München & Umgebung

Wanderung von Fürstenfeldbruck entlang der Amper nach Grafrath

1
Tourdaten:
Gesamtgehzeit:  4:00 h
30 Höhenmeter
15,8 Kilometer

Fürstenfeldbruck - Kloster Fürstenfeld - Amper - Sunderburg - Amperschlucht - Grafrath

Charakter: 16 Kilometer lange Wanderung, die meist über Feld- und Wiesenwege und teils auch auf geteerten Straßen verläuft. Auf der beschriebenen Route müssen so gut wie keine Steigungen bewältigt werden.

Mit der S-Bahn: Mit der S4 Richtung Geltendorf zur Haltestelle Fürstenfeldbruck.

Geo-Koordinaten des Ausgangspunkts:
48.17177, 11.262327 (in Google Maps öffnen)

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Wie schon auf den Wanderungen von Olching nach Dachau und von Olching nach Fürstenfeldbruck haben wir uns auch diesmal für einen Ausflug an der Amper entschieden. Wir wandern von der S-Bahn-Station Fürstenfeldbruck zum Bahnhof Grafrath. In Fürstenfeld statten wir dem Kloster einen Besuch ab und spazieren anschließend an der Amper entlang Richtung Schöngeising. Weiter flussaufwärts besichtigen wir die Reste der Sunderburg und marschieren weiter durch die Amperschlucht nach Grafrath.

Wegbeschreibung: Im Norden des S-Bahnhofs Fürstenfeldbruck starten wir unsere Wanderung. Unser erstes Ziel, das Kloster Fürstenfeld ist bereits ausgeschildert. Auf einer Fußgängerbrücke überqueren wir die Oskar-von-Miller-Straße und halten uns nach dem modernen Gebäudekomplex der Sparkasse links. Der Fußgängerweg bringt uns nun zur Oskar-von-Miller-Straße. Dieser folgen wir knapp hundert Meter nach Westen. An der Ampel wechseln wir die Straßenseite und wandern ein Stück südlich in die Bahnhofstraße. Ein kleiner Tunnel führt uns auf die südliche Seite des Bahndamms. Dort halten wir uns rechts. Knapp 500 Meter später wechseln wir wieder die Bahndammseite und spazieren über den Henrik-Moor-Weg direkt auf das Kloster Fürstenfeld zu. Durch ein kleines Tor neben der Kirche St. Mariä Himmelfahrt betreten wir den Innenhof des ehemalige Zisterzienserklosters.

Im Kloster Fürstenfeld angekommen besuchen wir zuerst die prachtvolle Kirche. Vorbei am Klosterstüberl, in dem immer eine Einkehr lohnt, verlassen wir später im Westen die Anlage. Auf der "Am Engelsberg" Straße spazieren wir vorbei an den Besucherparkplätzen, bevor nach links der mit "Wanderweg Fürstenfeldbruck" gekennzeichnete Feldweg zum Amperstausee abzweigt. Das Gewässer haben wir schnell erreicht. Zahlreiche Wasservögel sind hier zu beobachten. Auf einer Informationstafel des nahTourBands erfahren wir, dass auch der blau-orange gefiederte Eisvogel hier heimisch ist. Auf der Fürstenfelder Straße im Norden wechseln wir die Uferseite und wandern anschließend auf der Westseite der Amper nach Süden. Rechts von uns befindet sich eine Kleingartenanlage, welche das Ameisenstüberl nebst Biergarten beherbergt. Vorbei an malerischen Inseln verlassen wir im Süden den Stausee und spazieren unter der Eisenbahnbrücke weiter die Amper flussaufwärts.

Der breite Forstweg durch die Amperauen bereitet uns keine Schwierigkeiten. Hin und wieder können wir an den ufernahen Bäumen deutliche Bissspuren von Bibern erkennen. In einem Waldstück südlich von Buchenau wechseln wir kurz auf einen Trampelpfad am Ufer der Amper. Nur Minuten später befinden wir uns wieder auf dem Hauptweg. Nachdem wir einen bewaldeten Wegabschnitt verlassen haben, setzen wir unseren Weg nach Süden auf einem Pfad Richtung Schöngeisig fort. Schon bald wird im Südosten der Fernmeldeturm Schöngeising sichtbar. Auch die am östlichen Rand der Ortschaft liegende Pfarrkirche von Schöngeising ist im Süden gut zu sehen. Nach ca. zwei Stunden Gesamtgehzeit wechseln wir nahe der Kirche über zwei Brücken und eine kleine Insel auf die Ostseite der Amper.

Unterhalb von Schöngeising macht unser Weg am Amperufer einen großen Bogen nach Westen. Etwas nördlich von uns befindet sich auf dem Gemeindegebiet eines der ersten Wasserkraftwerke Deutschlands. Bereits 1891 wurde mit dem Bau der von Oskar von Miller geplanten Anlage begonnen. Dem Kraftwerk vorgelagert ist ein kleiner Stausee. Wie schon in Fürstenfeld lassen sich auch hier eine Vielzahl an Wasservögeln beobachten. Weiter flussaufwärts wandern wir in nördlicher Richtung auf ein Waldstück zu, welches den Anfang der Amperschlucht im vor uns liegenden Jungmoränengebiet markiert.

Vorbei an einem Wegkreuz tauchen wir auf der breiten Forststraße tiefer in den Wald ein. Der Weg gewinnt allmählich an Höhe und schon bald ist nach rechts die Sunderburg ausgeschildert. Schnell haben wir den Burgstall hoch über dem Amperufer erreicht. Viel ist von Anlage nicht mehr zu sehen. Mit etwas Übung kann man jedoch in dem bewaldeten Areal die Reste von Gräben und Wällen erkennen. Wikipedia weiß zu berichten, dass hier bereits 1800 - 1600 v. Chr. eine frühbronzezeitliche Höhensiedlung entstanden ist. Im Westen der Burganlage folgen wir einem kleinen Pfad, der uns letztendlich wieder zurück zu dem breiten Fahrweg führt. Wieder im Wald folgen wir einem Weg nach Westen, der mit einem roten Pfeil auf weißem Grund markiert ist. An einer Lichtung halten wir uns links. Nachdem wir einen kleinen Einschnitt im Ampertal ausgelaufen sind, erreichen wir die Kläranlage von Grafrath und dahinter auf der Straße "Zur Amperschlucht" die ersten Häuser.

Auf der Mauerner Straße überqueren wir nun zum letzten Mal die Amper und folgen anschließend der Hauptstraße bis zur Schlossbergstraße, in die wir rechts abbiegen. Der Bahnhof Grafrath ist bereits mit 3 Kilometern angeschrieben. Am Ende der Schlossbergstraße bringt uns eine Unterführung auf die andere Seite der B 471. Weiter den Wegweisern zum Bahnhof folgend halten wir uns danach rechts. Östlich von Grafrath marschieren wir nun nach Norden bis uns die Brunnleitenstraße zur Jesenwanger Straße bringt. In diese biegen wir rechts ab und folgen ihr nach Norden. Gleich nach der Unterführung unter den Bahngeleisen, halten wir uns links und spazieren weiter bis zum S-Bahnhof Grafrath. Von dort geht es bequem mit der S-Bahn wieder zurück nach Hause.

Einkehrmöglichkeiten:
  • Klosterstüberl, Fürstenfeld 7c, 82256 Fürstenfeldbruck, Tel. +49 (0)8141/526819. Dienstag bis Sonntag ab 09:30 Uhr geöffnet, Montag Ruhetag.
  • Gaststätte & Biergarten Ameisenstüberl, Schöngeisinger Str. 150, 82256 Fürstenfeldbruck, Tel. +49 (0)8141/103256. Dienstag bis Samstag ab 14:00 Uhr, Sonntag ab 10:00 Uhr geöffnet. Montag Ruhetag.

Autor: Tom Lindner
zu den Bildern

Karte vergrößern
Download GPS-Track
Wanderbuch
Es ist noch kein Eintrag vorhanden.

Jetzt ins Wanderbuch schreiben

Touren in der Umgebung:

Deutschland München & Umgebung
Wanderung von Olching entlang der Amper in die Altstadt von Dachau
Wanderung von Olching entlang der Amper in die Altstadt von Dachau
Deutschland München & Umgebung
Wanderung von Olching entlang der Amper nach Fürstenfeldbruck
Wanderung von Olching entlang der Amper nach Fürstenfeldbruck
Deutschland München & Umgebung
Wanderung von Grafrath zum Wörthsee und nach Steinebach
Wanderung von Grafrath zum Wörthsee und nach Steinebach
Deutschland München & Umgebung
Wanderung von Gauting an der Würm und durch das Leutstettener Moos zum Starnberger See
Wanderung von Gauting an der Würm und durch das Leutstettener Moos zum Starnberger See
Deutschland München & Umgebung
Wanderung von Schwabhausen über Weyhern zum Bumbaurhof bei Markt Indersdorf
Wanderung von Schwabhausen über Weyhern zum Bumbaurhof bei Markt Indersdorf
Deutschland München & Umgebung
Wanderweg InSichGehen von Erdweg nach Altomünster
Wanderweg InSichGehen von Erdweg nach Altomünster
Deutschland München & Umgebung
Wanderung von Geltendorf nach Eresing und Sankt Ottilien
Wanderung von Geltendorf nach Eresing und Sankt Ottilien
Deutschland München & Umgebung
Wanderung von Herrsching über den Hörndlweg zum Kloster Andechs und zurück durch das Kiental
Wanderung von Herrsching über den Hörndlweg zum Kloster Andechs und zurück durch das Kiental
Deutschland München & Umgebung
Wanderung von Starnberg durch die Maisinger Schlucht zum Maisinger See
Wanderung von Starnberg durch die Maisinger Schlucht zum Maisinger See
Deutschland München & Umgebung
Wanderung von Markt Indersdorf über Happach nach Altomünster
Wanderung von Markt Indersdorf über Happach nach Altomünster
Deutschland München & Umgebung
Wanderung von Röhrmoos über Mariabrunn und Ampermoching nach Dachau
Wanderung von Röhrmoos über Mariabrunn und Ampermoching nach Dachau
Deutschland München & Umgebung
Wanderung von Deisenhofen durch das Gleißental zum Deininger Weiher
Wanderung von Deisenhofen durch das Gleißental zum Deininger Weiher
Deutschland München & Umgebung
Wanderung von Tutzing zum Deixlfurter See und auf die Ilkahöhe
Wanderung von Tutzing zum Deixlfurter See und auf die Ilkahöhe
Deutschland München & Umgebung
Wanderung von Tutzing nach Possenhofen
Wanderung von Tutzing nach Possenhofen
Deutschland Bayerisches Alpenvorland
Pähler Schlucht und Pähler Wasserfall
Pähler Schlucht und Pähler Wasserfall
Deutschland München & Umgebung
Wanderung von Wolfratshausen durch die Pupplinger Au zum Kloster Schäftlarn
Wanderung von Wolfratshausen durch die Pupplinger Au zum Kloster Schäftlarn
Deutschland München & Umgebung
Wanderung von Sauerlach durch den Deisenhofener Forst zur Sankt-Anna-Kapelle und Sankt-Ulrich-Kapelle
Wanderung von Sauerlach durch den Deisenhofener Forst zur Sankt-Anna-Kapelle und Sankt-Ulrich-Kapelle
Deutschland München & Umgebung
Jasberg-Runde - Wanderung von Otterfing zum Jasberg und zurück über Erlach und Wettlkam
Jasberg-Runde - Wanderung von Otterfing zum Jasberg und zurück über Erlach und Wettlkam
Deutschland München & Umgebung
Wanderung um Freising über den Rundweg Kultur und Natur
Wanderung um Freising über den Rundweg Kultur und Natur
Deutschland München & Umgebung
Wanderung von Aying über Peiß und Neugöggenhofen zur Mariengrotte in Kleinkarolinenfeld und nach Kreuzstraße
Wanderung von Aying über Peiß und Neugöggenhofen zur Mariengrotte in Kleinkarolinenfeld und nach Kreuzstraße
Deutschland München & Umgebung
Wanderung von Aying zur Barockkirche St. Emmeram in Kleinhelfendorf mit Rückweg über Kaltenbrunn
Wanderung von Aying zur Barockkirche St. Emmeram in Kleinhelfendorf mit Rückweg über Kaltenbrunn
Deutschland Bayerisches Alpenvorland
Hoher Peißenberg
Hoher Peißenberg (988 m)
Deutschland München & Umgebung
Wanderung von Holzkirchen zum Hackensee, zum Kirchsee, zum Kloster Reutberg und nach Schaftlach
Wanderung von Holzkirchen zum Hackensee, zum Kirchsee, zum Kloster Reutberg und nach Schaftlach
Deutschland München & Umgebung
Wanderung von Großhelfendorf über Kaps, Spielberg, das Kupferbachtal und Reisenthal nach Glonn
Wanderung von Großhelfendorf über Kaps, Spielberg, das Kupferbachtal und Reisenthal nach Glonn
Deutschland München & Umgebung
Wanderung von Kirchseeon über den Egglburger See und den Klostersee nach Ebersberg
Wanderung von Kirchseeon über den Egglburger See und den Klostersee nach Ebersberg
Deutschland Bayerische Voralpen
Stallauer Eck
Stallauer Eck (1213 m)
Deutschland Bayerische Voralpen
Blomberg
Blomberg (1248 m)
Deutschland Bayerisches Alpenvorland
Spaziergang zum Isarstausee und Kalvarienberg bei Bad Tölz
Spaziergang zum Isarstausee und Kalvarienberg bei Bad Tölz
Deutschland Bayerisches Alpenvorland
Fentberg
Fentberg (807 m)
Deutschland Bayerisches Alpenvorland
Taubenberg
Taubenberg (896 m)
Deutschland Bayerisches Alpenvorland
Höhlmühle-Rundweg
Höhlmühle-Rundweg
Deutschland München & Umgebung
Wanderung von Grafing Bahnhof über Taglaching, Bruck nach Alxing und zurück
Wanderung von Grafing Bahnhof über Taglaching, Bruck nach Alxing und zurück