscheinspitze ab, überqueren den Plumsbach und wandern in vielen Kehren durch lichten Wald hinauf zu einem Forstweg. Diesem folgen wir nach links, überqueren einen Bachlauf und kommen verlassen den Fahrweg in einer scharfen Rechtskurve. Wir gehen geradeaus weiter Richtung Plumsjochhütte, überqueren drei Bachgräben und wandern über den Pfad zu guter Letzt steiler hinauf zur Plumsjochhütte (2 ¼ Stunden ab den Hagelhütten).

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Bergtouren:
Übergang:

Plumsjochhütte-Galerie:

Etwas unterhalb des Plumssattels...
[Großbild]
...liegt die Plumsjochhütte
[Großbild]
Auf der Hüttenterrasse
[Großbild]
 
 
Blick von der Hütte zum Gamsjoch
[Großbild]
Blick zur Hütte während des Abstiegs ins Rißtal
[Großbild]