Österreich Rofangebirge

Rofanspitze (2259 m) als Skitour mit Abfahrt nach Wiesing

Charakter 3
Tourdaten:
Aufstieg Aufstieg:  1:45 Stunden
Abstieg Abfahrt:  1:15 Stunden
Höhenmeter 460 Höhenmeter
Strecke 12,6 Kilometer

Erfurter Hütte (1834 m) - Rofanspitze (2259 m) - Haltestelle Rofansiedlung (580 m)

Charakter: Im Aufstieg einfache, bei der Abfahrt nach Wiesing aufgrund zweier steilerer Passagen insgesamt mittelschwierige Skitour.

Als Schneeschuhtour: Die Rofanspitze wird auch gerne mit Schneeschuhen besucht. Der Aufstieg bis zur Grubascharte ist leicht, danach erfolgt eine etwas unangenehme Querung bis zum Gipfel. Für den Rückweg wählen die Schneeschuhgeher den Aufstiegsweg zurück zur Erfurter Hütte.

Lawinengefahr: Hoch! Kritisch kann vor allem die Querung von der Grubascharte zum Gipfel sein.Lawinenwarndienst beachten!

Exposition: Südwest bis Südost

Anfahrt: Von München kommend die Autobahn München - Salzburg in Holzkirchen verlassen und über Tegernsee und Achensee weiter nach Maurach fahren. Dort der Beschilderung zur Rofanbahn folgen. Mit der Rofanbahn geht es bequem zur Erfurter Hütte, dem Ausgangspunkt dieser Skitour.

Besonderer Hinweis: Der Ausgangspunkt dieser Tour befindet sich an der Erfurter Hütte. Die Abfahrt endet an der Rofansiedlung (Wiesing). Von dort geht es stündlich mit dem Bus 4080 wieder zurück nach Maurach. Zur Fahrplanauskunft.

Geo-Koordinaten des Ausgangspunkts:
47.424169, 11.751218 (in Google Maps öffnen)

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Nicht jedes Jahr ist die Skitour auf die Rofanspitze wie hier beschrieben möglich. Zum einen braucht es ausreichend Schnee, um tief in das oft grüne Inntal abfahren zu können, zum anderen ist eine stabile Lawinensituation erforderlich, um die Tour mit einem vertretbaren Risiko durchführen zu können. Sind jedoch diese Voraussetzungen gegeben, beginnt schon beim Aufstieg ab der Erfurter Hütte das Vergnügen. Ein wahres Schmankerl ist dann die Abfahrt. Vorbei an der Schermsteinalm führt die Route über 1700 Höhenmeter durch das einzigartige Rofangebirge bis nach Wiesing. Von dort geht es stündlich mit dem Bus zurück nach Maurach.

Aufstieg: Nach dem gemütlichen Aufstieg von Maurach mit der Seilbahn offenbart sich bereits an der Erfurter Hütte das Rofangebirge in seiner vollen Pracht. Wir starten auf der Piste nach Norden. Links von uns beeindrucken die sonnenbeschienenen Wände des Dalfazkamms. Direkt vor uns befindet sich der felsige Gschöllkopf. An der Mauritzalm vorbei verlassen wir nach Nordwesten den gesicherten Pistenbereich. Leicht ansteigend marschieren wir nun in einen Bogen nach Osten auf die Haidachstellwand zu. In dem breiten Graben, der sich nun nach Nordosten den Berg hinaufzieht bleiben wir links und steigen durch kupiertes Gelände bis zur Grubascharte auf. Majestätisch thront im Norden dabei der Roßkopf über uns.

Ab der Grubascharte beginnt die oftmals kritische Querung weiter nach Nordosten zum Gipfel. Die zahlreichen Abfahrtsspuren nach Süden sind bereits sichtbar. Auch der Blick ins Zillertal ist nun frei. Im hinteren Drittel der Querung sind meist noch ein bis zwei Spitzkehren nötig, bevor man über den Grat den felsigen Aufbau der Rofanspitze erreicht. Auch der Sagzahn im Osten ist dabei immer einen Blick wert. Wer möchte, klettert noch ein Stück zum Gipfelkreuz hinauf, aber auch wenige Meter darunter ist die Aussicht atemberaubend.

Nach Ostern erstreckt sich das Inntal, an dessen Ende schön das Kaisergebirge mit der Ellmauer Halt zu sehen ist. Nach Süden verdecken der nahe Sagzahn und das Vordere Sonnwendjoch den Eingang zum Zillertal. Auch die Berge des Karwendelgebirges beeindrucken im Südwesten. Ein Stück weiter rechts, getrennt von uns über einen nach Norden steil abfallenden Grat, können wir die Nachbargipfel im Rofan bestaunen: Roßkopf, Seekarlspitze und Hochiss stechen besonders aus dem Panorama heraus. Etwas weiter im Norden, prägt rechts vom Unnutz der Guffert das Panorama.


Ausblick von der Rofanspitze

Sofern die Bedingungen passen erfolgt die Abfahrt direkt nach Süden. Rasant geht es die ersten 300 Höhenmeter in den vor uns liegenden Talkessel. Der Hang ist breit genug, sodass bei Neuschnee jeder seine eigene Spur legen kann. Wir halten uns ein wenig östlich und erreichen im flacheren Gelände die Schermsteinalm, von der wir in diesem Winter aber lediglich die Dächer der Almhütten sehen. Trotzdem nutzen wir das windgeschützte Plätzchen für eine kleine Pause.

Wenig später wird es nochmal steil. Gut 30 Grad hat der Hang, der uns zu den Freiflächen der Alpigalm bringt. Mit deutlich weniger Tempo tauchen wir anschließend in den Wald ein. Weitgehend dem Wirtschaftweg folgend, erreichen wir die ersten Häuser der Rofansiedlung. Links, östlich der Straße fahren wir so weit wie möglich ab, bevor wir im Siedlungsgebiet dann doch abschnallen müssen und zu Fuß bis zur Haltestelle an der B181 marschieren. Immer noch beeindruckt von der Abfahrt, lassen wir uns von dort mit dem Bus zurück nach Maurach bringen.

Einkehrmöglichkeit:
Erfurter Hütte (1834 m), DAV Sektion Ettlingen, Tel.: +43 (0)5243 / 5517, geöffnet von Weihnachten bis Ostern und von Pfingsten bis Mitte Oktober.

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
1834 m - 2259 m + 1:45 1:45 Rofanspitze
2259 m - 580 m + 1:15 3:00 Haltestelle Rofansiedlung

Autor: Tom Lindner
zu den Bildern

Karte vergrößern
Download GPS-Track
Gipfelbuch
Gesamtbewertung der Tour „Rofanspitze“:
sehr empfehlenswert
Im Durchschnitt 5 von 5 (1 Bewertung)

Letzter Eintrag (von Tom):
20.01.19   [weiter]

weiter zum Gipfelbuch

Touren in der Umgebung:

Österreich Rofangebirge
Rofanspitze
Rofanspitze (2259 m)
Österreich Rofangebirge
Rosskopf
Rosskopf (2246 m)
Österreich Rofan
Haidachstellwand
Haidachstellwand (2192 m)
Österreich Rofan
Haidachstellwand
Haidachstellwand (2192 m)
Österreich Rofangebirge
Ebner Joch
Ebner Joch (1957 m)
Österreich Karwendel
Bärenkopf
Bärenkopf (1991 m)
Österreich Karwendel
Winterwandern im Falzthurntal
Winterwandern im Falzthurntal
Österreich Karwendel
Durch die Wolfsklamm bei Stans zum Wallfahrtsort St. Georgenberg
Durch die Wolfsklamm bei Stans zum Wallfahrtsort St. Georgenberg
Österreich Karwendel
Gütenberg
Gütenberg (1666 m)
Österreich Karwendel
Rappenspitze
Rappenspitze (2223 m)
Österreich Karwendel
Seebergspitze
Seebergspitze (2085 m)
Österreich Karwendel
Mondscheinspitze
Mondscheinspitze (2106 m)
Österreich Karwendel
Sonnjoch
Sonnjoch (2457 m)
Österreich Rofangebirge
Vorderunnütz
Vorderunnütz (2078 m)
Österreich Karwendel
Sonnjoch
Sonnjoch (2457 m)
Österreich Karwendel
Lamsenspitze
Lamsenspitze (2508 m)
Österreich Rofangebirge
Voldöpper Spitze
Voldöpper Spitze (1509 m)
Österreich Karwendel
Hochplatte
Hochplatte (1814 m)
Österreich Karwendel
Schreckenspitze
Schreckenspitze (2022 m)
Österreich Brandenberger Alpen
Guffert
Guffert (2195 m)
Österreich Brandenberger Alpen
Guffert
Guffert (2195 m)
Österreich Karwendel
Kompar
Kompar (2011 m)
Österreich Karwendel
Satteljoch
Satteljoch (1935 m)
Österreich Tuxer Alpen
Kellerjoch
Kellerjoch (2344 m)
Österreich Karwendel
Gamsjoch
Gamsjoch (2452 m)
Österreich Karwendel
Mahnkopf
Mahnkopf (2094 m)
Österreich Karwendel
Hahnkampl
Hahnkampl (2080 m)
Österreich Karwendel
Juifen
Juifen (1987 m)
Österreich Brandenberger Alpen
Schneidjoch
Schneidjoch (1811 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Gratlspitze
Gratlspitze (1899 m)
Österreich Tuxer Alpen
Kuhmesser
Kuhmesser (2264 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Schatzberg
Schatzberg (1898 m)