Österreich Rofangebirge

Rofanspitze (2259 m)

Charakter 2
Tourdaten:
Aufstieg Aufstieg:  4:00 Stunden
Abstieg Abstieg:  3:15 Stunden
Höhenmeter 1300 Höhenmeter
Strecke 13,8 Kilometer

Maurach (980 m) - Mauritzalm (1845 m) - Grubascharte (2102 m) - Rofanspitze (2259 m)

Charakter: Insgesamt mittelschwierige Bergwanderung. Der Anstieg von Maurach zur Mauritzalm erfolgt hauptsächlich über kleine, teils steinige und gestufte Pfade. Der Weiterweg zur Rofanspitze leitet ebenfalls über steinige Wege, die letzten Meter zum Gipfel werden über einfache Schrofen zurückgelegt. Bis auf den Gipfelbereich ist das Gelände zu keiner Zeit ausgesetzt. Für die Besteigung ist Trittsicherheit erforderlich.

Anfahrt: Autobahn München - Salzburg, Ausfahrt Holzkirchen. Der B 318 über Warngau, den Tegernsee und Kreuth über den Achenpass folgen. Weiter über Achenkirch nach Maurach fahren. In Maurach rechts Richtung Ortszentrum und Pertisau und nach der Ausfahrt nochmal rechts halten, die Achenseestraße unterqueren und bei der Talstation der Rofanseilbahn das Auto abstellen. Bei Nichtbenutzung der Rofanseilbahn den Parkplatz P3 wählen. Parkausweise sind an der Kasse der Rofanseilbahn erhältlich. Alternativ erreicht man den Ausgangspunkt aus dem Inntal über die Autobahn München - Kufstein - Innsbruck, Ausfahrt Wiesing. Nach der Ausfahrt Richtung Achensee halten und der B 181 nach Maurach folgen.

Mit Bus & Bahn: Mit der Bahn von München über Rosenheim und Kufstein nach Jenbach (Fahrplan und Buchung). Von Jenbach weiter mit der Bus-Linie 8332 zur Haltestelle Maurach Rofanseilbahn Talstation (zur Fahrplanauskunft).

Geo-Koordinaten des Ausgangspunkts:
47.424063, 11.751278 (in Google Maps öffnen)

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Die Rofanspitze als dritthöchste Erhebung im Rofangebirge ist ein leicht erreichbares und beliebtes Gipfelziel. Von der Bergstation der Rofanseilbahn dauert der Anstieg gerade einmal 1 ¾ bis 2 Stunden. Mit Ausgangspunkt in Maurach an der Talstation der Seilbahn muss man mit einer Gehzeit von insgesamt 4 Stunden rechnen. Von dort führt uns ein Pfad zu Beginn dem Kasbach folgend und später über Wiesen und durch lichte Wälder abwechslungsreich hinauf zur Mauritzalm, die sich unweit der Bergstation und der Erfurter Hütte befindet. Steinige und äußert kurzweilige Pfade leiten uns von der Mauritzalm über Almwiesen durch die faszinierende felsige Szenerie des Rofan über die Grubascharte zur Rofanspitze, die wir auf den letzten Metern über leichte Schrofen erklimmen. Am Gipfel werden wir von einem fantastischen Panoramablick erwartet, der von den Bayerischen Voralpen, über das Inntal zum Kaisergebirge, zu den Berchtesgadener Alpen, zu den Hohen Tauern, zu den Zillertalen Alpen und zum Karwendel reicht. Herrlich ist der Blick über die felsigen Nordabstürze zur Hochiss, die den höchsten Punkt im Rofangebirge markiert.

...über einen Waldweg... Aufstieg: Auf der Nordseite der Talstation der Rofanseilbahn (980 m) treffen wir auf einen Wegweiser, der uns die Richtung zur Mauritzalm und zur Erfurter Hütte vorgibt. Über die Teerstraße gehen wir hinauf zu einem weiteren Parkplatz und über diesen leicht linkshaltend zu einem nächsten gelben Wegweiser, welcher sich unterhalb eines Hauses befindet. Nun wenden wir uns nach links und folgen dem Fußweg in einem Rechtsbogen hinauf zu einer Straße, die sich an dieser Stelle dreimal gabelt. Wir wählen die mittlere Straße und gehen in nördlicher Richtung zum Naturhotel Alpenblick. Dort verlassen wir in einer Rechtskurve die Teerstraße und spazieren geradeaus weiter. Dem Waldrand und später einem Waldweg folgend kommen wir zu einer Brücke, die uns über den Kasbach führt. Gleich nach der Brücke treffen wir auf eine Kreuzung und gehen geradeaus weiter (Wegweiser „Erfurter Hütte“).

...und später auch lichten Wald fort Im Anschluss leitet uns ein Forstweg parallel zum Kasbach in morderater Steigung bergauf. Nach wenigen Minuten endet der breite Weg und ein kleiner Pfad bringt uns linkshaltend über den Bachlauf. In der Folgezeit bleiben wir auf der linken Seite des rauschenden Baches und steigen über den mit vielen Stufen ausgebauten Pfad weiter bergauf. Nach einem Linksknick entfernt sich unser Weg vom kleinen Kasbach und führt uns in Kehren hinauf zu einer Verzweigung. Hier lassen wir den Abzweig zur Buchauer Alm rechts liegen und wir schlagen linkshaltend den Weg zur Erfurter Hütte ein. Nach einigen weiteren Serpentinen treffen wir auf einen Karrenweg, welchen wir überqueren. In nordöstlicher Richtung setzen wir über den kleinen Pfad unseren Anstieg fort und gelangen später über eine wurzelige Rampe hinauf zu einem Querweg.

...und verlassen den Forstweg gleich wieder linkshaltend Nun biegen wir rechts ab und folgen dem Forstweg für wenige Meter bis zum Waldrand. Dabei gehen wir unterhalb einer Hütte vorbei und biegen am Waldrand schräg links in den Pfad Richtung Erfurter Hütte ein. Wir unterqueren einen Sessellift und gehen über die Schneise hinauf zu einer nächsten Verzweigung. Dort wenden wir uns nach links und folgen dem Pfad über die Schneise in moderater Steigung nordostwärts. Später leitet uns der Pfad in Kehren über den Hang zu unserer Linken zu einem lichten Waldstück hinauf. Wir passieren an einem Weidezaun einen Durchlass und wandern durch das lichte Wäldchen weiter nordostwärts. In einem großzügigen Linksbogen wendet sich unser Weg langsam nach Nordwesten. Linker Hand schauen wir auf das markante Ebner Joch, vor uns erkennen wir eine Einschartung, die unser nächstes Ziel sein wird.

Wir passieren eine Felsmauer Wir passieren eine glatte Felswand und steigen in kurzen Kehren und über Stufen hinauf zum Querweg, der von der Bergstation der Rofanbahn und von der Erfurter Hütte herüber kommt. Vor uns erblicken wir nun das Karwendelgebirge sowie die Dalfazer Wände. Wir wenden uns nach rechts (Norden) und stehen nach wenigen Schritten an der Mauritzalm (1845 m), die wir nach einer Gehzeit von 2 ¼ Stunden erreichen. Gleich nach der Alm gabelt sich der Weg und wir biegen rechts ab (Wegweiser „Rofanspitze“). In einem sanften Rechtsbogen folgen wir dem Weg nordostwärts in eine Senke hinunter. Die Senke verlassen wir in östlicher Richtung über einen steinigen und schrofigen Pfad, der uns zwischen dem Latschengewächs zügig bergauf leitet. Das Gelände lehnt sich nach dem steileren Anstieg wieder etwas zurück und wir wandern auf die Haidachstellwand zu.

...und halten auf den Roßkopf zuLangsam wendet sich unser Weg nach links (Nordosten) und bringt uns über Schrofen zu einem engen Felsspalt, durch den wir uns hindurch zwängen. Vor uns baut sich nun der markante Roßkopf mit seiner senkrecht abfallenden Südwand auf. An einer Verzweigung halten wir uns leicht links und folgen so weiterhin der Beschilderung in Richtung Rofanspitze. Dabei steuern wir auf den Roßkopf zu und kommen an dessen Fuß und gleich nach einem Durchschlupf am Weidezaun zu einem weiteren Abzweig. An dieser Verzweigung gehen wir geradeaus weiter und steigen in nordöstlicher Richtung steil über einen grasigen Hang der Grubascharte, die sich östlich des Roßkopfs befindet, entgegen. In kurzen Kehren und einem großzügigen Rechtsbogen erreichen wir schließlich die Grubascharte (2102 m) und passieren am Sattel ein Drehkreuz.

Grubasee mit Grubalackenspitze Rechter Hand schauen wir nun über den Grubasee zum Sagzahn und zum Vorderen Sonnwendjoch. Vor uns erblicken wir bereits am Ende eines Graskamms den kleinen felsigen Gipfel der Rofanspitze. Wir überschreiten die Grubascharte und queren in weiterhin nordöstlicher Richtung den grasigen Kamm zu unserer Linken. An einem erodierten Hangabschnitt gabelt sich der Weg und wir schlagen den linken (oberen) Pfad ein. Dieser führt uns in einem sanften Rechtsbogen zu einem Querweg. Nun wenden wir uns leicht nach links und steigen in nordöstlicher Richtung steil dem bereits sichtbaren Gipfelkreuz entgegen. Zu guter Letzt erreichen wir den Gipfelaufbau und kraxeln durch eine felsige Rinne zum schönen Gipfelkreuz der Rofanspitze (2259 m) empor, welches wir nach einer Gesamtgehzeit von 4 Stunden erreichen.

Abstieg: Wie Aufstieg innerhalb von 3 ¼ Stunden. Alternativ über den Hinweg in etwa 1 ½ Stunden zurück zur Bergstation und mit der Rofanseilbahn nach Maurach (Talfahrt 13 Euro, Stand 2020).

Als Skitour: Die Rofanspitze ist im Winter auch eine beliebte Skitour (zur Tourbeschreibung).

Einkehrmöglichkeit:
  • Mauritzalm (1845 m), Tel. +43 (0)664/8499715, geöffnet von Anfang Juni bis Ende Oktober.

Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten:
  • Erfurter Hütte (1834 m), DAV Sektion Ettlingen, Tel. +43 (0)5243/5517, geöffnet von Pfingsten bis Mitte Oktober und von Weihnachten bis Ostern.
  • Berggasthof Rofan (1840 m), Tel. +43 (0)5243/5058, geöffnet von Anfang Mai bis Ende Oktober (bei Schönwetter bis Anfang November) und von Mitte Dezember bis Ende März.

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
980 m - 1845 m + 2:15 2:15 Mauritzalm
1845 m - 2259 m + 1:45 4:00 Rofanspitze
2259 m - 1845 m + 1:25 5:25 Mauritzalm
1845 m - 980 m + 1:50 7:15 Maurach

Autor: Didi Hackl
zu den Bildern

Karte vergrößern
Download GPS-Track
Gipfelbuch
Gesamtbewertung der Tour „ Rofanspitze“:
sehr empfehlenswert
Im Durchschnitt 5 von 5 (3 Bewertungen)
Letzter Eintrag (von Carolin und Karsten):
23.10.18  Wir waren heute auf der Spitze bei gutem, aber sehr windigem Wetter. Sind mit der Seilbahn bis zur Hütte ... [weiter]

weiter zum Gipfelbuch
Wandern rund um den Achensee
Wandern rund um den Achensee
 


Touren in der Umgebung:

Österreich Rofangebirge
Rofanspitze
Rofanspitze (2259 m)
Österreich Rofangebirge
Hochiss
Hochiss (2299 m)
Österreich Rofangebirge
Rosskopf
Rosskopf (2246 m)
Österreich Rofan
Haidachstellwand
Haidachstellwand (2192 m)
Österreich Rofan
Haidachstellwand
Haidachstellwand (2192 m)
Österreich Rofangebirge
Ebner Joch
Ebner Joch (1957 m)
Österreich Karwendel
Bärenkopf
Bärenkopf (1991 m)
Österreich Karwendel
Winterwandern im Falzthurntal
Winterwandern im Falzthurntal
Österreich Karwendel
Durch die Wolfsklamm bei Stans zum Wallfahrtsort St. Georgenberg
Durch die Wolfsklamm bei Stans zum Wallfahrtsort St. Georgenberg
Österreich Karwendel
Gütenberg
Gütenberg (1666 m)
Österreich Karwendel
Rappenspitze
Rappenspitze (2223 m)
Österreich Karwendel
Seebergspitze
Seebergspitze (2085 m)
Österreich Karwendel
Mondscheinspitze
Mondscheinspitze (2106 m)
Österreich Karwendel
Sonnjoch
Sonnjoch (2457 m)
Österreich Rofangebirge
Vorderunnütz
Vorderunnütz (2078 m)
Österreich Karwendel
Sonnjoch
Sonnjoch (2457 m)
Österreich Karwendel
Lamsenspitze
Lamsenspitze (2508 m)
Österreich Rofangebirge
Voldöpper Spitze
Voldöpper Spitze (1509 m)
Österreich Karwendel
Hochplatte
Hochplatte (1814 m)
Österreich Karwendel
Schreckenspitze
Schreckenspitze (2022 m)
Österreich Brandenberger Alpen
Guffert
Guffert (2195 m)
Österreich Brandenberger Alpen
Guffert
Guffert (2195 m)
Österreich Karwendel
Kompar
Kompar (2011 m)
Österreich Karwendel
Satteljoch
Satteljoch (1935 m)
Österreich Tuxer Alpen
Kellerjoch
Kellerjoch (2344 m)
Österreich Karwendel
Hahnkampl
Hahnkampl (2080 m)
Österreich Karwendel
Gamsjoch
Gamsjoch (2452 m)
Österreich Karwendel
Mahnkopf
Mahnkopf (2094 m)
Österreich Karwendel
Juifen
Juifen (1987 m)
Österreich Brandenberger Alpen
Schneidjoch
Schneidjoch (1811 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Gratlspitze
Gratlspitze (1899 m)
Österreich Tuxer Alpen
Kuhmesser
Kuhmesser (2264 m)