Österreich Rofangebirge

Rosskopf (2246 m)

Charakter C/D
Tourdaten:
Aufstieg Aufstieg:  2:45 Stunden
Abstieg Abstieg:  1:00 Stunden
Höhenmeter 415 Höhenmeter

Erfurter Hütte (1831 m) - Einstieg Rosskopfklettersteig (2100 m) - Rosskopf (2246 m) - Erfurter Hütte (1831 m)

Charakter: Schwerer Klettersteig (C/D). Schwindelfreiheit und absolute Trittsicherheit erforderlich.

Besondere Ausrüstung: Steinschlaghelm, komplette Klettersteigausrüstung

Anfahrt: Autobahn München - Salzburg, Ausfahrt Holzkirchen. Über Tegernsee und Achensee nach Maurach. In Maurach rechts der Ausschilderung "Rofanbahn" folgen und gleich nochmal rechts abbiegen. Bei der Rofanbahn parken und mit der Seilbahn zur Bergstation schweben (Berg- und Talfahrt 17 Euro, mit Alpenvereinsausweis 15,50 Euro, Stand 2010). Der Aufstieg dorthin nimmt zu Fuß etwa 2 bis 2 ½ Stunden in Anspruch.

Geo-Koordinaten des Ausgangspunkts:
47.424371, 11.752238 (in Google Maps öffnen)

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Vom Fünf-Gipfel-Klettersteig im Rofan am Achensee stellt der Rosskopfklettersteig zweifelsohne neben dem Steig auf den Hochiss ein echtes Highlight dar. Als längster und vermutlich schwierigster Steig im Rofan führt er zwar nicht auf den höchsten Punkt des Rofangebirges, aber über die Aussicht am Gipfel kann man sich dennoch wohl kaum beklagen.

Aufstieg: Wir beginnen unsere Tour an der Bergstation der Rofanseilbahn, an der auch die Erfurter Hütte liegt. Seilbahnverweigerer können an der Talstation starten und müssen für die 850 Höhenmeter, die die Seilbahn zurücklegt, etwa zwei Stunden mehr einplanen. Eine Beschreibung des Aufstieges gibt es hier: Rofanspitze. Von der Erfurter Hütte aus geht es für alle auf dem ausgeschilderten Weg "Achenseer 5-Gipfel-Klettersteig (Haidachstellwand, Rosskopf und Seekarlspitze)" gemütlich an der Mauritzalm vorbei zur Gruberscharte.

Nachdem wir einen kurzen Übungsklettersteig links liegen gelassen haben, wird auch schon der Rosskopf mit seinen steilen Südwänden sichtbar. Auch die Haidachstellwand bietet im Osten einen tollen Anblick. Kurz bevor wir den Sattel der Gruberscharte erreicht haben, halten wir uns links und folgen dem Weg unter den Wänden des Rosskopfs direkt zum Einstieg. Aufgrund der hohen Steinschlaggefahr sollte man bereits hier seinen Helm aufsetzen.

Klettersteig: Schon gleich nach dem Einstieg muss eine senkrechte Wand (C/D) überwunden werden. Der Fels bietet aber viele Tritte und da wir ja erst am Anfang der Tour stehen, können wir die Passage dank ausgeruhter Armmuskeln leicht meistern. Im weiteren Verlauf geht der Schwierigkeitsgrad zunächst wieder ein wenig zurück. An vielen Stellen findet man bequem Halt und kann die Aussicht auf die nahe Haidachstellwand genießen.

Es folgt nochmal ein steileres Stück, welches aber durch viele künstliche Tritte etwas entschärft wurde. Im leicht zu bewältigenden Edelweißband (A) hat man die Möglichkeit die berühmteste aller Alpenblumen zu sichten. Wir queren ein Grasband, bevor es im Fels wieder unschwer (A/B) weiter bergauf geht. Kurz vor dem Gipfel gilt es noch einen kleinen Grat zu überwinden, bevor man unter dem Gipfelkreuz des Rosskopfs die Aussicht auf das ganze Rofangebirge und darüber hinaus genießen kann.

Im Osten und Süden zieht sich der Kamm des Rofangebirges weiter über die Rofanspitze, Sagzahn und dem Vorderen Sonnwendjoch zum Inntal. Auf der anderen Seite im Westen thront der Hochiss hinter der Seekarlspitze. Die Seekarlspitze wäre auch der nächste Klettersteig, wenn man den Achenseer Fünf-Gipfel-Klettersteig durchklettert. Im Norden ist schön der Unnütz und rechts daneben der Guffert zu sehen. Im Süden hat man neben einem tiefen Einblick in das Ziller- und Inntal auch eine tolle Aussicht auf die Tuxer Alpen und weiter westlich auf das Karwendelgebirge.

Abstieg: Auch im Abstieg muss man nochmal Hand anlegen. Es geht kurz am Grat entlang weiter, bevor man über zwei Felsstufen den Sattel zwischen Rosskopf und Seekarlspitze erreicht. Hier kann sich der Klettersteiggeher entscheiden: Entweder geht man weiter den Klettersteig auf die Seekarlspitze oder man steigt den Hang hinunter ab, bis man wieder am Einstieg des Rosskopfklettersteiges steht. Von dort (Helm wieder aufsetzen!) folgt man dem Aufstiegsweg zurück zur Erfurter Hütte.

Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeit:
Erfurter Hütte (1831 m), DAV Sektion Ettlingen, Tel.: +43 (0)5243 / 5517, geöffnet von Weihnachten bis Ostern und von Pfingsten bis Mitte Oktober.

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
1831 m - 2100 m + 1:15 1:15 Einstieg Klettersteig
2100 m - 2246 m + 1:30 2:45 Rosskopf
2246 m - 1831 m + 1:00 3:45 Erfurter Hütte

Autor: Tom Lindner
zu den Bildern

Gipfelbuch
Gesamtbewertung der Tour „Rosskopf“:
empfehlenswert
Im Durchschnitt 4 von 5 (1 Bewertung)

Letzter Eintrag (von Peter):
10.08.15  Wir haben den Klettersteig am 07.08.15 zu zweit in Angriff genommen. Aufgrund der oft erwähnten, hohen ... [weiter]

weiter zum Gipfelbuch
Wandern rund um den Achensee
Wandern rund um den Achensee

Touren in der Umgebung:

Österreich Rofan
Haidachstellwand
Haidachstellwand (2192 m)
Österreich Rofan
Haidachstellwand
Haidachstellwand (2192 m)
Österreich Rofangebirge
Rofanspitze
Rofanspitze (2259 m)
Österreich Rofangebirge
Rofanspitze
Rofanspitze (2259 m)
Österreich Rofangebirge
Ebner Joch
Ebner Joch (1957 m)
Österreich Karwendel
Bärenkopf
Bärenkopf (1991 m)
Österreich Karwendel
Winterwandern im Falzthurntal
Winterwandern im Falzthurntal
Österreich Karwendel
Durch die Wolfsklamm bei Stans zum Wallfahrtsort St. Georgenberg
Durch die Wolfsklamm bei Stans zum Wallfahrtsort St. Georgenberg
Österreich Karwendel
Gütenberg
Gütenberg (1666 m)
Österreich Karwendel
Rappenspitze
Rappenspitze (2223 m)
Österreich Karwendel
Seebergspitze
Seebergspitze (2085 m)
Österreich Karwendel
Mondscheinspitze
Mondscheinspitze (2106 m)
Österreich Karwendel
Sonnjoch
Sonnjoch (2457 m)
Österreich Rofangebirge
Vorderunnütz
Vorderunnütz (2078 m)
Österreich Karwendel
Sonnjoch
Sonnjoch (2457 m)
Österreich Karwendel
Lamsenspitze
Lamsenspitze (2508 m)
Österreich Rofangebirge
Voldöpper Spitze
Voldöpper Spitze (1509 m)
Österreich Karwendel
Hochplatte
Hochplatte (1814 m)
Österreich Karwendel
Schreckenspitze
Schreckenspitze (2022 m)
Österreich Brandenberger Alpen
Guffert
Guffert (2195 m)
Österreich Brandenberger Alpen
Guffert
Guffert (2195 m)
Österreich Karwendel
Kompar
Kompar (2011 m)
Österreich Karwendel
Satteljoch
Satteljoch (1935 m)
Österreich Tuxer Alpen
Kellerjoch
Kellerjoch (2344 m)
Österreich Karwendel
Juifen
Juifen (1987 m)
Österreich Karwendel
Gamsjoch
Gamsjoch (2452 m)
Österreich Karwendel
Mahnkopf
Mahnkopf (2094 m)
Österreich Karwendel
Hahnkampl
Hahnkampl (2080 m)
Österreich Brandenberger Alpen
Schneidjoch
Schneidjoch (1811 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Gratlspitze
Gratlspitze (1899 m)
Österreich Tuxer Alpen
Kuhmesser
Kuhmesser (2264 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Schatzberg
Schatzberg (1898 m)