Karwendel

Rappenspitze (2223 m)

Rappenspitze
Aufstieg 3:30 h Abstieg 2:30 h
2
1134 Höhenmeter
Tourbeschreibung Druckversion
Bilder (22) Gipfelbuch (5)
Karte

Parkplatz an der Falzthurnalm (1089 m) - Dristlalm (1664 m) - Rappenspitze (2223 m)

Charakter: Bergwanderung ohne größere Schwierigkeiten, jedoch etwa 6 h Gesamtgehzeit

Anfahrt: Vom Achensee geht es über Pertisau in das Falzthurntal. Auf dieser Mautstraße werden 3,50 Euro fällig. Man folgt der Straße weiter zur Falzthurnalm auf 1089 m, dem Ausgangspunkt dieser Tour.

Passende Wanderkarte bei Amazon.de:
Kompasskarte 26 - Karwendelgebirge (1:50 000)

Aufstieg: An einer kleinen Hütte, der Falzturnalm, beginnt links, markiert durch einen gelben Wegweiser, der Weg 234. Dieser führt uns über die Dristlalm auf den Gipfel der Rappenspitze. Auf dem Pfad durch den Nadelwald überqueren wir bald eine Forststraße. Rasch an Höhe gewinnend lichtet sich langsam der Wald. Nach etwa 1,5 h haben wir den Einschnitt zwischen links dem Dristenkopf (2205 m) und rechts dem Hirschenkopf (1746 m) überwunden. Wir erreichen die von saftig grünen Almwiesen umgebene unwirtschaftete Dristlalm.

Es geht an einem kleinen Teich vorbei und der Weg gewinnt wieder an Höhe. Die schattenspendenden Bäume werden nun allerdings immer spärlicher. Nordöstlich wird die entfernte Bergstation des Zwölferkopfes sichtbar. Noch ein paar Höhenmeter und wir erreichen einen Zaun. Dahinter geht es wieder einige Meter bergab. Der Gipfel der Rappenspitze ist hier jedoch schon kurz sichtbar.

Nach dem der Gegenanstieg gemeistert wurde, bietet der Weg wieder einen Ausblick auf das Falzthurntal und die gegenüberliegenden Gipfel: Von West nach Ost das Sonnjoch, die Schaufelspitze, die Bettlerkarspitze, sowie das Falzthurnjoch.

Kurz bevor der Kessel der Rappensitze erreicht wird, kann noch vorbei am Dristenkopf ein Blick auf den Achensee und Teile von Pertisau erhascht werden. Der Gipfel liegt nun zum Greifen nah. Trotzdem trennen uns noch etwa eine Stunde von der Gipfelhalben.

Wir verlassen nun nach Rechts den Weg 234 und beginnen mit dem finalen Gipfelanstieg. Mit jedem Schritt den wir an Höhe gewinnen, wird das Panorama der umliegenden Berge beeindruckender. Schon bald ist die nördliche, bedrohlich wirkende Felswand der Rappenspitze umrundet, und nach einem kurzen steilen Anstieg stehen wir auf dem Gipfel.


Beschriftetes Panoramafoto, Aussicht von der Rappenspitze

Von hier lässt sich gut der Trubel an der Gramaialm beobachten, Teile des Achensees erspähen und natürlich eine Vielzahl an Gipfeln, bis zu den Spitzen der Tuxer Alpen.

Abstieg: Der Abstieg kann auf den gleichen Weg erfolgen und sollte etwa 2,5 h in Anspruch nehmen.

Einkehmöglichkeit:
unterwegs keine, am Ausgangspunkt die Falzthurnalm (1089 m), Tel.: +43 (0)5243/4307.

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
1087 m - 1645 m + 1:30 1:30 Dristlalm
1645 m - 2223 m + 2:00 3:30 Rappenspitze
2223 m - 1645 m + 1:30 5:00 Dristlalm
1645 m - 1087 m + 1:00 6:00 Falzthurnalm

Autor: Tom Lindner
zu den Bildern